1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere kündigt Preisanpassungen an!

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von tv_noir, 23. Dezember 2005.

  1. tv_noir

    tv_noir Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Germania
    Technisches Equipment:
    - LG Bluray
    - Toshiba LCD TV
    - Technisat Digikorder K2
    - Kabelempfang von UM
    - noch ein AV Receiver von Pioneer
    - IQ Boxen (Front für Audio CDs oder Vinyl) und "normale" Boxen fürs Kinoprogramm
    Anzeige
    Hallo!

    Dieser Artikel ist doch wie ein kleines Weihnachtsgeschenk. Der Artikel befindet sich auf DWDL, ich nehme mir mal das rechte und copy + paste den Artikel...
    Hier der Link:
    http://www.dwdl.de/article/news_5871,00.html

    Hier der Artikel:

    Premiere hat sein Ziel, die Fußball-Bundesliga ab der Saison 2006/2007 mit deutlich mehr Exklusivität als bisher zu übertragen, nicht erreicht."
    Dieser Satz, mit dem Premiere sein Statement zur Entscheidung der Deutschen Fußball-Liga bezüglich der Übertragungsrechte an der Bundesliga einleitet, beschreibt in Wahrheit eine dramatische Entwicklung für den Sender.
    Einen Fehler bei sich sieht Premiere nicht. Man habe ein "materiell umfassendes und hochwertiges Angebot" abgegeben. Das Beharren auf mehr Exklusivität sei nötig gewesen. Hätte man zugestimmt, die ARD bereits um 18:30 Uhr die Zusammenfassungen zeigen zu lassen, hätte man "trotz unveränderter Exklusivität eine finanzielle Mehrbelastung von rund 40 Prozent tragen müssen".

    Mit exklusiven Sportrechten rechtfertigte Premiere in der Vergangenheit bereits einige Preiserhöhungen. Nach dem Verlust der Bundesliga-Rechte kündigt Premiere nun an, seine "Preis- und Angebotsstruktur den Marktverhältnissen gegebenenfalls anzupassen". Im Klartext kann dies nur Preisnachlässe insbesondere bei den Sportpaketen bedeuten.
    Die Erklärung, man habe nun "in den nächsten drei Jahren einen erheblich größeren finanziellen Spielraum, um sein Programmangebot in allen Bereichen weiter auszubauen", klingt da auch eher wie Zweckoptimismus. Premiere verweist dennoch darauf, auch zukünftig ein "attraktives Sportprogramm mit einem hohen Live-Fußballanteil" zu zeigen. So befinden sich die Rechte an der Champions League im Besitz des Senders, sodass die Top-Begegnungen künftig nur noch bei Premiere zu sehen sein werden. Darüberhinaus zeige Premiere als einziger Sender alle WM-Spiele 2006 und 2010 live.
    "Sieg der Vernunft": ARD und ZDF freuen sich über den Erhalt der Rechte
    Erwartungsgemäß erfreut zeigten sich die beiden öffentlich-rechtlichen Sender, die auch weiterhin im Besitz der Übertragungsrechte bleiben. Der ARD-Vorsitzende Dr. Thomas Gruber sagte, mit der Entscheidung habe man dem Wunsch der Fans Rechnung getragen. WDR-Intendant Pleitgen bezeichnete die "Sportschau" als "beste Werbung für die Bundesliga". SWR-Intendant Peter Voß sagte "Das Runde gehört ins Erste" und bezeichnete die Entscheidung als "Sieg der Vernunft", da die Bundesliga auch weiter im FreeTV zu sehen bleibe. "Dafür sind wir bei den Verhandlungen bis an die Schmerzgrenze gegangen", so Voß. Entscheidend sei dabei auch gewesen, dass "die Bundesliga im Ersten auch wirklich bei den Fans ankommt". Die "Sportschau" sei eine Erfolgsgeschichte - das habe auch die Liga letztlich überzeugt.
    Beim ZDF, das die Zweitverwertungsrechte am Freitag und Samstag erhält, zeigt man sich ebenfalls erfreut. ZDF-Chefredakteur Brender: "Unser Ziel war es, dass 'das aktuelle sportstudio' die Topadresse für Spitzensport am Samstagabend bleibt. Dafür haben wir gekämpft. Mit dem Erhalt der Zweitrechte, können wir die begonnene Formatarbeit an der Sendung konsequent fortsetzen."

    Grüße
    tv_noir
     
  2. *werderfan*

    *werderfan* Neuling

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    6
    AW: Premiere kündigt Preisanpassungen an!

    Das heisst, Kofler will die kündigungswilligen Kunden nicht wechseln lassen, sondern nur den Preis für das Abo senken. Gut, dass Kofler bald weg sein wird. Mit dieser Politik kann man auf Dauer keinen Erfolg haben.
     
  3. Nala

    Nala Silber Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    869
    Ort:
    "Auf" Münster-Mauritz
    Technisches Equipment:
    VDSL25, DVB-T, DVB-C
    AW: Premiere kündigt Preisanpassungen an!

    Jo, geil. Zahle ich dann für mein 20-Euro-Abo demnächst nur noch 15 oder 10 Euro? :D
     
  4. Digitalfan

    Digitalfan Platin Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    2.435
    Ort:
    nirgendwo
    AW: Premiere kündigt Preisanpassungen an!

    nein! du wirst angepasst,auf 30.- !
    weil 20.- ist eigentlich die frechheit schlechthin gegenüber bestandskunden!!
     
  5. Dr.A.Cula

    Dr.A.Cula Senior Member

    Registriert seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Premiere kündigt Preisanpassungen an!

    Wer sich freiwillig veräppeln lässt und "Bestandskunde" ist, brauch sich doch nicht beschweren. :winken:
     
  6. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Premiere kündigt Preisanpassungen an!

    Hehe bin gespannt in welche Richtung. Bis jetzt gab es ja nur Preisanpassungen Richtung Norden. Ich vermute die nächste wird nach Süden gehen (müssen). :D
     
  7. ibico

    ibico Gold Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.712
    Ort:
    Germany
    AW: Premiere kündigt Preisanpassungen an!

    An Koflers stelle, würde ich nur zwei Tarife anbieten. Premiere Komplett für 33,- Euro im Monat und Premiere Start für 5,- Euro im Monat.

    Alle anderen Tausend verschiedenen Preiskombinationen würde ich sofort streichen.

    Mal angenommen. 3 Mio. abonnieren Premiere Komplett für 33,- Euro damit macht Premiere jährlich einen Umsatz von 1118 Mio. Euro + 30 Mio. Euro mit Premiere Start bei 0,5 Mio Abonnenten. Insgesamt 1,15 Mrd. Euro Umsatz. Dieses Jahr wird Premiere einen reinen Programmumsatz von ca. 950 Mio bis 1 Mrd. mit 3,6 Mio. Abonnenten vorweisen.
     
  8. renegade017

    renegade017 Gold Member

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    Österreich
    Technisches Equipment:
    WaveFrontier T90
    DM8000
    AW: Premiere kündigt Preisanpassungen an!

    warum? Ist doch ein Vorteil das die BuLi nicht mehr läuft

    schließlich hat Man(n) nun mehr zeit für seine Familie :D
     
  9. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Premiere kündigt Preisanpassungen an!

    Man kann angebote nicht mit den echten Tarifen vergleichen.

    Das wäre ja so als würde ich den rewe es übel nehmen das die das mett gestern noch nicht im angebot hatten :rolleyes:

    @ibico udn was machen die die nur film benötigen? oder nur sport? oder nur thema?

    ich finde die einzelnen Pakete sollten wieterhin auhc einzeln zu abbonieren sein.
     
  10. Fino

    Fino Junior Member

    Registriert seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Kreis Coesfeld
    AW: Premiere kündigt Preisanpassungen an!

    ja aber um wieviel da bin ich mal gespannt 4-6€ wenigern mehr wird das nicht geben wartet mal ab!!:mad:
     

Diese Seite empfehlen