1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Prepaid und der Ärger begann...

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von LIPper, 5. Oktober 2006.

  1. LIPper

    LIPper Neuling

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo Forengemeinde!

    Ich wollte mal wissen wie ihr den Fall seht!

    Ich habe letztes Jahr eine Premiere-Abo Komplett für 20 € gehabt. Eigentlich nur um Bundesliga sehen zu können. So weit so gut! Da sich ja die Überragungsrechte geändert haben, habe ich das Abo gekündigt, was auch kein Problem war, bekam dann die obligatorischen 2 Monate drauf, ok!

    Wechsel zu Arena war kinderleicht, war ja ein Neukunde!:cool:

    So, nun spiel meine Favorit außnahmsweise CL, und die wird ja exklusiv bei Premiere übertragen. Also was tun? Abo war gekündigt und ein neuen Vetrag wollte ich nicht. Da kam ich beim Suchen auf das Prepaid-Abo.

    12 Monate Premiere inkl. D-Box keine Freischaltgebühr und auch sonst keine Folgekosten:rolleyes: Ok, gekauft!

    Nun beginnt der Ärger!:wüt:
    Ich wollte nun das Prepaid-Abo freischalten lassen. Bei der Servicenummer angerufen und dem armen Mitarbeiter versucht klar zu machen was ich will! Verdammt, wenn ich mich so dumm am Telefon angestellt hätte wäre ich meine Job vermutlich schon los.
    "Was möchten Sie?" Prepaid-Abo freischalten?" "Was ist das?" usw.
    Nachdem ich dem völlig überforderten Callcenterfritzen mind. 3 mal erklärt habe was ich möchte "Nämlich nur das ABO aktivieren!!!" hat er mich mit einer Kollegin verbunden. Ok, das ganze noch einmal!
    "Alles klar" flötete der nette Callcenterengel in den Hörer und ich hatte das Gefühl das alle zu meiner Zufriedenheit abgewickelt wird. GEHT DOCH!

    Tja, haste gedacht Puppe! Als erstes kam eine falsche Karte! Ok, kann, darf aber nicht passieren. Hatten ja meine Decoderseriennummer...
    Aber der Hammer kommt jetzt: Heute morgen kurz mal die Konten gecheckt und was sehe ich da:eek::eek::eek:

    Premiere Aktivierungegebühr 31,32€
    Premiere 5´er Kombi 39,98€
    ------------------------------------
    Gesamt 71,30€

    Ich wollte meinen Augen nicht trauen!!!
    Ich gleich ans Telefon und die "nette Servicehotline" angerufen! Ich bin nicht ausfallend geworden, das vorweg. Aber da sagt der Typ, ich hätte am 27.09. ein 5´er Abo bestellt! Ja nee, is klar!! Jetzt riss mir der Geduldsfaden entgültig! Ich bin immer noch nicht ausfallend geworden, aber nach meiner Aufzählung was doch schon alles schief gegangen war, legte der Mitarbeiter einfach auf!!! Hola!! Respekt!! Unbequeme Kunden macht man so nur noch unbequemer!!!
    Erneuter Anruf! Wieder eine nette Frauenstimme, obwohl meine Name da wahrscheinlich schon in irgendeiner Form markiert war "Achtung, Kunde ist sauer oder so..." Jedenfalls ich mit der gleichen Wortwahl der Dame erklärt was ich eigentlich wollte.
    Auch sie war der Meinung das ich ein 5´er Kombi geordert hätte und zwar auf meiner 2.Karte!! Ups? Ich habe doch nur noch eine???:eek: Wie jetzt? Ich teilte der Dame mit, daß das erste Abo fristgerecht gekündigt wurde und ich jetzt quasi ein neues habe und zwar das PREPAID-ABO!!! Ohne Zu- oder Sonderzahlungen!!
    Schweigen... Gemurmel...Schweigen... Ähhh...Moment... Auch so!:(
    "Ich glaube da hat der Kollege eine Fehler gemacht" Na da schau her! Das meine ich aber auch!!! So jetzt bin ich mal gespannt wie lange es dauert bis ich von denen Bescheid bekomme das es sich um ein Versehen handelt und alles auf mein Prepaid-Abo umgestellt wird.
    Und wegen dem Mitarbeiter der mich einfach weggedrückt hat, laß ich mir auch noch was einfallen! So geht es nun mal nicht! Ich bin ein zahlender Kunde und als so einer möchte ich bitte auch behandelt werden.

    So, das mußte jetzt mal alles raus! Hat jemand ähnlich Erfahrungen gemacht, und wenn ja wie hat sich das Problem gelöst?

    Viele Grüße aus OWL!
     
  2. Thomas_H

    Thomas_H Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    516
    AW: Prepaid und der Ärger begann...

    Geld zurückbuchen und Prepaid über die auf der Vertragsbestätigung angegebene Tel.nummer aktivieren (falls nicht schon aktiviert).
    Fertig.
     
  3. LIPper

    LIPper Neuling

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Prepaid und der Ärger begann...

    Zurück holen? Das geht?

    Und die Tel.Nr. die im mitgelieferten Prospekt steht verweist auf eine neuer Nummer. Da hab ich dann auch versucht das Abo zu starten. Ergebniss s.o.

    Aber trotzdem dank!
     
  4. Thomas_H

    Thomas_H Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    516
    AW: Prepaid und der Ärger begann...

    Bis zu 6 Wochen nach Einzug.

    Das ist glaube ichdie Nummer zum Selbstfreischalten der Smartcard ohne Hotline: 01805-514451

    Gruß ThomasH
     
  5. LIPper

    LIPper Neuling

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Prepaid und der Ärger begann...

    Hi!

    Es ist sogar möglich das Geld jederzeit zurück zu holen!!:D
    Hab gerade mal mit meiner Bank telefoniert.
    Trotzdem hat die Sache einen faden Beigeschmack...

    CU!
     
  6. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Prepaid und der Ärger begann...

    Ich rate dir dringend davon ab das Geld "einfach so" zurück zu buchen ! Gibt nur ärger. Am besten nochmal ne Mail an Premiere schreibe, Problem sachlich schildern und eine Frist von 3-4 Wochen (wie du halt magst) setzen.

    Dann kündigst du an, das du innerhalb von der genannten Wochenzahl das Geld zurückbuchst, falls Premiere sich nicht bei dir Meldet und um aufklärung bemüht !

    Wichtig ist auch, die Abo karte (die du jetzt hast) nicht Aktivieren !
     
  7. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Prepaid und der Ärger begann...

    Ich glaube es schon fast, wie es weitergeht:

    Inkassko weiß gar nichts davon und schickt dir eine Mahnung inkl. Gebühren.

    Wir wissen ja, Premiere ist so (absichtlich) blöd.
     
  8. fcsh

    fcsh Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    4.393
    Ort:
    Deutschland/Bayern
    AW: Prepaid und der Ärger begann...

    Besteh aber drauf, dass du das Geld tatsächlich zurück bekommst, nicht nur eine Gutschrift (wird oft "aus verwaltungstechnischen Gründen" gemacht).
     
  9. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Prepaid und der Ärger begann...

    Richtig, in der Frist muss stehen, das du das Geld zurück haben willst, und nichts anderes. Meist ruft dann nach 5-10 Tagen ein fähiger Premiere Mitarbeiter an. Und dann regelt sich das. Das ist dann meist kein 08/15 Hotliner sondern jemand der nen bisschen mehr Ahnung hat. War bei mir zum Mindist immer so bei Problemen.
     
  10. LIPper

    LIPper Neuling

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Prepaid und der Ärger begann...

    Die Karte war schon freigeschaltet als sie hier angekommen war:eek:
    Da ich Probleme mit der ersten Karte hatte, habe ich bei der Technik angerufen, die meinte das die Karten, die per Post verschickt werden schon freigesschaltet sind... Toller Trick!

    Ich Moment ist bei mir aber noch alles dunkel:wüt:
    Werde den bis Montag Zeit geben die Sache zu regeln und werden dann per Mail und Fax die Sache nochmal schilder und auch gleich eine Frist setzten.

    Danke erstmal für eure sachdienlichen Hinweise! Schönes Wochenende!
     

Diese Seite empfehlen