1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Privat-TV (RTL, Sat.1 usw.) in der DDR ?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Brummschleife, 2. Juli 2013.

  1. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    Anzeige
    Frage: Wo (ausser Berlin) konnte man schon vor 1989 RTL, Sat.1 u.a. ueber Dach-Antenne auf dem Territorium der ehemaligen DDR empfangen ?
     
  2. DR-T

    DR-T Senior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    analogradio ;-)
    röhrenfernseher ;-)
    dvb-t
    dvb-c (eigentlich dvb-k)
    AW: Privat-TV (RTL, Sat.1 usw.) in der DDR ?

    im allgemeinen war das natürlich satellitenempfang!!!! die sogenannten schüsseln waren bei gemeinschaftsanlagen recht oft auf dem dach neben den anderen antennen. dresdengruß
     
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Privat-TV (RTL, Sat.1 usw.) in der DDR ?

    Man muss dazu wissen, dass die sog. terrestrischen Stützfrequenzen der Privaten TV-Sender in Deutschland relativ leistungsschwache Funzeln waren, zudem oft grausig koordiniert.

    So störte beispielsweise oft ein paar KM entfernter lokaler TV-Umsetzer den Empfang und machte ihn ungenießbar.

    Selbst wenn von einem Grundnetzsender (wie z.B. dem Stuttgarter Frauenkopf) gesendet wurde, waren die Sender deutlich leistungsschwächer wie die über den gleichen Masten verbreiteten Ö-R-Stationen.

    Der Bundespost war es recht, sie wollte ja schließlich in der Zeit Kabelanschlüsse verkaufen. Sat-Anlagen waren genehmigungspflichtig und kosteten monatliche Gebühr.

    Wer also in der BRD nicht in einer Großstadt / in absoluter Nähe zu einer Großstadt wohnte, hatte also keine Chance auf Privat-TV-Empfang.

    So halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass von diesen ohnehin schwachen, mit Stören ringsum eingekesselten Sendern noch was brauchbares in der DDR ankam. Bei Tropo sicherlich, aber nicht dauerhaft.

    Wie von dir gesagt - Berlin-Empfänge ausgenommen.

    Hier in der Nähe von Stuttgart kamen ZDF und SW3 vielerorts ohne Probleme glasklar vom Frauenkopf, aber RTL und Sat1 (zudem noch auf K36, wo die Videorecorder schon sendeten!) und später noch B.TV schon deutlich angerauscht.

    Lediglich die RTV-Funzel auf dem Daimlerkamin (kam viel später!) ging brauchbar :)

    Gruß,

    Wolfgang
     
  4. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.257
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Privat-TV (RTL, Sat.1 usw.) in der DDR ?

    Sat1/RiasTV ging damals bis in die Niederlausitz.Das Signal war teilweise leicht angerauscht.
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.241
    Zustimmungen:
    1.561
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Privat-TV (RTL, Sat.1 usw.) in der DDR ?

    Ich habe dunkel in Erinnerung, das es SAT 1 auch von Göttingen gab. weiß aber nicht mehr, ob vor oder nach der Wende aufgeschaltet wurde.

    RTL gab s in der DDR terrestrisch nirgends.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2013
  6. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    354
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Privat-TV (RTL, Sat.1 usw.) in der DDR ?

    Davor ;), nämlich am 08.01.1988. Es handelte sich um K39 mit einer Leistung von 1kW.
     
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.241
    Zustimmungen:
    1.561
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Privat-TV (RTL, Sat.1 usw.) in der DDR ?

    Ah ja waren meine Erinnerungen doch richtig. Wust ich doch das es in der Südlichen Börde und im Harz SAT 1 gab.
     
  8. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.812
    Zustimmungen:
    700
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Privat-TV (RTL, Sat.1 usw.) in der DDR ?

    Eventuell im Raum Boizenburg/Zarrentin?
     
  9. digifreak

    digifreak Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.832
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Privat-TV (RTL, Sat.1 usw.) in der DDR ?

    Die 200 kW Sender auf Kan. 35 und 42 aus Kassel-Söhrewald dürften SAT 1 und RTL auch ins nordwestliche Thüringen gebracht haben.
    Die Sender GÖ-Osterberg K29 u. 39 hatten starke Richtstrahlung auf das mittlere unnd westl. Stadtgebiet und zudem mit der Gleichkanalbelegung Heidelstein ZDF und Rimberg HR3 zu kämpfen. Es gab aber in GÖ-Geismar noch zwei Sender für RTL und SAT 1 deren Kanäle und Sendeleistung ich gerade nicht parat habe.
    Evtl. hat der Sender BS-Broitzem auch noch Gegenden Sachsen-Anhalts im nördl. Vorharz erreicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2013
  10. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    354
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Privat-TV (RTL, Sat.1 usw.) in der DDR ?

    Die Reichweite von Kassel muss in der Tat recht gut gewesen sein; Sat.1 wurde an diesem Standort jedoch erst am 21.12.1990 aufgeschaltet, also etwas zu spät für die DDR ^^

    Zu Göttingen: es waren
    Göttingen RTL K 29 500W
    Göttingen/Geismar RTL K 26 50W

    Göttingen Sat.1 K 39 1kW
    Göttingen/Geismar Sat.1 K 52 130W
     

Diese Seite empfehlen