1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Privat Insolvenz

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Phalep, 11. März 2008.

  1. Phalep

    Phalep Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    1.729
    Ort:
    Kölner Bucht
    Technisches Equipment:
    SKY+ Reciever 2TB - Sat
    Anzeige
    Hallo liebe Leute,

    ich hätte da ein paar Fragen zum Thema Privat Insolvenz,
    die ich gerne loswerden würde.

    1.) Können die Gläubiger sich das Geld bei Familienangehörigen holen?
    2.) Wie funktioniert das mit dem Einkommen?
    3.) Wer bestellt den Insolvenzverwalter?

    Vielen Dank im Voraus.

    :winken: phalep
     
  2. r123

    r123 Guest

    AW: Privat Insolvenz

    1. Wenn die Angehörigen ebenfalls (durch Vertrag) haften: ja
    2. ????
    3. Das Gericht
     
  3. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Ort:
    Ankh-Morpork
    AW: Privat Insolvenz

    1.) Nein.
    2.) Siehe hier.
    3.) Siehe vorheriger Beitrag.
     
  4. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.212
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Privat Insolvenz

    1) Nein, außer bei Bürgschaften

    2) Das Einkommen wird gem. der Pfändungstabelle nach § 850c ZPO berechnet. In den letzten beiden Jahren gibt es dann noch einen Bonus darauf

    3) vor dem eigentlichen Insolvenzverfahren muß eine außergerichtl. Einigung mit den Gläubigern gesucht werden. Dies geht nur über einen spezialisierten Rechtsanwalt oder eine öffentlich anerkannte Schuldnerberatung. Die erstellen einen sog. Schuldenbereinigungsplan. Wenn mind. ein Gläubiger diesen ablehnt oder weiter Zwangsvollstreckungen betreibt, gilt dieser als gescheitert. Der Rechtsanwalt bzw. die Schuldnerberatung stellt dann eine entspr. Bescheinigung aus, nur damit geht das Ganze dann vor Gericht weiter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2008
  5. Phalep

    Phalep Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    1.729
    Ort:
    Kölner Bucht
    Technisches Equipment:
    SKY+ Reciever 2TB - Sat
    AW: Privat Insolvenz

    vielen dank :)

    ich denke es sollte ein rechtsanwalt aufgesucht werden!

    :winken: phalep
     
  6. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    AW: Privat Insolvenz

    Du brauchst keinen Rechtsanwalt, dass Geld kannst du dir sparen. Gehe einfach zur nächsten Schuldnerbeartung. Die helfen dir und machen wirklich alles für dich. Die klären dich auf, schreiben die Gläubiger an und zahlen sogar die Portokosten. Deine einzige Aufgabe ist, zu der Schulderberatung zu gehen und eine Liste aller deiner Schulden mit Gläubigern machen. Am besten alle Briefe mit Adressen der Gläubiger mit nehmen. Nachdem die Gläubiger angeschrieben wurden, müssen die in einer bestimmten Zeit (ca. 6 Wochen) reagieren. Wenn das alles durch ist, wird ein Antrag von der Schuldnerberatung aufgesetzt, dass du dann nur beim Gericht abgegeben musst. Innerhalb von wenigen Tag bekommst du dann ein Schreiben, worin drin steht, dass die Insolvenz eröffent wurde und wer dein Treuhändler ist. Danach kontaktiert dich der Treuhändler und wird dich zu Hause besuchen. Davor brauchst du keine Angst zu haben. In den meisten Fällen ist er in Ordnung und hilft dir sogar. Er wird deine Bank anschreiben und der erklären, dass er über dein Konto verfügen wird, aber in den meisten Fällen behälst du dein Konto, deine EC-Karte und kannst weiterhin alles machen wie vorher.

    Bis 989,99 € wird nichts gepfändet, was darüber geht, behälst du ca. 30%, also verdienst du z.B. 1300 € Netto, musst du 220,40 € abgegben und du hast 1079,60 € für dich. In Zukunft bekommst du keine Mahnungen mehr und keine Besuche vom Gerichtsvollzieher. Nach 3-4 Monate wird ein Abschluss (weiß nicht wie das genau heißt) vom Gericht eingeleitet und in dieser Zeit können sich die Gläubiger noch mal melden. Dann ist das auch schon beendet. 12-18 Monaten nach der Eröffnung der Insolvenz wird das Ganze vom Treuhändler komplett beendet. Das heißt, du verfügst wieder alleine über dein Konto und bist wieder rechtsfähig oder wie das heißt. Danach musst du nur noch eins machen, 6 Jahre lang insgesamt den pfändbaren Betrag abgegeben. Wichtig! keine neue Schulden machen und an die Richtlinien achten. Danach wird entschieden ob du eine Restschuldbefreiung erhälst, was in den meisten Fällen passiert. Solltest du arbeitslos sein, musst du nachweisen, dass du dich auch bemühst Arbeit zu finden, also am besten Absagen und Bewerbung sammeln.

    Ich möchte nur so viel sagen, wenn jemand mal in dieser Misslage ist und nicht mehr weiter weiß und vor einem Zusammenbruch ist, ist die Inslovenz eine gute Sache. Ich will das nicht gut heißen, doch was man manchmal im Fernsehen sieht und hört ist echt total übertrieben und angstmacherei. Ich kann dir nur raten, dass durch zuziehen. Solltest du weitere Fragen, PN an mich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2008
  7. superchango

    superchango Guest

    AW: Privat Insolvenz

    Dazu noch ein weiser Spruch: Den Bürgen sollt man würgen.
     
  8. austrojerk

    austrojerk Gold Member

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    1.176
    Ort:
    N/A
    AW: Privat Insolvenz

    wozu macht man überhaupt schulden?
     
  9. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Ort:
    Ankh-Morpork
    AW: Privat Insolvenz

    Wenn du es eilig hast, ein bisschen Geld auftreiben kannst und bereit bist, für ein paar Monate das Land zu verlassen, kannst du die ganze Sache auch sehr beschleunigen.

    Frankreich, 2 Jahre, England sogar nur ein Jahr. Deutschland, lächerliche sechs Jahre und auch nur, wenn alles gut geht.
     
  10. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    AW: Privat Insolvenz

    Wenn man selber oder Familienangehörige krank werden, arbeitslos wird oder unerofft Kosten ins Haus kommen, die man ohne einen Kredit/Dispo nicht lösen kann, doch trotzdem darauf nicht verzichtigen kann. Da gibt es viele Möglichkeiten und alle die meinen, das man bei Schulden selber schuld ist, kann ich nur sagen, ich wünsche euch, in so eine Schuldenfalle nie reinzugeraten. Wenn man einmal drin ist, ist es sehr schwer wieder da raus zu kommen. Es sind nicht immer die Leute verschuldetet, die das Geld nur raus schmeißen. Schnell ist der Dispo um 1000-2000 € überzogen und dann fängt schon die ******* an. Genauso war es bei mir. Ein einfacher Dispo und am Ende bestanden meine Schulden aus sicherlich um die 70% nur durch Zinsen. Die Hälfte meines Einkommens ging nur für Zinsen und meine Schulden wurden einfach nicht weniger. Nach 10 Jahren hatte ich das doppelte zurück gezahlt, als ich jemals von der Bank erhalten hatte, trotzdem waren die Schulden noch da. Wer das nicht glaubt, es ist leider so. Da gab es nur einen Weg, Verbraucherinsolvenz und mir geht es jetzt richtig wieder gut. Und glaubt mir, die Gläubiger hatten ihr Geld durch ihre Zinsen doppelt und dreifach wieder bekommen.
     

Diese Seite empfehlen