1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere, olympisch

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von TheGood, 22. Februar 2002.

  1. TheGood

    TheGood Board Ikone

    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    4.160
    Ort:
    paris
    Anzeige
    Premiere, olympisch, von Ulrich Kaiser

    Der Individualist ist gefragt in diesen globalen Zeiten und deshalb empfangen wir selbstverständlich auch Premiere, wo Herr von Thurn und Taxis immer den Reporter imitiert, was mitunter sehr lustig ist. Premiere ist der Sender, bei dem der Abonnent monatlich ein fast dreihundert Seiten dickes Magazin auch mit Abbildungen nackter Damen zugeschickt bekommt. Im Februar ist sogar vorne auf dem Titel eine drauf, allerdings keine von den Professionellen, sondern die Amateurnackte Anni Friesinger. Olympia ist bei Premiere hautnah und interaktiv – kann jemand sagen, was das ist?!

    Olympia bei Premiere muss man sich folgendermaßen vorstellen: Es gibt einen Olympia-Kanal, den man in der d-Box anklickt, und dann hat dieser Kanal fünf Unterkanäle. Auf Unterkanal 1 läuft ab sechs Uhr morgens die ewige Konferenz mit den neuesten Nachrichten, die nach einer Weile so neu auch wieder nicht sind. Auf den anderen vier Unterkanälen gibt es beispielsweise ab 17 Uhr gleichzeitig Eisschnelllauf, Skeleton, Bob und Curling. Damit man immer auf dem Laufenden ist, haben sie die Mattscheibe in einer große und vier kleine Bildschirme aufgeteilt, die man je nach Interesse anklicken kann. Es handelt sich hier um eine Art Do-it-yourself-Fernsehen. Deutlicher gesagt: Wer das sofort begreift, versteht auch die Gebrauchsanweisungen für Videorekorder, Personalcomputer und diese modernen Telefone, mit denen man außer Rührei und Rasenmähen alles machen kann.

    Sie haben bei Premiere ungefähr ein Dutzend so genannter Co-Kommentatoren verpflichtet, die genauso viel Sinn machen wie die bei ARD und ZDF: Eine Tanja Szewczenko vermag sicherlich einen zweifachen von einem dreifachen Rittberger zu unterscheiden – aber das ändert in seiner Unsäglichkeit nichts daran, dass sei den Beruf nicht gelernt hat. Ist die Verpflichtung dieser unerträglichen Experten nicht das Eingeständnis der gelernten Reporter, die jeweiligen Regeln nicht zu beherrschen?! Sie werben mit dem Slogan: „Wir sind Olympia“.

    Nach einem Tag Premiere ergibt sich übrigens eine überraschende Erkenntnis: Der Herr von Thurn und Taxis imitiert gar keinen Reporter – was er da macht, ist er selbst..


    Dieser Artikel ist aus der Schwäbischen Zeitung….
     
  2. max9597

    max9597 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2002
    Beiträge:
    37
    Ort:
    München
    Na ja, so toll ist dieser Journalist aber auch nicht drauf, aber diese Schreiberlinge sind eben auch keinen Deut besser als die Fernsehkommentatoren.

    Ich sehe das so: Am Anfang tat sich Premiere wirklich sehr schwer, ich muss aber ganz klar sagen, dass es eine Steigerung gegeben hat. Und ein wenig Zeit zum Lernen musste man ihnen sicher auch einräumen. Mittlerweile ist das Ganze gar nicht mehr so übel. Die Co-Kommentatoren sind zum Teil recht gut, z.B. der beim Curling, da sah und hörte ich mit wachsender Begeisterung zu. Ich hatte bisher gedacht, mich würde Curling überhaupt nicht interessieren, aber der Mann hat's mir nähergebracht. Die ständigen Wiederholungen tagsüber tun niemandem weh, aber man kann sich zu jeder Zeit über das informieren, was man verpasst hat. Mein Fazit bisher: Es ist noch sehr ausbaufähig, aber nach dem eher durchwachsenen Start bin ich jetzt durchaus gnädig gestimmt und einigermaßen zuversichtlich, was die Fußball-WM angeht (weniger was das Überleben von Premiere angeht, aber lassen wir das mal außen vor).
     
  3. Hannover1980

    Hannover1980 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    1.149
    Ort:
    Hannover
    Die Schwäbische Zeitung hat doch den ***** offen. Dieser Artikel beweist wieder einmal, dass Premiere sein schlechtes Image auch den Medien zu verdanken hat. Alle Zweifler und Nörgler dürften sich nun wieder einmal bestätigt fühlen. Hier tun sich Parallelen zur EXPO 2000 in Hannover auf. Könnt Ihr euch ncoh erinnern, wie schecht die EXPO von allen Medien gemacht wurde? Und wer dann selbst da war hat dann gemerkt, dass die EXPO das größte war, was Deutschland je zu sehen bekommen hat. Genauso verhält es sich mit Premiere. Bei allen Ecken und Kanten, die Olympia-Berichterstattung von Premiere ist nun wirklich das beste, was ich in den letzten Jahren gesehen habe. Aber so ist das nun mal in Deutschland: Man sperrt sich gegen neues und verfällt in eine lähmende Lethargie. So wird es wohl immer bleiben. Und so wird auch die WM 2006 in Deutschland kaputt geredet werden. Ich habe jetzt schon die Schlagzeilen einer großen Boulevard-Zeitung vor Augen. So, jetzt bin ich meine Wut erstmal los.

    Ciao
     
  4. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Hannover1980]Die Schwäbische Zeitung hat doch den ***** offen. Ciao</strong><hr></blockquote>

    Hallo Hannover1980,

    nach Deinem Nickname zu urteilen bis Du aus dem hohen Norden. Gratuliere Dir dazu. Wir aus dem "Wilden Süden" sind in einigen Gebieten auf dieses Käseblatt als einzige regionale Tageszeitung angewiesen. Denen fehlt die Konkurenz.

    Konservativ, erzkonservativ, "Schwäbische Zeitung".

    [​IMG]

    tschippi
     
  5. nasa

    nasa Neuling

    Registriert seit:
    22. Februar 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Wenden
    Olympia auf Premiere ist aufgrund der einzelnen Kanäle schon nicht schlecht. Störend finde ich nur den blauen Kasten auf Olympia 1 bei den Medaillenvergaben. Parallel hätte man dazu auch Olympia 5 aktiv schalten sollen - ohne "Rahmenbedingungen" [​IMG]

    Was aber FvTuT in SLC sucht, weiß ich nicht. Die paar Interviews, die von ihm kommen, waren auch schon mal besser. Begeisterung bringt er jedenfalls nicht besonders rüber [​IMG]

    Die sogenannten Experten sind mal mehr, mal weniger gut drauf, das stimmt. Wie schon max9597 schrieb, ist Curling gut rübergekommen. Aber auch die Bobrennen hatten es durch den Co richtig in sich [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen