1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere startet neue Terrorwelle...

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Roger 2, 11. Mai 2002.

  1. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Anzeige
    Achtung an alle,die ihre Mietbox vor bis zu 4 Wochen zurückgeschickt haben,Ihr werdet alle mit prophylaktischen Mahnschreiben bombardiert,dass Eure Box nicht eingetroffen ist.
    So geschehen bei mir,meinem Kneiper und bei meinem Nachbarn,der aus"Solidarität"auch am 15.04.gekündigt hat.
    Diesmal werden wir die Sache aber nicht wie 1995 im Sande verlaufen lassen,sondern eine Sammelklage anstrengen,damit Premiere ein für alle mal das große Maul gestopft bekommt.
    ES REICHT !!!!
     
  2. TheGood

    TheGood Board Ikone

    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    4.160
    Ort:
    paris
    blablabla
     
  3. Heisert

    Heisert Junior Member

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    dbox2
    Wieso Terrorwelle? Wenn du sie "richtig" zurückgeschickt hast, wirst Du wohl sicherlich auch was in der Hand haben (Zettel vom Einschreiben :-]) ; Wozu eine Sammelklage?!
     
  4. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Wo muss ich unterschreiben? Mir hat Premiere auch derartige Schreiben gesandt und trotz Telefonaten, Faxschreiben, Postsendungen (ich hatte den Postbelegt mehrmals dorthin gesandt) wurde mir vor einigen Monaten ein Pfändungsbescheid vom Amtsgericht gesandt.

    Mittlerweile scheint das Methode zu werden.

    Schade nur, dass einige Premiere-Liebhaber das nicht wahrhaben wollen (scheinbar wurde deren Box noch nicht zurück verlangt) und dass ähnliche Fälle nur schwer ans Tageslicht kommen.

    Wie wär's wenn sich alle Geschädigten mal auf einer Website bündeln? Ich würde dafür glatt den Webspace zur Verfügung stellen.
     
  5. SmartIPS

    SmartIPS Neuling

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    5
    In Deutschland gibts keine Sammelklagen, wie oft muss man das eigentlich pro Woche richtigstellen? Also darf jeder seinen Anwalt selbst bezahlen.

    SmartIPS
     
  6. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    @smart: Das scheint Premiere auszunutzen.

    Aber was meinst Du wohl, wie tief die Wunden durch eine gut platzierte Website werden können? Angenommen, dort werden nur 100 derartige Fälle bekannt und Verlage wie Heise, Springer oder andere berichten darüber ... ganz zu schweigen von einem guten Ranking in Suchmaschinen.

    Das würde auf jeden Fall an Kofler's Image kratzen.
     
  7. rolando3011

    rolando3011 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2001
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Frankfurt
    @ SmartIPS

    ... ist zwecklos. Hauptsache wieder ein Posting breites_ breites_ breites_ . Mit einer Kopie des Einlieferungsscheins und Zeugen, die Bestätigen, dass wirklich die dbox versandt wurde kann Premiere soviele Pfändungsbescheide herausgeben wie sie wollen. Ist zwar bestimmt für die Betroffenen megaärgerlich, aber hat ja keine Konsequenzen. Das wissen die Vorredner aber auch selbst...!!! Sie kennen sich mit dem Beschweren nämlich sehr gut aus winken breites_
     
  8. DuskTillDawn

    DuskTillDawn Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Kassel
    Also, ich weiß nicht wieso dieser Thread überhaupt erstellt worden ist...

    Fakt ist doch folgendes: Beim Zurücksenden seiner Box erhält man einen Rückschein, dass man die Box bei der Post abgegeben hat. Dieser RÜckschein ist gleich zu setzen mit einer Quittung - man hat also nichts zu befürchten.
    Wenn man diesen RÜckschein nicht mehr hat, dann hat man seine Sorgfaltspflicht verletzt und ist im Falle des Falles haftbar.

    Denn wenn die Box wirklich bei der Post verloren geht, dann haftet logischerweise der Kunde wenn er keinen RÜckschein / Quittung mehr hat.

    Wenn er ihr trotz Nachweis des Rückscheins Ärger mit Premiere bekommt, dann wendet Euch am besten an einen Rechtsanwalt. Ich denke aber, dass es sich bei den meisten Fällen um Missverständnisse handelt.

    Also bitte das nächstemal vorher drüber nachdenken, bevor hier gleich ein sinnloser Thread aufgemacht wird. Danke.

    -Thread geschlossen -

    <small>[ 11. Mai 2002, 17:01: Beitrag editiert von: DuskTillDawn ]</small>
     

Diese Seite empfehlen