1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere steht in Verhandlungen mit Kabelbetreibern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. November 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.200
    Anzeige
    München - Kurz vor einer Einigung über eine weitere Einspeisung der Premiere-Programme steht der Abo-Sender mit Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.842
    Ort:
    Ostzone
    AW: Premiere steht in Verhandlungen mit Kabelbetreibern

    Das wird für PREMIERE teuer. Die direkte Kundenbeziehung von PREMIERE werden sich UM, KDG und KBW vergolden lassen.
     
  3. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: Premiere steht in Verhandlungen mit Kabelbetreibern

    Soviel wird da glaube ich gar nicht passieren, falls sich da Kaufleute und keine abgedrehten Theoretiker unterhalten sollten. Durch Verstand, Regulierung, Kartellrecht und Landesmedienanstalten dürfte - oder sollte - der grobe Rahmen eh für die Einspeisung vorgegeben sein.

    Auch daran, dass Kabel Deutschland für Premiere die Verschlüsselung auf KDG-Karten vornimt, wird sich hoffentlich nichts ändern. So ist jeder Premiere-Kunde ein potentieler "Kabel Digital" Kunde und jeder "Kabel Digital" Kunde ein potentieller Premiere Kunde.
     
  4. DonkeyMoon

    DonkeyMoon Senior Member

    Registriert seit:
    15. März 2007
    Beiträge:
    358
    Ort:
    NRW
    AW: Premiere steht in Verhandlungen mit Kabelbetreibern

    Sicherlich. PREMIERE kann ja auf seinen Kabelkanälen schalten und walten wie es will. Siehe die arena-Einspeisung oder aktuell die RTL-Kanäle bei THEMA (nicht zu vergessen 1-2-3.tv :mad:). Das wird sich Kabel Deutschland schön bezahlen lassen. Bin mal gespannt, wie lange der neue Vertrag laufen wird. Es sind ja Spekulationen im Umlauf, PREMIERE wolle sich weg vom Plattformbetreiber zum reinen Programmanbieter wandeln. Was ich allerdings eher mit Vorsicht betrachte.

    Aber ich wusste gar nicht, dass die Zeit so drängt, 01.01.2008 ist nicht mehr lang hin. :eek:
     
  5. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.050
    AW: Premiere steht in Verhandlungen mit Kabelbetreibern

    Man sollte dann auch mal bzgl. eines weiteren Transponders bzw. Kanals im Kabel verhandeln!
     
  6. hans kloss

    hans kloss Gold Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    Kassel
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD K2 (160 GB);
    LoveFilm Flat
    Sky Welt+BuLi HD, I12 Karte
    Sony KDL-40 W 5500
    Sony BDP S 490
    UM 2Play PLUS 50
    AW: Premiere steht in Verhandlungen mit Kabelbetreibern

    Ich glaube es nicht, dass unter dem Strich für Premiere Teuer wird, die werden dann "nur" ein Programm Lieferant, für die Technische Abwicklung werden dann die Netzbetreiber zuständig, und das kostet Premiere heute auch ziemlich viel.
    auch ein Zusätzlicher Transponder wird dadurch nicht benötig, weil UM, KD und Andere können dann selber die Premiere Sender paketieren, wie es am besten passt und mit 256 Qam modulieren, was 30 % mehr Platz pro Transponder bringt
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Premiere steht in Verhandlungen mit Kabelbetreibern

    Die brauchen sich Beide gegenseitig!

    Sonst müssten die Kabelnetzbetreiber noch mehr Pay-TV-Programme erfinden und reinstopfen die kein Mensch sehen will. Und die dann noch an den Zuschauer bringen und dass das, auch wenn man die Kundendaten hat, nicht so einfach ist, haben die Betreiber auch schon gemerkt.

    Sonst müssten alle Premiere-Kunden auf Satellit ausweichen, Premiere ist schon ein Zugpferd.

    Für umsonst habe ich nicht drei Werbebrife meines Kabelnetzbetreibers nur in diesem Jahr bekommen.

    Zum Glück habe ich Sat.

    Also so teuer kann es für Premiere nicht werden.

    digiface
     
  8. NURadio

    NURadio Gold Member

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Premiere steht in Verhandlungen mit Kabelbetreibern

    Ja ja, irgend wann laufen Verträge aus. Mal sehen, ob diese Deadline dazu führt, dass das schon tradionell langsame Verhandlungstempo der KDG steigt und es mal was Neues zu vermelden gibt. Ich fürchte aber, dass zum 01.01. gar nix passiert und alles so weiter läuft wie bisher.
     
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.842
    Ort:
    Ostzone
    AW: Premiere steht in Verhandlungen mit Kabelbetreibern

    Nicht mehr wirklich. Wieviele KDHome Abonnenten gibt es? Habe da düster was von 300.000 in Erinnerung. Schon relativ ordentlich für das Gebotene.

    Ansonsten...was kassieren denn die Netzbetreiber fürs durchleiten von PREMIERE? Ich glaube schon, dass man hier jetzt ordentlich die Hand aufhält. PREMIERE ist mehr darauf angewiesen, in den Kabelnetzen zu sein (denk mal allein an die Sonderkündigungswelle wegen Wegfall des PREMIERE Empfangs) als dass die Kabelbetreiber PREMIERE brauchen. Holen sie sich den Content eben von woanders. Bundesliga kriegen sie ja nun auch serviert ;).

    Und wegen PREMIERE braucht man nicht unbedingt Kabel, zumindest wo auch SAT geht.
     
  10. htw89

    htw89 Guest

    AW: Premiere steht in Verhandlungen mit Kabelbetreibern

    750.000 für KD Home/International gesamt. Bei KD International schätze ich so zwischen 100.000 und 150.000 Kunden, also dürften schon so 600.000 Kunden KDH haben...
     

Diese Seite empfehlen