1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere ueber eine Haussatellitenanlage im Mehrfamilienhaus?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von sadas, 4. Januar 2006.

  1. sadas

    sadas Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo erstmal.
    Ich habe zwar das Forum schon abgesucht, aber leider nichts passendes gefunden, was mir weiterhilft.
    Ich berschreibe euch erstmal die allgemeine Situation, und dann, worauf ich eigentlich hinaus will, oder wo ich mal etwas Unterstuetzung benoetige.

    Also, meine Freundin und ich wohnen in einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Es sind in etwas 10 Parteien.
    Auf dem Dachboden haben wir eine (davon hab ich kein Plan, hatte vorher Kabel) "Modul Satelliten Anlage".
    Da ich mir recht oft Serien anschaue, habe ich mir mal das Angebot von Premiere angesehen, und fand dort so einiges was ich interessant finde.
    Nun gehts darum, dass ich ueberhaupt nicht weiss, ob das gehen wuerde. Die Anlage auf dem Dach ist wie gesagt so ein Moduldingen... und unten bei mir in der Wohnung kommt praktisch nur ein "normales" Antennenkabel aus der Wand. (also passt das irgendwie nicht so direkt an die DBox die ich mir mal ausgeliehen habe)
    Gibt es irgendeine Moeglichkeit zu testen, ob ich ueberhaupt Premiere empfangen kann? Wir brnoetigen keinen Receiver in der Wohnung, also wird das wohl alles oben geregelt von der Anlage... und so wie ich das in Erinnerung habe, kommt unten in der Wohnung kein Satellit direkt an, also so keine Buchse oder Kabel soweit ich das beurteilen kann...
    Weiss da einer Rat...

    danke schonmal...
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Premiere ueber eine Haussatellitenanlage im Mehrfamilienhaus?

    Was ihr da habt ist eine kleine Kabelkopfstation. Da passiert nichts anderes, als bei den Kabelnetzen auch, nur halt im kleineren Maßstab.
    Die Satantenne dient in diesem Fall nur zur Versorgung der Module, die die Signale dann in analoge Kabelsignale umwandeln.
    Es gibt aber auch Möglichkeiten digitale Transponder 1:1 mit zusätzlichen Modulen mit ein zu speisen, damit man z.B. auch Premiere über eine solche Anlage empfangen kann.
    Zum Empfang benötigt man dafür einen digitalen Kabelreceiver, in den dann eine Satkarte von Premiere rein kommt.
    Eine solche Umrüstung ist allerdings schweineteuer...
    Bei manchen Anlagen ist es aber auch möglich echte Satsignale zur Dose durch zu leiten... Das ist relativ kostengünstig zu realisieren, geht aber nur, wenn die Hausverteilung Sternförmig konzipiert ist. Sind die Dosen in Baumstruktur angeschlossen geht es nicht.

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2006
  3. sadas

    sadas Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Premiere ueber eine Haussatellitenanlage im Mehrfamilienhaus?

    Hallo Indymal,

    danke fuer die schnelle Antwort.

    Also wenn ich das rausfindewie die Dosen "geschaltet" sind, koennte ich glueck haben, und wenn die Hausverwaltung mitspielt.
    Ok, dann muss ich mal nachfragen.

    Wenn ich die Hausverwaltung frage ob ich Premiere empfangen "koennte", und diese sagt ja, gehe ich dann recht in der Annahme, dass diese Anlage da oben so einen digitalen Transponder hat? Dann muesste ich unten eine Kabel Dbox anschliessen?

    Danke dir!
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Premiere ueber eine Haussatellitenanlage im Mehrfamilienhaus?

    Ja, richtig.
     
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Premiere ueber eine Haussatellitenanlage im Mehrfamilienhaus?

    Hallo,

    kannst Du ersehen, wieviele Kabel an der Schüssel ( LNB ) weggehen.

    Bevor uns aber da eine böse Überraschung einholt, könntest Du vielleicht noch eine Modellbezeichnung oder Nummer mit Hersteller zukommen lassen? Dann kann man es besser sehen.

    digiface
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Premiere ueber eine Haussatellitenanlage im Mehrfamilienhaus?

    Das wird in nichts bringen. Er hat nämlich eine kopfstelle im Keller und einen Kabelanschluß in seiner wohnung.

    Auch wenn 4 Leitungen abgehen muss es nicht heißen das die kopfstelle digital was zuführt.
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Premiere ueber eine Haussatellitenanlage im Mehrfamilienhaus?

    Nein das nicht, aber die Hürde ist kleiner.

    Wobei ich da sowieso schwarz sehe, denn wenn alle analog schauen, und er digital will, dann dürfte in diesem System wohl kein Platz mehr sein. Alle digital schauen wegen einem, geht nicht ......... . Wird nicht einfach !

    Am besten wäre es, wenn die Anlage schon "digital-tauglich" wäre, das ist jedoch recht unwahrscheinlich.

    Vielleicht handelt es sich bei dieser Anlage aber auch um ein System, wie eseines von Grundig gibt, das unterm Dach ein 4-Fach-Receiver sitzt, und die gewählten Programme über UHF an den TV kommen. Das gibt es aber meines wissens nur bis 4 fach.
    Aber vielleicht haben andere Hersteller sowas bis 10 fach, glaube ich aber nicht.

    Sollten 4 Kabel vom LNB weggehen, dann ist das schonmal viel wert, und dann kommt es noch auf die Kabelkopfstation drauf an, da wird man es dann ja auch mitbedacht haben, hoffe ich mal.

    Vielleicht ist er auch nicht der erste der Premiere empfangen können will, und die ausgesuchten Transponder werden umgesetzt, wäre auch nicht so gut, dann würde ja der Rest fehlen, wie es ist, ist es nix.

    Wenn da aber nur zwei Kabel weggehen, das dann auf zurüsten ( Überzeugungsarbeit/ Kosten ) gute Nacht.

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2006
  8. sadas

    sadas Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Premiere ueber eine Haussatellitenanlage im Mehrfamilienhaus?

    Hallo,

    also danke erstmal fuer die vielen Antworten.
    Wegen den Kabeln und Modellnummer kann ich mal schauen, sollte ich leicht rausfinden koennen.
    Nun ja, ich weiss nicht (im Moment) ob das Analog oder Digital ist, muss ich noch checken. Im Prinzip gehts erstmal darum, ob ich das ueberhaupt irgendwie realisieren kann. (Wenn nicht, nuja, hab ich eben Pech gehabt :( )
    Ich bezweifle, dass in dem Haus dort noch jemand Premiere empfangen will... ich sag mal so, meine Freundin und ich ziehen den Altersschnitt recht stark nach unten, wenn ihr versteht... letztens hat sich jemand bei der Eigentuemerversammlung darueber beschwert das das dritte so schlecht rueberkommt...
    Aber ich werde mal versuchen die Infos zu bekommen, will ja schliesslich wissen, ob ich irgendwann mal vor dem Fernseher bei neuen serien abgammeln kann :)

    Aber danke fuer die Hilfe bis jetzt!
     

Diese Seite empfehlen