1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere kostet mich den letzten nerv !!!!

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Schnecke, 29. Januar 2006.

  1. Schnecke

    Schnecke Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo an alle !!!

    Ich hoffe das mir nun hier einer weiterhelfen kann – vor einiger Zeit hat mich eine nette Dame angerufen das ich einen Monat Premiere Komplett gewonnen habe – ich könnte nun alles einen Monat lang testen und den Receiver auf jeden fall behalten. Wenn ich nach einem Monat Premiere nicht mehr haben möchte reicht ein kurzes Kündigungsschreiben. So weit das Telefonat, ich wurde noch drauf aufmerksam gemacht das ich eine Schutzgebühr von 1 Euro für den Receiver bezahlen muss – dieser wird einfach von meinem Konto abgebucht und so gab ich meine Bankverbindung raus.
    Ich erhielt alles – aktivierte Die Smartcard (sonst kann ich ja nix testen) und schaute Premiere – schön !!!! Nun wurden von meinem Konto plötzlich nach 2 Wochen testen ca. 30 Euro abgebucht – komisch ???? Ich lies das Geld zurück gehen und schickte ein Kündigungsschreiben an Premiere – vor her versuchte ich es telefonisch – doch der Herr am Telefon sagte ich muss Premiere Start min. 1 Jahr behalten – ich wollte einen Vorgesetzten sprechen – er sagte das gibt es nicht bei ihnen – darauf ich – da fange ich auch an zu arbeiten wenn es nicht mal Vorgesetzte gibt.
    Also bitter böser Brief an Premiere mit Kündigung und den Entzug der Lastschrift Genehmigung.
    Dann schon erste Mahnung ich sollte doch bezahlen – also wieder bitter böser Brief (alles per Einschreiben.) Dann bekomme ich Post – ich hätte zu Spät gekündigt – wie gesagt zwei Wochen habe ich erst geschaut dann gleich gekündigt.
    Das alles ereignete sich mitte Dezember – nun bekomme ich einen Brief ich sollte doch bitte mittlerweile um die 86 Euro bezahlen und in dem Moment wo ich die Smartcard aktiviere stimme ich einem Vertrag zu !
    Nun wieder Brief von meiner Seite – wie ich bitte Premiere testen soll ohne die Smartcard zu aktivieren ??? H I L F E !!!!!!!!!!!
    Nun kann ich kein Premiere mehr schaun weil ich ja nicht bezahlt habe . wofür auch ich sollte doch kostenlos testen ?? !! Alle Kanäle gesperrt !!!
    Ich hoffe das es hier jemanden gibt der mir weiter helfen kann – was soll ich noch tun , weil auf ein Inkasso – Unternehmen hab ich nun wirklich keine Lust ! Aber da in Hamburg bei Premiere arbeiten wohl nur Deppen oder Leute die wissen wie man Geld verdient ....

    Die verzweifelte Schnecke :eek:
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Premiere kostet mich den letzten nerv !!!!

    Bei Premiere arbeiten mittlerweile nur noch Leute, die wissen, wie man in Deutschland Geld ergaunern kann.

    Aber ich halt mich heute zurück, Premiere ist eine Verbrecherorganisation. :winken:
     
  3. macuser1909

    macuser1909 Senior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    357
    AW: Premiere kostet mich den letzten nerv !!!!

    gab es bei den Unterlagen einen Vertrag mit dazu? und wenn ja, was steht da unter dem Kleingedruckten? Gibt es überhaupt ein Schreiben in dem steht das Du 4 Wochen testen kannst?
     
  4. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.864
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Premiere kostet mich den letzten nerv !!!!

    schreib ein Schreiben (so in etwa wie oben, nur "netter" formuliert) an Premiere -Geschäftsleitung-, Medienallee 4 Unterföhring und bitte um Klärung ... 1 Woche warten und es dürfte sich für Dich erledigt haben
     
  5. tvtotal

    tvtotal Silber Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    871
    AW: Premiere kostet mich den letzten nerv !!!!

    ...Wenn`s wirklich so war, dann ab zur Verbraucherzentrale. Ein Briefchen von denen reicht meist. Kostet Dich nur EUR 5,00...
     
  6. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Ort:
    - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
    AW: Premiere kostet mich den letzten nerv !!!!

    1 : Ganz wichtig , les dir nochmal alles durch was du unterschrieben hast.


    ich hatte Probleme bei der Kündigung, Premiere wollte die auch nicht akzeptieren.
    Mir hat eine eMail an georg.kofler@premiere.de geholfen.
    Ganz wichtig , ich würde sämtlichen Briefkontakt mit Premiere an deiner Stelle von nun an mit Einschreiben Rückschein machen, insbesondere Rücksendung der Smartcard, was ich an deiner Stelle sofort machen würde ( bei dir ist sie ja eh gesperrt).

    Telekom-Methoden + GEZ-Methoden = Premiere-Methoden

    Die scheinen echt immer dreister zu werden nachdem sie zu dämlich waren sich die BuLi Rechte zu kaufen.

    Verbraucherzentrale , danach Rechtsauskunft bei einem Anwalt sind die Wege falls dich eine eMail an den Vorstand nicht weiterbringt.

    Wünsche dir jedenfalls viel Erfolg.
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Premiere kostet mich den letzten nerv !!!!

    Also erstmal ist die Frage, ob der ominöse Gewinnanruf von "Premiere" oder von einer Drückerkolonne kam. Ich vermute eher zweiteres. Gepaart mit Falschaussagen zu Kündigung etc.

    "Gewonnen" hast Du vermutlich nichts, sondern nur ein 12 Monate START Abo mit einem Monat "Komplett", was den einen Monat vermutlich umsonst war, aufgedrückt bekommen. "Komplett" ist nach dem einen Monat beendet. Die 30 Euro sind sicher die Aktivierungsgebühr von 29,95 Euro für das Abo ansich.

    Telefonisch geschlossene Verträge sind Fernabsatzverträge und können innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden. Danach ist Sense. Wird die Smartcard innerhalb der 14 Tage aktiviert, ist Widerruf ebenfalls nicht möglich. Erscheint im ersten Moment rechtswidrig, isses aber nicht, da es eben ein besonderer Fall ist. Denn sonst könnten ja "findige" Zeitgenossen alle 14 Tage ein Premiere Abo ordern, 14 Tage für lau schauen, widerrufen und die nächste Smartcard aktivieren, 14 Tage für lau schauen, widerrufen usw usw.

    Im Grunde bist Du leider auch ein Opfer der Rechtsunkenntnis geworden, die allerdings auch ordentlich ausgenutzt wurde.
     
  8. Superkolbi

    Superkolbi Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Aschaffenburg
    AW: Premiere kostet mich den letzten nerv !!!!

    Die 14 Tage beginnen erst, wenn der Kunde auf das Rückgaberecht hingewiesen worden ist.
     
  9. fazz

    fazz Junior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    21
    AW: Premiere kostet mich den letzten nerv !!!!

    Selten so ein Quatsch gelesen! :mad:
    (Das könnten deine "findigen Zeitgenossen" aber auch bei allen anderen Sachen machen.)

    Es bliebe Premiere doch freigestellt einem "findigem Zeitgenossen" die x.te Smartcard nicht mehr zuzuschicken/freizuschalten, und ebendiesen Zeitgenossen als Vertragspartner nicht zu akzeptieren.
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Premiere kostet mich den letzten nerv !!!!

    Dieser "Quatsch" war sicher etwas überspitzt, aber im Land der Geizhälse kämen sicher einige auf diese Idee.

    Fakt ist aber nunmal § 312 des Fernabsatzgesetzes:

    "..Das Widerrufsrecht erlischt bei einer Dienstleistung auch, wenn der Unternehmer mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder der Verbraucher diese selbst veranlasst hat...

    Sobald also die Karte aktiviert wird, hat der Verbraucher die Ausführung der Dienstleistung veranlasst und damit ist der Widerruf erledigt.
     

Diese Seite empfehlen