1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere will Kosten um mehrere Millionen reduzieren

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Februar 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.153
    Anzeige
    München - Bundesliga, Kostensenkung und Sicherheit - das sind die drei großen Schlagworte, um die sich Premiere in den nächsten Monaten verstärkt bemühen will.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    AW: Premiere will Kosten um mehrere Millionen reduzieren

    also kann man nascar und co wohl endgültig begraben, der abonnent hat seine schuldigkeit getan, er hat das abo ja....nun kann man an den rechten sparen....

    schuld sind natürlich "hacker". ein schönes beispiel wie man den begriff hacker völlig sinnentstellt verwenden kann....
    das premiere einfach schlecht aufgstellt ist was angebot und kundenpflege ist? ach egal :D
     
  3. spacy76

    spacy76 Silber Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    696
    AW: Premiere will Kosten um mehrere Millionen reduzieren

    Diese Marschrichtung spürt man als Kunde recht deutlich am schwindenden Programm. Ob das der Weg zum Erfolg ist?
     
  4. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.863
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Premiere will Kosten um mehrere Millionen reduzieren

    Wer soll sonst schuld sein? PPV-Einnahmen gehen nach unten, Kunden, die welche geworden wären haben erstmal nen Baumarktreceiver, Kündiger verlägern nicht weils P ja eh für umme gibt.

    Einnahmen fehlen, Ausgaben bleiben, Jahresergebnis schlecht.
     
  5. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    AW: Premiere will Kosten um mehrere Millionen reduzieren

    Sehe ich auch so, klammeraffe.

    Hier am PC sitzt ein potenzieller PayTV-Kunde, der auch so richtig schön Geld bei Premiere liegen lassen würde, wenn denn das Produkt "Premiere" Qualität hätte. Angefangen von der miserablen Bildqualität bei Premiere (Bundesliga), über ein in meinen Augen schlechtes Filmangebot (Zugriff auf ältere Filmblockbuster fehlt zum großen Teil) bis zur langsam nervenden Werbung (1-2-3).

    So schaue ich die Bundesliga bei kabelBW und trage die €uros nach wie vor zu Amazon.
     
  6. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    AW: Premiere will Kosten um mehrere Millionen reduzieren

    wer schuld ist? viele(s)

    z.b. die lange zeit bis auf premiere die filme laufen. bis dahin hat sie die generation internet (ich mein nicht leute die filme illegal runterladen), schon aus der videothek, amazon, vod oder beim kumpel gesehen....
    im schlimmsten fall als dvd rip ausm netz...

    es laufen zuwenig neue serien als das sie ein abo rechtfertigen.

    premiere sport ist nur noch ein hohles versprechen das sich dann als golf-einschlafhilfe entpuppt.

    die bitraten sind auch ein thema für sich....

    man kann es sich natürlich leicht machen und sagen das die kunden ausbleiben weil sie schwarz gucken...
    ich seh schon das geheule wenn sich nach dem kartentausch die situation nicht ändert...ganz im gegenteil, einsparprogramm heißt ja nur das man noch weniger fürs geld geboten kriegen wird, ergo noch schlechtere mundpropaganda = noch weniger kunden....
     
  7. Mr. Moose

    Mr. Moose Gold Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Mannheim
    AW: Premiere will Kosten um mehrere Millionen reduzieren

    An den Ausstrahlungsterminen kann Premiere wohl am wenigsten. Das wird wohl vordiktiert von den Studios, die ordentlich an den DVD-Verkäufen verdienen möchten.

    Wenn die Leute natürlich so blöd sind, und Unsummen für DVDs ausgeben, die dann im Regal stehen und verstauben, kann man ihnen auch nicht helfen.

    Wenn ich als sehe, wie Leute aus den Elektronik-Märkten stapelweise die DVDs heimschleppen, weiß ich auch nicht, ob für die nicht ein Premiere-Abo billiger wäre. Die sehen nicht so aus, als ob sie die DVDs wegen des O-Tons und der Extras kaufen.

    Zumal man mit den DVD-Rekordern, die auf dem Markt sind, selbst ein nettes Filmarchiv aufbauen kann, über Premiere aufgenommen.
     
  8. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    AW: Premiere will Kosten um mehrere Millionen reduzieren

    ich bezog mich ausdrücklich auf das ausleihen.....es geht mir nicht in den kopf wieso premiere nicht zeitgleich mit videotheken die filme anbieten kann. der contentmafia sollte klar sein das man geld nur einmal ausgeben kann.....
     
  9. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Premiere will Kosten um mehrere Millionen reduzieren

    Ich denke, die News ist wohl ernüchternd. Kein Knaller-Sender im Star Paket. Nach Romance TV ist wohl Schluß. Die Bitraten werden dann wohl auch nciht verbessert. Und die Blockbuster laufen dann halt eben 12 Monate bei Premiere 1-4.

    Viele Sender aus dem Thema Paket (insbesondere die Discovery Sender) haben heute schon eine ultra-hohe Wiederholfrequenz. Wie will man da weiter einsparen?
     
  10. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.199
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Premiere will Kosten um mehrere Millionen reduzieren

    Man wird wohl weiter auf der Trash-Schiene fahren und "Premium-Kanäle" wie 1-2-3.tv und den ganzen RTL-Müll aufschalten. Sinnvolle PayTV-Inhalte wie themenbezogene Radiokanäle, Klassiksender und Cartoon-Programme werden dann eben aus Kostengründen (und natürlich auf Kundenwunsch hin) entsorgt bzw. kastriert.

    Der "Service" existiert nahezu gar nicht mehr und wenn, besteht er darin, daß "kooperierende Partner" einem Versicherungen und Lottoscheine aufdrängen wollen.

    Was für ein Saftladen Premiere innerhalb weniger Monate geworden ist :eek:

    Meine Kündigung steht zum 31. März, danach bin ich erst einmal draußen...

    Geht mein Geld eben an amango oder amazon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2008

Diese Seite empfehlen