1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere zürnt nach ARD-Fußball-Deal

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Kalle, 28. Juni 2003.

  1. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.632
    Anzeige
    Im ARD-Videotext ist auf Tafel 404 folgendes zu lesen:
    "Nach der Entscheidung über die Rückkehr der Fußball-Bundesligaberichterstattung in die ARD-Sportschau hat Premiere-Chef Kofler mit Konsequenzen gedroht.
    Im "Spiegel" sprach Kofler, der bis Ende Oktober über eine Option für die Liga-Spielzeiten 2004/05 und 2005/06 entscheiden kann, von einem unerfreulichen Abschluss. Man werde diese Option jetzt grundlegend überdenken.
    Er sei bei dem eigenen Vertragabschluß vom einem Free-TV-Partner SAT.1 ausgegangen und habe nur deshalb "gewaltige Zugeständnisse" gemacht".

    Ende der Meldung.

    Ich frage mich, will dieser arrogante Kerl anderen vorschreiben wie und mit welchem Partner sie Verträge aushandeln. Die Dreistigkeit von Kofler ist kaum zu überbieten.
    Wenn seine Drohung mit dem "Überdenken" die Drohung sein soll auf Premiere künftig keine Bundesliga mehr zu senden, dann kann er sein defizitiäres Pay-TV gleich begraben.
    Klar dass ihm SAT.1 "lieber" gewesen wäre, ein Kirchsender. Herr Kofler, gottseidank können Sie sich nicht in jede Vertragsverhandlung einmischen und: SAT.1 hätte doch mehr bieten können - nur wie soll dies refinanziert werden.
    Wenn Kofler denkt, mit Einmischen in fremde Angelegenheiten kann er die Abo-Zahlen von Premiere erhöhen, erliegt er einem schweren Irrtum.
     
  2. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    Du weißt doch gar nicht, worum es da nun im Detail geht. Außerdem steht die Meldung bei der ARD, die ja ihren preiswerten Deal feiern will. Warte erst einmal, was da genau im Spiegel steht. Dann wissen wir die Hintergründe.

    <small>[ 28. Juni 2003, 21:50: Beitrag editiert von: Florian ]</small>
     
  3. dreamer1

    dreamer1 Neuling

    Registriert seit:
    28. Juni 2003
    Beiträge:
    5
    Ort:
    mannheim
    Also ich muss echt sagen...irgendwie kommen mir fast die Tränen für den Herrn K. von P.....;-)
    Mann ist doch echt das Gleiche....ich meine der davor hieß auch K. ( Kirch)
    Nur verstand dieser es auch seine "Wünsche" durchzubekommen...
    Ich finde es gar nicht sooo verkehrt, dass die BL nun wieder bei der ARD sein soll..
    Ist wie in "altenZeiten"..
    Naja und was will Premiere nun tun ?
    ...einfach. die zeigen uns die Wiederholungen der BL des letzten Jahres....
    mit den Filmen ist es ja schließlich auch nicht anders !
     
  4. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    Habe mir das bei Spiegel Online gerade einmal durchgelesen. Es geht darum, dass die ARD ja so viel Geld gespart hat. Premiere will das natürlich jetzt auch.
     
  5. Ricardo

    Ricardo Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    879
    Ort:
    Leipzig / Geringswalde
    Technisches Equipment:
    diverse Receiver ob Kabel, Sat oder DVB-T, Antennen zwischen 1,10 m und 33 cm sowie weiteres technisches Equipment welches zum testen wichtig ist.
    vieleicht sollte die ARD weniger feiern, wenn man jetzt spart muss man ja das Geld nicht gleich wieder mit feiern raushauen sondern kann den Bürgern die eh nicht gerechtfertigte Gebührenerhöhung ersparen.

    Auserdem ist das ganze Marktwirtschafft, es soll wohl ganz einfach um den Preis gehandelt werden, warum denn auch nicht.
     
  6. rabbe

    rabbe Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    4.882
    Ort:
    im immer noch wilden Osten
    Hier der Artikel http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,255047,00.html .

    ...und auf wundersame Weise wird die KEF nun natürlich der Erhöhung der Fernsehgebühren um sage und schreibe 11% Prozent zustimmen. Bei Premiere hätte man ein Sonderkündigungsrecht.

    <small>[ 28. Juni 2003, 22:19: Beitrag editiert von: rabbe ]</small>
     
  7. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    Wie sollen das ARD/ZDF refinanzieren?

    Preiswert kann man den Deal nicht nennen für die 45 Mio. hätte man so einiges produzieren können.
    Es war offensichtlich politisch gewollt das ARD/ZDF die Bundesliga erwerben , so ähnlich ist es ja schon mal gelaufen. Der Informationspflicht könnten ARD/ZDF auch durch Kurzberichte oder ganz billig allein durch die nackte Meldung nachkommen.

    <small>[ 28. Juni 2003, 22:55: Beitrag editiert von: amsp ]</small>
     
  8. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Premiere bezahlt die Produktion der Bilder und stellt die laut Abmachung mit dem Vermarkter (jetzt: Infront, vorher KirchSport) dem Free TV Verwerter zur Verfügung.

    Dies wurde von Premiere so vereinbart, da es sich bei Sat 1 um einen Konzerneigenen Sender handelte.

    Nun will sich wohl die ARD kostenlos bei Premiere bedienen.

    Mal sehen was da bei herauskommt. Daher kommen auch die Diskrepanzen bei der Veranschlagung der Produktionskosten. Sat 1 rechnet nämlich mit einem weitaus höheren Betrag als die ARD...
     
  9. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Das ist wieder typisch Kofler, Nebenberuf "Hetze gegen ARD und ZDF". Was bitteschön hat es den Premiere-Chef zu interessieren, wohin die Free-TV-Rechte der Bundesliga transferiert werden?
    Dieses Gejammere ist langsam nicht mehr zu ertragen, seit wann stellen die ÖR eine Konkurrenz zu Premiere dar? Würde Kofler endlich seinen maroden Laden umkrempeln und für den Zuschauer interessanter machen - mehr Kunden wären sicher.
    Oder denkt er wirklich mit Hetze gegen die ÖR lassen sich Kunden aus Solidarität hinterm Ofen hervorlocken?

    Die Ankündigungen von Kofler sind sowieso nur heiße Luft. Premiere könnte ohne die Bundesliga nicht existieren und das weiß auf Kofler.
    Daher gilt für unseren Softerotik-Gott: Hauptsache mal wieder zu Wort gemeldet.
     
  10. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Gegen ARD und ZDF gehört auch gehetzt! breites_

    Mit ARD, ZDF, 3sat, arte, HR, SWR, RBB Berlin, RBB Brandenburg, BR, WDR, NDR, MDR, Phoenix, BR alpha, Eins Extra, Eins Muxx, Eins Festival, ZDF Doku, ZDF Theaterkanal, KIKA (habe ich noch was vergessen? Man verliert bei so vielen leicht den Überblick...) gibt es in Deutschland sage und schreibe 20 (!!!) zwangsgebührenfinanzierte Sender.

    Und da jeder Fernsehbesitzer dafür kräftig berappen darf, fehlt dieses Geld natürlich bei möglichen anderen Ausgaben - zum Beispiel Premiere.

    In sofern ist es tatsächlich eine Konkurrenz zu Premiere.

    Weiterhin bieten die ÖRs ein solches Multikanal Bouquet an, dass für viele bereits ohne Pay TV die Sättigung erreicht ist. In einem solchen Umfeld hat es Pay TV enorm schwer.

    Abgesehen davon stimme ich dir zu, dass Premiere genug eigene Fehler macht, die man erstmal selbst beheben müsste (z.B. mehr Sport, aktuelle Serien).
     

Diese Seite empfehlen