1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere Super - außerordentliche Kündigung wegem BL akzeptiert

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von fler82, 27. Juli 2006.

  1. fler82

    fler82 Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    24
    Anzeige
    Hallo,

    ich weiß das neue User, wenn Sie einen neues Thema eröffnen immer ein auf den Deckel bekommen, aber ich versuch es trotzdem mal, in der Hoffnung das ich euch vielleicht helfen kann.

    Also, ich lese hier schon seit Dezember mit. Vielen Dank für eure Tipps, die mir doch manchmal weitergeholfen haben.

    Ich habe bestimmt (Seit März 06 - PK von Arena) schon 3-4 Kündigungen geschrieben und jedes Mal eine Standart Antwort bekommen, die mit Sicherheit alle kennen.

    Am 11. Juli 06 habe ich dann noch mal eine Kündigung direkt an Georg.Kofler@premiere.de geschickt. Einen Tag später erhielt ich bereits die Lesebestätigung.
     
  2. fler82

    fler82 Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    24
    AW: Premiere Super - außerordentliche Kündigung wegem BL akzeptiert

    Hier das Kündigungsschreiben:

    _______________________________________________

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    letztmalig versuche ich mich persönlich an Sie zu wenden, ansonsten werden Sie den nächsten Brief von meinem Anwalt bekommen.

    Ich bestehe weiterhin auf meine Kündigung zum 31.07.2006 (oder 10.08.2006). Dies begründe ich hiermit:

    Wegfall der Bundesliga:
    Ich habe Premiere nur wegen der Bundesliga abboniert. Damals konnte ich nicht die Bundesliga als einzelnes Paket abbonieren, somit musste ich mich für das „Super-Paket“ entscheiden. Dies Beweise ich damit: Als Mitte 2005 bekannt wurde, dass der Programmpunkt Fußball Bundesliga teurer wird, habe ich mein Premiere Abo noch einmal um 2 Jahre vorzeitig verlängert. Somit bin ich in dem Genuss der billigeren Preise gekommen. Alles für die Bundesliga! „Normale“ Kunden lassen ihren Vertrag auslaufen, da diesen Abonnenten meist ein, zu einem verbilligten Preis, neues Abo angeboten wird.

    Änderungen „Premiere Film“:
    Weil man es ja Zwangsabonniert hat, kann man es ja auch gucken. Soweit ich richtig informiert bin, habe ich zurzeit „7 Kinosäle“ zu Hause. Ab dem 01.08.2006 wird das „Film Paket“ unbenannt in „Premiere Blockbuster“. Dann gibt es allerdings nur noch „4 Kinosäle“ für zu Hause. Somit gehen mir 3 Programme verloren.

    Jetzt verliere ich nicht nur die Bundesliga, nein ich soll auch noch 3 zusätzliche 24 Stunden Programme abgeben.

    Premiere AGBs
    In den AGBs die ich unterschrieben habe, gibt es noch den folgenden Punkt:
    6.5 Premiere behält sich vor, bei einer Änderung/Umstrukturierung des Programmangebotes die Abonnementbeiträge abweichend von Ziffer 3.6 zu ändern. In diesem Fall ist der Abonnent/Premiere berechtigt, das Abonnement zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der geplanten Änderung schriftlich zu kündigen. Stimmt der Abonnent der Leistungsänderung zu, kann Premiere die Preisstruktur anpassen, ohne dass dies ein Kündigungsrecht des Abonnenten auslöst.

    Für mich ist Wegfall der Bundesliga und abspecken von 7 auf 4 Kinosälen eine Änderung und Umstrukturierung des Programmangebots. In den AGBs steht ganz klar, dass ich als Abonnent das Recht habe, bei wirksamwerden der Änderungen mein Abo zu Kündigen, ich stimme nämlich ausdrücklich der Leistungsänderung nicht zu. Hiermit mache ich von meinem Kündigungsrecht Gebrauch, wie er in den AGBs Punkt 6.5 steht.

    Urteil des Landgerichts München I vom 23.02.2006, Aktenzeichen 12 O 17192/05:
    Das Landgericht München I hat entschieden, dass beliebige Leistungs- und Preisänderungen in laufenden Verträgen unzulässig sind. Die Leistungen und Preise ändern sich allerdings erheblich, somit habe ich als Kunde das Recht mein Vertrag vorzeitig zu Kündigen.

    Ihr Werbeversprechen und Vertragsbruch (§ 434 BGB: Gewährleistung wegen Rechtmängel):
    Ich bestehe auf Ihr Werbeversprechen, das besagt:

    - Fußball Bundesliga (deutsch)
    - 7 Kinosäle für zu Hause (Premiere Film)

    Sollten Sie mir das nicht mehr ab dem 11. August 2006 liefern können begehen Sie Vertragsbruch, da Sie Ihre Werbeversprechen nicht einhalten können.

    Laut § 434 BGB sind Sie verpflichtet, mir die Ware, die Sie massiv beworben haben, zur Verfügung zu stellen. Können Sie dies nicht, begehen Sie Vertragsbruch. Somit habe ich das Recht meinen Vertrag aufzulösen.

    §§ 124, 318 BGB: Arglistig Täuschung
    Ich gehe davon aus, dass ich von Ihnen arglistig getäuscht wurde. Als ich meinen Vertrag vorzeitig, als bekannt wurde das die Bundesliga Mitte 2005 teurer wird, verlängert habe, habe ich mich extra erkundigt, ob ich die Bundesliga während der kompletten Vertragslaufzeit zu den Preisen empfangen kann. Dies bejahte mir Ihr Mitarbeiter bei der Hotline. Ansonsten hätte ich nicht Vorzeitig für zwei Jahre verlängert. Man hat mich nicht darauf aufmerksam gemacht, dass die DFL die Sendelizenzen neu vergibt. Darauf hätte mich Ihr Mitarbeiter eigentlich aufmerksam machen müssen. Aus diesem Grund gehe ich davon aus, dass ich nach §§ 124, 318 BGB arglistig getäuscht wurde.

    Bitte bieten Sie mir keine anderen Pakete an. Ich habe mich hierüber bereits informiert. Alle anderen Pakete sind uninteressant. Außerdem werde ich schon deswegen kein anderes Paket abonnieren, da ich auf meine Kündigung bestehe. Wenn ich zu einem anderen Produkt wechseln würde, stimme ich ja im Prinzip der Leistungsänderung zu. Dies ist nicht der Fall.

    Zurzeit kann ich, um mit den Worten der neuen Pakete zu sprechen

    - Premiere Blockbuster
    - Premiere Entertainment
    - Premiere Sport
    - Premiere Fußball international


    empfangen. Nach der Umstellung würde ich für die 4 empfangbaren Pakete
    39,96 Euro bezahlen. Zurzeit zahle ich allerdings nur 33,00 Euro. Allerdings ist mir dieser Betrag jetzt viel zu hoch, da in den 33 Euro auch die Bundesliga enthalten war. Bitte belästigen Sie mich nicht mit Informationen über die neuen Pakete. Diese sind für mich uninteressant. Auch Bundesliga über VDSL kommt für mich nicht in Frage. In den nächsten 2 Jahren werde ich wohl nicht in dem Genuss von VDSL kommen. Außerdem habe ich zurzeit noch einen Laufzeitvertrag mit einem anderen Provider.

    Zum 31.07.2006 ist meine Bankverbindung, wie Sie mir schriftlich bestätigten, bereits gesperrt. Sollten Sie eine Kündigung zum 10.08.2006 zustimmen, dürfen Sie, aber auch nur dann!!, noch einmal 11,67 Euro von meinem Konto abbuchen. Spätestens am 10.08.2006 (20.08.2006) erhalten Sie meine Premiere-Smart-Card per Einschreiben auf dem Postwege.

    Noch einen Satz zur WM:
    Ich wurde mal wieder maßlos von Premiere enttäuscht. Das Spiel Deutschland-Ecuador wurde nicht in Dolby Digital 5.1 ausgestrahlt. Auch nach dem Schlusspfiff hat man direkt die Werbung eingeblendet. Bei der ARD habe ich noch die jubelnden und feiernden Spieler/Fans gesehen. Ich erwarte von einem Pay-TV Sender in den schönsten Momenten keine Werbung zu senden. Da ist man bei der ARD wesentlich besser aufgehoben.

    Ich erwarte innerhalb einer Woche von Ihnen eine Antwort. Sollten Sie der Kündigung abermals nicht zustimmen, dann erwarte ich von Ihnen eine ausführliche Begründung zu den Punkten:

    - Wegfall der Bundesliga
    - Änderung „Premier Film“
    - Premiere AGBs
    - Urteil des Landgerichtes München I (12 O 17192/05)
    - Ihr Werbeversprechen und Vertragsbruch (§ 434 BGB: Gewährleistung wegen
    Rechtsmängel)
    - §§ 124, 318 BGB: Arglistig Täuschung

    Können Sie dies nicht begründen, gehe ich davon aus, dass Sie gegen meine Kündigung keine Argumente haben. Somit nehme ich an, dass Sie die Kündigung akzeptieren.

    Außerdem werde ich, sollten sie der Kündigung nicht zustimmen, einen Rechtsanwalt einschalten.

    Mit Spannung erwarte ich Ihre Antwort und verbleibe bis dahin

    mit freundlichen Grüßen
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2006
  3. fler82

    fler82 Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    24
    AW: Premiere Super - außerordentliche Kündigung wegem BL akzeptiert

    So, nachdem die Email an Herrn Kofler breits am nächsten Tag (Lesebestätigung) gelesen wurde, habe ich heute Post von Premiere bekommen.

    Seite1
    [​IMG]

    Seite2
    [​IMG]

    Achso, ich bin Sat-Kunde!

    So, das wars dann erstmal von meiner seite. Ich bin in 4 Tagen Premiere-Frei. Aber Arena kommt mir trotzdem nicht ins Haus dank der Sat-Straf-Gebühr.

    Ich habe seit März (Arena PK) bereits 3-4 Kündigungen geschrieben.Jedesmal habe ich den Standart-Brief erhalten. Bis ich mich dazu entschlossen habe an die GF zu schreiben.

    Mein Tipp:
    Hartnäckig bleiben, dann zieht Premie irgendwann den Schw*nz ein!

    PS: Natürlich übernehme ich dafür keine Haftung, aber bei mir hat es geklappt!
     
  4. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Premiere Super - außerordentliche Kündigung wegem BL akzeptiert

    Nichts neues...
    Sogar außerordentliche Kündigung von Komplett wurde schon akzeptiert.

    Siehe hier.
     
  5. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    AW: Premiere Super - außerordentliche Kündigung wegem BL akzeptiert

    " ... der Wegfall (der Bundesliga) rechtfertigt aber keine außerordentliche Kündigung. Da uns Ihre Zufriedenheit am Herzen liegt, bestätigen wir Ihnen aber ......."

    Das ist mal wirkliches Fair Play von Premiere. Welch' noble Geste.

    Der Saftladen kann doch nicht mehr anders.
     
  6. Finola

    Finola Neuling

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Premiere Super - außerordentliche Kündigung wegem BL akzeptiert

    Hallöchen,

    also nach einigem Ärger hin und her habe ich das Schreiben von dir in abgewandelter Form auch mal an Herrn Kofler geschickt. Mal sehen was draus wird. :rolleyes:

    Ich denke das sich in Foren wie diesem auch schon andere "bedient" haben und Premiere mittlerweile nicht mehr so kooperativ sind... aber mal sehen.

    Eigentlich denke ich schon das ich ein außergewöhnliches Kündigungsrecht habe:wüt:. Damals vor Jahren habe ich sogar nur Premiere Sport mit Fußball abboniert. Bin aus Kosten-Nutzen Gründen wegen der dämlichen Preisstruktur von Premiere umgestiegen auf das Komplettpaket.
     
  7. Mathyou

    Mathyou Junior Member

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    33
    Ort:
    NRW
    AW: Premiere Super - außerordentliche Kündigung wegem BL akzeptiert

    Hallöchen,
    So wie ich das sehe, besteht ein Sonderkündigungsrecht einerseits wegen des BuLi - Wegfalls, aber auch bei Film, wegen der Einstellung von Premiere 5.
    Haben nicht somit alle, oder fast alle (?), Bestandsabos ein Sonderkündigungsrecht;).
    Gruß an alle Premiere Fans:LOL:.
     
  8. Ebrias

    Ebrias Junior Member

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    66
    AW: Premiere Super - außerordentliche Kündigung wegem BL akzeptiert

    Habe jetzt auch mal meine Kündigung zum 11.08.2006 an Georg.Kofler@premiere.de geschickt. Mal schauen wie es sich entwickelt :D.
     
  9. markusmaier

    markusmaier Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    125
    AW: Premiere Super - außerordentliche Kündigung wegem BL akzeptiert

    Hey, in Deinem Brief werden Dir Ligaspiele aus Spanien versprochen. :D
     
  10. Finola

    Finola Neuling

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Premiere Super - außerordentliche Kündigung wegem BL akzeptiert

    :( Schon zwei Tage und noch nicht mal eine Empfangsbestätigung.... grübel grübel. Ich will ja nicht pessimistisch sein aber das gefällt mir nicht.

    Sagt mal wie lange hat man eigentlich Zeit nach der Programmumstellung auf ein anderes Paket einzugehen und was ist die billigste Variante?:confused:
     

Diese Seite empfehlen