1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PRESSEMITTEILUNG: Initiative Marketing Digital Radio

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von W. Neuert, 21. Februar 2003.

  1. W. Neuert

    W. Neuert Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Mehr Planungssicherheit bei Einführung von Digital Radio in Deutschland erforderlich

    Politik sollte nun schnelle und wegweisende Entscheidungen treffen

    Frankfurt/Main (21.02.2003) Die Initiative Marketing Digital Radio (IMDR)erwartet mehr Planungssicherheit bei der Einführung von Digital Radio in Deutschland. Nach Aussagen von IMDR-Vorstandschef Helmut Egenbauer sollte nun auch die Politik eine klare Position beziehen. Von einem am 25.02.2003 stattfindenden Spitzengespräch in Dresden erwartet die IMDR wichtige Impulse
    für ganz Deutschland.

    "Die Voraussetzungen für die Einführung von Digital Radio sind jetzt geschaffen", er­klärt Helmut Egenbauer. Der Ausbau des Sendernetzes ist so gut wie abgeschlossen. Bereits jetzt können in Deutschland insgesamt weit über 100 Programme über Digital Radio gehört werden. Allein in den ersten 9 Monaten nach Markteinführung des neuen Digitalen Autoradios "Woodstock DAB
    52" von Blaupunkt sind bereits 19.000 Geräte verkauft worden. Auch in den internationalen Gerätemarkt ist Bewe­gung gekommen.

    "Was wir nun brauchen, sind schnelle und vor allem wegweisende politische Entschei­dungen, um Digital Radio in Deutschland endlich zum Durchbruch zu verhelfen", sagt Egenbauer. "Gerade die privaten Radioveranstalter, aber auch die Hörer und die Ge­rätehersteller brauchen klare Planungssicherheit für den Übergang von der analogen zur digitalen Rundfunktechnik."

    Gleichzeitig warnt er davor, dass Deutschland auf dem Gebiet des digitalen Rundfunks international den Anschluss verpassen könnte. Schon jetzt gehört Deutschland nicht mehr in die "Spitzen-Liga" der Länder, die innovativ neue digitale Rundfunktechniken fördern und erfolgreich einführen. In
    Großbritannien und anderen Ländern hat sich Digital Radio bereits etabliert.

    In den USA werden im ersten Jahres-Quartal 100 US-Radiostationen ihren digitalen Betrieb aufnehmen.

    Einen Meilenstein bei der schnellen politischen Entscheidungsfindung sieht die IMDR im Spitzengespräch mitteldeutscher Politiker mit Programmveranstaltern, Geräteher­stellern und Sendernetzbetreibern am kommenden Dienstag (25.02.03) in Dresden. Bei diesem Gespräch gehe es nicht
    nur um die Zukunft von Digital Radio in Sachsen, so Egenbauer. Er erwarte von diesem mitteldeutschen Treffen neue Impulse für eine zügige Einführung von Digital Radio in ganz Deutschland.

    Kontakt:

    Nikola Marquardt; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    IMDR; c/o Digital Radio Mitteldeutschland e.V.
    Tel: 03 45 / 5 30 43 61; Fax: 03 45 / 5 25 51 55
    e-Mail: presse@digitalradio.de
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Eine typische Täuschung. Die 100 Programme kann man nirgendwo alle empfangen. Oder gibt es jemand der an jedem Ort in Deutschland gleichzeitig sein kann ?? Ein völlig fehlleitende Aussage.
    Also wenn man einen Norddeutschen an der Küste fragt, dann kann sich der über die Aussage "Der Ausbau des Sendernetzes ist so gut wie abgeschlossen" nur noch wundern.

    Ich habe selbst DAB, aber solche Sätze lassen diesen IMDR Club nicht gerade seriös erscheinen.
    MfG
    Terranus
     
  3. W. Neuert

    W. Neuert Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Berlin
    Hat ja auch niemand behaupted und wurde nur von dir hineininterpretiert.

    <small>[ 21. Februar 2003, 22:35: Beitrag editiert von: W. Neuert ]</small>
     

Diese Seite empfehlen