1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Private nur in HD oder auch "normal digital"?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Klopper, 18. März 2017.

  1. Klopper

    Klopper Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    in 'nem Berliner Radiosender wurde kürzlich gesagt: Wer die Privaten nicht in HD will (und damit Geld spart) kann sie weiterhin digital in SD sehen.
    Habe dazu bisher nirgends ne Info gefunden.

    Kann das hier jemand bestätigen oder haben die Blödsinn erzählt?

    MfG
     
  2. SAMS

    SAMS Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.109
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Receiver u. a.: Digenius PVR - Gigablue HD Quad Plus - Octagon SF4008 4K

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Programme von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Inverto Black Ultra Quad-LNB - SG2500A

    IPTV: Telekom Entertain mit Basispaket

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Empfang vorbereitet
    Über DVB-T2 wird es keine SD-Sender mehr geben. In HD sind fast alle Privatsender verschlüsselt (Freenet TV), nur Bibel TV und QVC werden unverschlüsselt sein und in qHD (= quasi HD) gesendet. Die Öffentlich-Rechtlichen Programme werden nicht verschlüsselt.

    Dies gilt landesweit.
     
  3. Klopper

    Klopper Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Super, vielen Dank!
    Frage mich woher die diese Info haben und das dann noch verbreiten???
    Ist doch ein Witz den 1. April vorzuziehen....
     
  4. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    13.079
    Zustimmungen:
    3.615
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Ja über Sat und das wurde bestimmt mit dazu gesagt. :winken:
    Und Sat sendet auch digital. :)
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wenn der Hauseigentümer in seinem mittelgrossen / grossen Mietobjekt
    die Umstellung auf SAT-ZF Verteilung nicht tragen kann / will?
    Eine "preisgünstige" Lösung für die weitere DVB-T Verteilung im Haus
    mit nur einer zusätzlichen Sat-Antenne und mit DVB-T Kopfstellentechnik:
    Einführung von DVB-T2 > zufriedenene Mieter, die weiterhin auch die Privaten
    mit SD-Auflösung via DVB-T ohne Pay-TV Gebühren nutzen können (die ÖR in HD-Qualität).
    Ab einer Empfangsgeräteanzahl von 45 (45 x 69 €/a pro freenet Pay-TV Abo = 3105 €)
    könnte sich die Investition für die Sat-Antenne plus DVB-T Kopfstation schon in
    einem Jahr armortisieren, ab dem zweiten Nutzungsjahr nur noch Freude wegen dem
    kostenfreien Privaten Werbe-TV. > Infos (Programmzusammenstellung modifizierbar)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2017
    Medienmogul gefällt das.
  6. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    1.529
    Zustimmungen:
    393
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das ist so nicht richtig. Einerseits hat @Discone sehr deutlich gesagt, dass man in größeren Hausverteilungen problemlos DVB-T1 Programme selbst herstellen kann.

    Anderseits besteht zumindest derzeit die Möglichkeit, der DVB-T2 Zwangsumstellung zu entgehen, indem man die Antenne umstellt.

    In meiner Region gibt es zum Beispiel weiterhin 22 DVB-T1 Programme free-to-air, darunter 14 öffentlich-rechtliche in deutscher Sprache.

    Ich habe schon meine DVB-T Receiver auf Nordhelle und Ahrweiler / Bad Marienberg umgestellt. :winken:

    Privatsender in DVB-T1 gibt's auch jede Menge, allerdings kostet das 14 € im Monat. Dafür enthält das Paket BBC One und BBC Two (über die Antenne).

    @Klopper: der Berliner Radiosender meinte selbstverständlich, dass über Satellit und Kabel weiterhin Hunderte von Fernsehprogrammen in SD-Qualität übertragen werden.

    Wer sich auf DVB-T beschränkt, verzichtet auf eine Vielzahl von sehr interessanten und informativen Fernsehprogrammen.

    Die Materialkosten für eine Satelliten-Antenne sind deutlich billiger als die erste Jahresgebühr von Freenet.

    Man muss nur gucken, dass man einen Ort findet, wo man die Antenne hinstellt, ohne dass der Vermieter Rabatz macht. :winken:

    Hat man nette Nachbarn, kann man sich auch zusammen tun und Sat-IP nutzen.

    Eine unauffällige Balkon-Antenne gehört zur vertragsgemäßen Nutzung der Wohnung und kann nicht verboten werden. :cool:
     
  7. hsi

    hsi Silber Member

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    38
    In meiner Region gibt's da nix, da kann ich die Antenne "umstellen" wie ich will.
     
    Spoonman gefällt das.
  8. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.627
    Zustimmungen:
    960
    Punkte für Erfolge:
    123
    Deswegen sind solche Aussagen ja auch nichts wert nichtmal die elektronische "Tinte"
     
  9. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.652
    Zustimmungen:
    2.633
    Punkte für Erfolge:
    213
    "qHD" bedeutet "quarter HD", also 25% der Full-HD-Auflösung. ;)
     
    whitman gefällt das.
  10. DVB-T-H

    DVB-T-H Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    379
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Das ist natürlich eine sehr hilfreiche Antwort für den Fragesteller! Wie soll er denn sein der Antenne drehen, dass er in Berlin weiterhin Empfang hat? Oder um die Digitenne zu abonnieren?

    Ach ja: welche deutschen Privatsender bekommst du denn dann? Das ist das, was die Leute interessiert, und nicht dein ellenlanges Blabla zu ausländischen Sendern. Die sind einfach nicht relevant für den üblichen Zuschauer.

    @SAMS hat schon korrekt geantwortet - mal abgesehen von qHD=quarterHD
     
    netzgnom gefällt das.

Diese Seite empfehlen