1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere und MoreTV oder "Gleich und gleich gesellt sich gern"

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Hive, 18. Mai 2006.

  1. Hive

    Hive Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Bönnigheim
    Anzeige
    Hallöchen miteinander,

    heute hat mein Vater auf seinen Kontoauszügen eine Abbuchung von more.tv in Höhe von 30€ entdeckt.

    Die "More TV Broadcasting GmbH" sagte ihm aber überhaupt nichts, also hat er mich gefragt, was das sei. Ich konnte mich noch dunkel an das erste Premiere-Bundle erinnern, das er mal aus dem Media Markt angeschleppt hat. Da war so eine kleine, flache Box mit kaum Anschlussmöglichkeiten dabei und der Möglichkeit, eben dieses jene more.tv zu nutzen. Das war allerdings vor über 2 Jahren und da wir das Bundle gegen ein anderes mit Humax-Reciever ausgetauscht hatten, haben auch in den gesamten 2 Jahren nie wieder etwas von more.tv gehört.

    Da so aber ein Bezug zu Premiere hergestellt werden konnte, habe ich flugs da angerufen und gefragt, was das da ist. "Ah, Herr X, sie haben am 3.05. ein Prepaid-Abo aktiviert. Seit Mitte 2005 liegt jedem Prepaid-Paket so ein Flyer dabei, sie haben die 3 Test-Monate nicht gekündigt und jetzt einen wirksamen Vertrag mit more.tv. Wenden Sie sich bitte an die Kollegen".

    Ich erstmal so :confused: geguckt und geantwortet, dass kein Flyer dabei war und wir die 30€ gerne zurück hätten. Gleiche Antwort erhalten, aber diesmal etwas patziger. Wir sollten uns an more.tv wenden. Nachdem ich ihr klargemacht habe, dass weder auf noch in der Verpackung der Prepaid-Karte ein sterbenswörtchen davon erwähnt wird, hat sie uns kurz in die Warteschleife gelegt und wenig später dann triumphierend gesagt, dass im Februar ein 99€-Receiver-Abo-Paket bestellt worden wäre und dabei 3 Test-Monate für more.tv enthalten waren, die wir versäumt hätten, zu kündigen und nun eben diese Gebühr zu zahlen hätten.

    99€-Receiver? Stimmt, wurde von meinem Dad bestellt. Da ich ihm dann aber empfohlen habe, lieber ein Prepaid-Abo zu nehmen, wurde das am nächsten Tag zurück geschickt und schriftlich widerrufen. Die 99€ wurden auch brav wieder auf unser Konto überwiesen. Nachdem ich ihr den Sachverhalt geschildert habe, sagte sie "Stimmt, sie haben recht, hier steht es." Wir müssten uns aber trotzdem an more.tv wenden, da sie da nix machen könne. Also habe ich ihr gesagt, dass durch den Widerruf überhaupt kein Vertrag zustande gekommen wäre und aus meiner Sicht Premiere die Pflicht hätte, das wieder ins Reine zu bringen. Sie hat dann noch etwas patziger wieder auf more.tv hingewiesen. Das ging dann eine Weile so, bis sie uns wieder in die Warteschleife gelegt hat. Kurze Zeit später ging dann ein andere Kollegin ran, die mit ruhiger und souveräner Stimme mein Anliegen aufgenommen hat und versprach, das an die zuständige Fachabteilung weiterzuleiten, mir aber gleichzeitig nahe gelegt hat, bei more.tv nachzuhaken, damit das Problem von zwei Seiten in Angriff genommen würde.

    Warum nicht gleich so?

    Naja, ich hab dann noch bei more.tv angerufen und wollte das auch mit denen klären. Die zunächst freundliche Dame hat dann auch gleich im PC gesehen, dass der Vertrag Widerrufen wurde. Auf die Frage, warum dann trotzdem eine Abbuchung vorgenommen wurde, wusste sie - verständlicherweise - keine Antwort, versprach aber, dass die 30€ innerhalb von 4 Wochen wieder zurückgebucht wurden.

    Zum Schluss wollte ich noch eine schriftliche Bestätigung, dass der Vertrag storniert wurde. Das ginge nicht, meinte die auf eimal nicht mehr so freundliche Dame. Ich habe ihr dann erklärt, dass so ein Versehen ja durchaus nochmal passieren könnte und ich dann gerne was schriftliches in der Hand hätte. Sie antwortete dann, ich bräuchte das nicht, da es ja bei ihr im Computer notiert sei. Außerdem würden wir ja - Achtung - "aus Kulanz" die 30€ zurückerhalten.

    Da ist mir dann leider der Kragen geplatzt und ich wurde das erste mal in meinem Leben im Gespräch mit einer Hotline-Mitarbeiterin laut. Als ich dann gerade dabei war, ihr zu sagen, dass das Geld erstattet werden MUSS, weil ja überhaupt kein Vertrag zustande gekommen war, legte die Dame netterweise auf. Wahrscheinlich, damit ich meine Stimmbänder schone und keine Herzkasper erleide.

    Mal ganz abgesehen davon dass ich das Verhalten der Hotline-Mitarbeiter - mit ausnahme der abgeklärten zweiten Ansprechpartnerin - ziemlich unverschämt empfand, finde ich es eine Frechheit, dass man von more.tv keinerlei Mitteilung erhält, dass ein Vertrag abgeschlossen wurde.

    Seriöses Geschäftsgebahren sieht IMO anders aus.

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Das musste ich mir einfach von der Seele schreiben.
     
  2. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    AW: Premiere und MoreTV oder "Gleich und gleich gesellt sich gern"

    Ähm...was ist More.tv und was hat das mit Premiere zu tun? :confused:

    Muß ich demnächst aufpassen das ich keinen Leasing-Vertrag für einen Porsche über 1000,- Euro im Monat erhalte wenn ich Premiere abonniere? ;)
     
  3. Hive

    Hive Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Bönnigheim
    AW: Premiere und MoreTV oder "Gleich und gleich gesellt sich gern"

    www.more.tv

    MoreTV ist ein kostenpflichtiger, elektronischer Programmguide.
     
  4. ofriesner

    ofriesner Senior Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    357
    AW: Premiere und MoreTV oder "Gleich und gleich gesellt sich gern"

    Vorsicht, wegen der Rücküberweisung von 4 Wochen!

    Meines Wissens hast Du bei Deiner Bank nur 4 Wochen die Möglichkeit etwas rückbuchen zu lassen! Sollten die also keine Bestätigung rausrücken wollen, wäre ich vorsichtig.
     
  5. bernd02

    bernd02 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.543
    Ort:
    Berlin
    AW: Premiere und MoreTV oder "Gleich und gleich gesellt sich gern"

    Sollte eine Abbuchung nicht rechtens gewesen sein,so hat man 6 Wochen Zeit(ab Datum der Abbuchung),sich das Geld aufs Konto zurückbuchen lassen.

    Gruß Bernd
     

Diese Seite empfehlen