1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Private Rundfunkanbieter wollen Ausweitung des Kinderkanals stoppen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. März 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.346
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Berlin - Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e. V. (VPRT) appelliert an die zuständigen MDR-Gremien, den bekannt gewordenen Plänen des Kinderkanal-Geschäftsführers nicht zuzustimmen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Private Rundfunkanbieter wollen Ausweitung des Kinderkanals stoppen

    Jürgen Doetz faselt wieder mal Schwachsinn. Sich über eine evtl. analoge Ausstrahlung zu beschweren ist fast schon lächerlich. Die Zeiten sind vorbei. Einige VPRT-Mitglieder sind schlicht nicht in der Lage selbst für ausreichende Verbreitung ihrer Programme zu sorgen.

    Welche Drogen nimmt man eigentlich in solchen Kreisen?
     
  3. radio bino

    radio bino Guest

    AW: Private Rundfunkanbieter wollen Ausweitung des Kinderkanals stoppen

    Der Dötz geht mir langsam auf dem Keks, er sollte mal Lieber seine Mitglieder auffordern mal mehr auf Qualität als nur auf Quantität zu setzen. Und nicht nur ständig auf die ÖR dreschen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. März 2009
  4. radio bino

    radio bino Guest

    AW: Private Rundfunkanbieter wollen Ausweitung des Kinderkanals stoppen

    Außerdem, was ich nicht verstehe, überall im Europäischen Ausland gibt es Öffentlichrechtliche Kinder Sender, Nachrichten Sender und was weiß ich was es sonst noch gibt, dort können die Privaten auch damit leben und haben dabei noch eine bessere Programmqualität als in Deutschland. Also was soll das Gejammer?
     
  5. maliboy

    maliboy Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    2.298
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    TOPFIELD CRP-2401 mit AlphaCrypt
    SONY KDL-85X8005B mit AlphaCrypt
    AW: Private Rundfunkanbieter wollen Ausweitung des Kinderkanals stoppen

    Noch witziger finde ich ja, das er sich jetzt beschwert, das endlich mal ein Sender was für Jugendliche machen will (seit der einstellung von GIGA gibt es für die in meinen Augen nämlich gar nichts).

    Aber, anstatt, das einer der Privaten das Tut (Nick hatte damit mit der Marke Nickelodeon und einigen Jugendserien die sie früher gesendet haben durchaus die Chance) beschwert man sich, das nun die ÖR 'einspringen'.
     
  6. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Private Rundfunkanbieter wollen Ausweitung des Kinderkanals stoppen

    Regen wir uns nicht auf. Doetz ist gegen alles. Das ist sein Beruf. Gegen alles außer Schleichwerbung. Für die kämpft er. Seit er sie bei Sat.1 unterbrachte.

    Unterm Strich wollen die Privaten etwas mit Hilfe des 3-Stufen-Tests verbieten, ohne zu wissen, was das zusätzliche Angebot eigentlich beinhalten soll. Das ist das Problem. Der Test kann nur bestimmte Dinge verhindern, aber nicht pauschal. Deswegen kann man Deotz hier mal wieder nicht ernst nehmen.
     
  7. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Private Rundfunkanbieter wollen Ausweitung des Kinderkanals stoppen

    Das ist das offensichtliche PRoblem mit dem VPRT. Er will immer nur pauschal verhindern.
    Er verhinderte einen Nachrichtenkanal, dem man per Auftrag Bundestagsübertragungen hätte auferlegen können, obwohl kein Privater den Bundestag auch mit dem Ar*** nur ansieht. In der Folge gibts zum Schutz der Privaten das Mischmasch-Vehikel Phoenix, aber keinen anständigen Nachrichtenkanal. Auch keinen Privaten.
     
  8. Fireglieder

    Fireglieder Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Private Rundfunkanbieter wollen Ausweitung des Kinderkanals stoppen

    Naja,die qualität der privaten kann einem egal sein.
    Aber bei den ör könnte mehr qualität wirklich nicht schaden.
    Aber man startet ja lieber permanet neue internetseiten.
    In östereich soll es wohl nur 2 oder 3 ör sender geben.
    Wird immer als beispiel aufgeführt wie wenig 17€ für die gebotenen Leistung in Deutschland sind.

    Du glaubst doch nicht das man den kika erweitern will,um dort ne gute Jugendsendung zu starten,die sich mit internet computer games u.s.w beschäftigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2009
  9. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.762
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Private Rundfunkanbieter wollen Ausweitung des Kinderkanals stoppen

    Durch die Verschiebung von Comedy Central sind doch analoge Kapazitäten frei geworden. Wer blockiert denn hier die Neuvergabe?
     
  10. radio bino

    radio bino Guest

    AW: Private Rundfunkanbieter wollen Ausweitung des Kinderkanals stoppen

    Die könnte einen egal sein, wenn die Privaten sich nicht ständig in die Programm Politik der ÖR einmischen würden, ohne es besser machen zu können.

    Schon mal bemerkt das es neben Deutschland und Österreich auch noch andere Länder in Europa gibt die ein Öffentlich Rechtliches System haben? Und es doch komisch ist das Länder wie Italien, Tschechien, Polen, England und Frankreich einen Öffentlich Rechtlichen Nachrichten Kanal haben und das in Koexistenz mit Private Nachrichtensender die es auch verdient haben so genannt zu werden? Währen in Deutschland solch ein vorhaben von Öffentlich Rechtlicher Seite regelrecht von der VPRT bekämpft und verhindert wird, nur um ihre pseudo Nachrichtsender, die nicht mal annähernd an die Qualität ihrer Ausländischen Pendantden herankommen, vor der angeblich Einstellung zu beschützen? Nun versucht man die Ausweitung von KIKA mit einer Jugendschiene zu verhindern. Schon mal auf Hotbird geschaut was die RAI für Spartenprogramme anbietet, würden ARD und ZDF das wollen, was glaubst du würde es für ein Geschrei bei der VPRT geben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. März 2009

Diese Seite empfehlen