1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere mit 269,4 Millionen Euro Nettoverlust für 2008

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. Februar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.153
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    München - Der Pay-TV-Sender Premiere hat im Geschäftsjahr 2008 ein EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von minus 57,0 Millionen Euro und einen Nettoverlust von 269,4 Millionen Euro eingefahren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Mr.Holi

    Mr.Holi Senior Member

    Registriert seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Premiere mit 269,4 Millionen Euro Nettoverlust für 2008

    Das bedeutet,nicht ein Schwarzseher hat ein Abo abgeschloßen.Im Gegenteil,es hagelt immer mehr Kündigungen.Das hatte man wohl nicht erwartet bei Premiere und jetzt glaubt man mit einer Namensänderung den Karren aus den ***** zu ziehen.
     
  3. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Premiere mit 269,4 Millionen Euro Nettoverlust für 2008

    Ich würde es mal mit Qualität versuchen. Ich meine nicht unbedingt die Bildqualität, sondern man sollte aufhören, ständig Wiederholungen zu senden, wie auf Discovery Channel. Das ist schon frappierend, wenn man da reinschaltet, läuft seit Monaten immer das gleiche. Und im Sport gibt es die Wahl zwischen Fussball, Fussball und Fussball und, ach ja da war ja noch was, Golf. Das ist das Problem bei Premiere. Die waren früher mal richtig innovativ und haben was fürs Geld geboten. Inzwischen wiederholen die sich nur noch, zeigen Masse statt Klasse und das ist einfach nur traurig.
     
  4. Playoff

    Playoff Silber Member

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Premiere mit 269,4 Millionen Euro Nettoverlust für 2008

    Erstaunlich ist die Tatsache, daß Premiere trotz des Zuschlages für die Bundesliga in den nächsten Jahren Abonnenten verloren hat. Das sollte den Programm-Verantworlichen schwer zu denken geben.
     
  5. radio bino

    radio bino Guest

    AW: Premiere mit 269,4 Millionen Euro Nettoverlust für 2008

    Solte Discovery Channel wirklich abgeschaltet werden, brauchst du dich über Wiederholungen nicht mehr ärgern.:winken:
     
  6. nmmicha

    nmmicha Platin Member

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    2.786
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Premiere mit 269,4 Millionen Euro Nettoverlust für 2008

    Auf das was bei Discovery läuft hat Premiere herzlich wenig einfluss;)
     
  7. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.865
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Premiere mit 269,4 Millionen Euro Nettoverlust für 2008

    Wie das fantastische Ergebniss wohl unter Börni oder Kofler verkauft worden wäre? Wir werden es nie erfahren. :D
     
  8. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.049
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Premiere mit 269,4 Millionen Euro Nettoverlust für 2008

    Denen fehlen einfach nur 500.000 Komplett-Abonnenten um Gewinnbringend zu arbeiten. Für die paar interessanten Filme die im Monat kommen kann man fürs selbe Geld auch Blu-Ray kaufen oder für einen Bruchteil die Videothek besuchen.

    Die einzige Zielgruppe die Premiere bedienen kann sind Fußballverrückte die ohne BuLi nicht leben können.
     
  9. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.708
    Zustimmungen:
    1.129
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Premiere mit 269,4 Millionen Euro Nettoverlust für 2008

    Gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen ist bei Premiere der Umsatz pro Kunde (ARPU) im Jahr 2008, der bei 23,49 Euro monatlich lag (2007: 22,48).
    DWDL.de - Premiere: Abo-Abgänge und hohe Verluste


    Der Gedanke nur noch Komplettabos für 30€ anzubieten, wäre das nicht eine Möglichkeit, beide Seiten (Kunde + Anbieter) zufrieden zu stellen?

    Man möge mir meine Naivität verzeihen.:winken:
     
  10. nmmicha

    nmmicha Platin Member

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    2.786
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Premiere mit 269,4 Millionen Euro Nettoverlust für 2008

    da wäre das komma etwas nach vorne gerückt:D
     

Diese Seite empfehlen