1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere in den Börsenstartlöchern

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von ibico, 20. Februar 2004.

  1. ibico

    ibico Gold Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.712
    Ort:
    Germany
    Anzeige
    Premiere in den Börsenstartlöchern

    Eigentlich sollte der Börsengang von Premiere erst im Jahr 2005 steigen. Doch der Druck auf den Bezahlsender, der ehemals zum Kirch Imperium, gehörte wächst. Ausgerechnet ProSiebenSat.1 will nun auch im Pay-TV mitmischen.


    Der Fehdehandschuh wurde Premiere-Chef Georg Kofler am Freitag mit den Geschäftszahlen von ProSiebenSat.1 überreicht. "Es ist selbstverständlich, dass wir uns diesem Thema widmen", hatte der Chef des MDax-Unternehmens, Urs Rohner am Freitag mitgeteilt. Damit wäre "Deutschlands schönstes Fernsehen", wie sich Premiere selbst bezeichnet, in Sachen Abo-TV nicht mehr allein auf weiter Flur.

    Frischgeld heiß willkommen
    Für die Ausweitung des Programmangebots und die Werbung von noch mehr Kunden wäre frisches Kapital bei Premiere sehr willkommen. Kofler arbeitet seit seinem Amtsantritt bei dem Bezahlsender im Jahr 2002 fieberhaft daran, aus dem einstigen Milliardengrab der Kirch-Gruppe ein profitables Geschäft zu machen. Und dies mit einigem Erfolg. Aus einem Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) von 340 Millionen Euro im Jahr 2002 hat Kofler ein Mini-Minus von 10,5 Millionen Euro im vergangenen Jahr gemacht. Im Nettoergebnis fiel allerdings 2003 noch ein Fehlbetrag von 205 Millionen Euro an. Für das laufende Jahr 2004 soll operativ erstmals ein Gewinn heraus springen. Dazu beitragen soll eine stetig wachsende Kundenschar, die bei derzeit rund knapp drei Millionen Abonnenten liegt.

    Offiziell steht der Termin 2005
    Ein profitables Geschäft wäre wohl die Voraussetzung für ein IPO (Initial Public Offering), den Start auf dem Börsenparkett. Von einem Sondieren des Marktes für einen noch früheren Börsenstart will Premiere offiziell nichts wissen. "An unserer Planung hat sich nichts geändert", sagte am Freitag Unternehmens-Sprecher Stefan Vollmer im Gespräch mit boerse.ARD.de. Dagegen spricht eine aktuelle Umfrage des Marktforschungs-Institut "trendscan". In ihr wird detailliert nach den Chancen und dem Image einer "Premiere-Aktie" gefragt.

    An einem raschen Börsengang von Premiere dürften alle Verantwortlichen beim Bezahlsender interessiert sein. Premiere-Chef Georg Kofler selbst hält 20 Prozent der Anteile und kann in mehrfacher Hinsicht liquide mittel gut gebrauchen. Der Macher beim Pay-TV-Sender streitet sich seit Monaten mit den Gläubigern von Kirch Media um die Rückzahlung eines Kredits, den er von dem inzwischen insolventen Medien-Giganten erhalten hatte.

    Investoren wollen das IPO
    Aber auch die übrigen Anteilseigner dürften den Gang aufs Parkett lieber heute als morgen sehen. Der Finanzinvestor Permira hat Anfang 2003 knapp zwei Drittel von Premiere für eine Milliarde Euro übernommen und das Unternehmen damit aus dem Kirch Media-Verbund heraus gelöst. Gleiches gilt für die HypoVereinsbank und die Bayerische Landesbank, die je zehn Prozent an Premiere halten. Für alle Beteiligten wäre der Börsengang ein ausgezeichnetes Geschäft. Mit der bis 2005 angepeilten Kundenbasis von 3,7 Millionen Abonnenten wird der Börsenwert von Premiere auf 1,5 bis 2,5 Milliarden Euro geschätzt, je nach Börsenverfassung.

    Dann wäre Premiere tatsächlich auf dem Weg, den der britische Bezahlsender BSkyB bereits mit dem Börsengang 1994 eingeschlagen hat. Und die Konkurrenz aus dem Haus ProSiebenSat.1 würde einiges von ihrem Schrecken verlieren.

    http://boerse.ard.de/meldung.jsp?key=dokument_46316
     
  2. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Wer Premiere-Aktien kauft kann nicht zugleich ein Kunde sein. Sonst wüßte er, daß diese Firma das Geld nicht taugt und seine Kunden permanent verarscht.
     
  3. ibico

    ibico Gold Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.712
    Ort:
    Germany
    Wie kommst du wieder auf diese Idee? Ich werde auf jeden Fall Premiere Aktien zeichnen.

    <small>[ 20. Februar 2004, 18:00: Beitrag editiert von: ibico ]</small>
     
  4. Raika

    Raika Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2001
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Earth 1
    An der Börse gibt es kein Geld zu verdienen, dort wird das Geld nur "umgeschichtet". Und wohin das Geld aus dem Kauf der P-Aktien
    hingeschichtet wird ist doch wohl jedem klar, oder? ha!

    Gruß Raika
     
  5. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    boah! Für die Ausweitung der Werbung! boah!
    Toll für die 5 Euro Start-Prollos wird das ganze Geld wieder verblasen und die Bestandsabonnenten dürfen jedes Jahr mehr zahlen. Wer glaubt schon das Kofler auch nur einen Euro in die Verbesserung des Programms steckt sch&uuml

    <small>[ 20. Februar 2004, 22:37: Beitrag editiert von: solid2000 ]</small>
     
  6. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Blackwater Park
    Kofler weiß schon, wie man aus ****** e Gold macht. Da wird eine Aktie auf den Markt geworfen, die von denselben Idioten gekauft wird, die auch die T-Aktie gekauft haben. Sobald die Aktie am Boden ist, wird sie günstig zurückgekauft.
     
  7. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Blackwater Park
    Unglaublich, was für harmlose Wörter der Alltagssprache hier zensiert werden. sch&uuml
     
  8. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
     
  9. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    Premiere Aktien - kaufen sie eine gute Zeit! breites_


    PS: Wahrscheinlich liegt dann jeder TV-Kotzler einen Premiere Aktie als Bonus bei.
     
  10. Super-Mario

    Super-Mario Guest

    breites_ breites_ breites_
     

Diese Seite empfehlen