1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PREMIERE schlägt ZDF um LÄNGEN

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Digicool, 24. Februar 2002.

  1. Digicool

    Digicool Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    1.520
    Ort:
    München
    Anzeige
    so, gestern war es soweit. ich musste mir die spiele auf ZDF anschaue. das hält echt kein mensch aus. ich frag mich, wofür die soviel geld rausgehauen haben. das einzige, was mir gefällt, ist das design vom studio.
    1. vom 50km langlauf haben sie den anfang und den schluss gezeigt. das witzigste war aber, dass der kommentator, wo sie am schluss wieder hingeschalten haben gesagt hat: man ist das ein spannendes rennen - tja, davon bekommen die zdf zuschauer leider nichts mit.
    2. die kommentatoren haben überhaupt keine ahnung von der jeweiligen sportart. das beste beispiel ist der kommentator von bob. "Uh, da wird er verlieren"..."wahnsinn, 2/100 vorne". nach diesem ausrutscher hat er die fahrten gar nicht mehr kommentiert, sondern nur noch die zwischenzeiten durchgegeben. fast genauso schlimm war der kommentator der eisschnelllaufs, von dem man beim zdf die letzten 4 paare gesehen hat.

    man, bin ich froh, dass ich 13 tage Premiere schaun konnte. und ab heute abend wieder schauen darf [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    ZDF [​IMG]
    Premiere [​IMG]

    digicooL
     
  2. Sonnenblume

    Sonnenblume Neuling

    Registriert seit:
    2. Februar 2001
    Beiträge:
    11
    Ort:
    auf ner Wiese
  3. Frank S

    Frank S Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.208
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von digiCooL:
    .....
    2. die kommentatoren haben überhaupt keine ahnung von der jeweiligen sportart. das beste beispiel ist der kommentator von bob. "Uh, da wird er verlieren"..."wahnsinn, 2/100 vorne"....<hr></blockquote>

    Genauso der sog. Experte bei Premiere: "Eine Superfahrt. Der macht Plätze gut."

    Und hat 2 Plätze verloren.
     
  4. Mayyourmindbewideopen

    Mayyourmindbewideopen Junior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Südlich von D
    Über die Kommentatoren kann man geteilter Meinung sein. Jeder hat so seine Favoriten ...

    Keine Diskussion gibt es aber über den Genuss, jedes Ereignis selbst auswählen und dann auch von A bis Z sehen zu können. Sport pur, nicht endloses Gesülze mit Studiogästen während dramatische Entscheidungen fallen, nicht minutenlange Gewinnspiele wie beim Hausfrauen-Kaffeenachmittag, nicht Werbung alle Elle lang, nicht nervige Trailer für Fernsehspiele, Krimis und Serien, nicht nur Bewerbe mit deutschen Favoriten. Für den wahren Sportfan der Wunschtraum schlechthin.

    Man muss Herrn Kirch und sein Unternehmen nicht mögen, um dies anzuerkennen. Und sollte Premiere, das mir schon sehr viel Geld aus der Tasche gezogen hat, wirklich vor die Hunde gehen, werde ich es vermissen. Sehr sogar ...
     
  5. msv

    msv Senior Member

    Registriert seit:
    27. August 2001
    Beiträge:
    463
    Ort:
    BaWü
    Technisches Equipment:
    Philips DSR2010/02 DVB-S-Receiver
    ich weiss ja nicht, welches ZDF du schaust, aber bei uns kam leicht mehr als der Start und das Ende vom 50km-Langlauf der Herren ... [​IMG]
     
  6. Digicool

    Digicool Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    1.520
    Ort:
    München
    Sicher kam mehr, war ja auch übertrieben ausgedrückt. Aber im endefekt hat man sehr viel verpasst. Ich weiß jetzt nicht genau wie lange die den Riesenslalom der Herren und Heute gezeigt haben, aber 1h war das bestimmt.

    @Frank S:
    sicher, aber Premiere hat wengistens einen saugeilen co-kommentator.

    digiCooL
     
  7. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    HI,

    @digiCool:


    Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
    Wenn wir mal sehen was Premiere für Möglichkeiten hatte und was für welche die ÖR hatten bin ich für einen Gleichstand.
    Dabei kann das zeigen von Wettbewerben nicht ran gezogen werden, da war natürlich Premiere durch die 5 Kanäle besser, wäre auch schlimm wens anders wäre.
    Beim Studio haben die ÖR gewonnen, schöner und zudem vor Ort.
    In der Vorberichterstattung waren die ÖR auch besser.
    Bei den Kommentatoren würde ich Gleichstand geben, beide Seiten haben mal klügere und mal dümmere Sprüche abgelassen.
    Die ÖR haben aus dem was sie zu Verfügung hatten das beste gemacht und Premiere eigentlich auch wen mal davon absieht das sie "nur" die Signale gesendet haben.


    Grüsse,

    CableDX
     
  8. Shodan

    Shodan Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    103
    ..nur das die ÖR ein Zwangs Pay-TV mit zig Millionen "Kunden" ist und PW sich von 2,4 Million Kunden finanzieren muss.

    Ich sag nur auf ZDF mitten im SKI-Springen Werbeblöcke. Sind halt nur die unteren (nicht Deutschen) Springer, will eh keiner sehen. Tolle Leistung für GEZ Gebühren. Da ist mir doch PW lieber. Da sehe ALLE teilnehmer !

    Gruß

    Shodan
     
  9. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    Ich habe die Olympischen Spiele im TV richtig genossen. Hoffe, dass die Ringe unter meinen Augen bald verschwunden sind.

    Als Fazit kann man wohl feststellen, dass sich die Öffentlich Rechtlichen und PREMIERE bei der Berichterstattung wunderbar ergänzt haben.

    Zu meinem Leidwesen habe ich diese Woche Champions-Leage-Verbot. Meine Frau möchte mal wieder einen Film sehen. [​IMG]

    tschippi
     
  10. max9597

    max9597 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2002
    Beiträge:
    37
    Ort:
    München
    Ich hatte ja in einem anderen Thread bereits meiner Meinung Ausdruck verliehen, dass sich Premiere durchaus zu steigern wusste und gegen Ende der Spiele immer mehr überzeugte. Was die ÖR angeht, die haben es diesmal auch sehr gut gemacht, da gibt es für mich keinen Zweifel. Sie können nunmal nicht sagen: "Wir sind jetzt 24 Stunden am Tag Olympiasender, alle anderen können ja auf RTL umschalten". Sie müssen ihre Nachrichten zeigen, die Werbung, möglichst alle Wettbewerbe unterbringen und auch noch Interviews, Hintergrungberichte etc. Und diese Quadratur des Kreises haben sie ganz gut hinbekommen, auch vom 50km-Lauf hat das ZDF viel übertragen.
    Und das Beste war, dass sie sich trotz der immensen deutschen Erfolge nicht in einen Patriotismusrausch treiben ließen, dafür meine ausdrückliche Anerkennung. Das Verteilen der Medaillen schon vor dem Start ("Medaillen sind garantiert", "Hilde Gerg kämpft um Gold", "wer holt Gold - Anni Friesinger oder Claudia Pechstein?" etc.) ist ärgerlich, wurde später aber auch etwas zurückgefahren.

    Wer wissen will, wie richtig üble Berichterstattung aussieht, soll sich einmal schlau machen, wie NBC das in the USA getan hat. Dort wurde alles ganz im Zeichen der "great and proud Americans" gebracht. Viele Wettbewerbe wurden überhaupt nicht übertragen, statt des Springens von der kleinen Schanze etwa kam Kirchenmusik, viele Leute haben nie etwas von Ole-Einar Bjoerndalen gehört ("I heard there was a guy who won 4 Gold Medals - does anybody know where he is from? NBC didn't show any of that") usw. Stattdessen versteifte man sich von Anfang an auf den Eislaufskandal, der durch die amerikanischen Medien überhaupt erst so richtig hochgeputscht wurde. Ihre eigenen Athleten waren die einzig interessanten, wurden aber auch nochmal in 3 Gruppen einsortiert: Die Unbekannten (die nichts gewannen), die "Na-ja"-Athleten, die Medaillen holten, aber keine anrührende oder heroische oder patriotische Hintergrundstory liefern konnten (der ewige "vom Tellerwäscher zum Millionär"-Mythos), und dann natürlich die großen Stars, bei denen jedem Ami das Herz aufgeht ("incredible, watch this guy, he had a broken leg just 5 months ago, what a performance! Oh god, it's so great to see the American team, such a great spirit, I'm so proud to be an American - blablabla"). Das amerikanische Fernsehen ist halt längst nicht so gut, wie viele bei uns immer glauben. Da kann ich nur sagen, seien wir doch froh, dass wir ARD und ZDF haben und zusätzlich auch noch Premiere und Eurosport - paradiesische Zustände! Ich wünsche mir so sehr, es möge immer so bleiben, aber ich fürchte, es wird auch bei uns schlechter werden.
     

Diese Seite empfehlen