1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere im privaten Kabelnetz über PC-Karte

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von alkreis, 24. August 2005.

  1. alkreis

    alkreis Neuling

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin in ein Haus mit "privatem Kabelnetz" gezogen. Dort wird das von einer Satellitenanlage kommende digitale Signal für alle Hausbewohne in normal analog umgewandelt und per Hauskabelnetz zur verfügung gestellt. Nur die Premiere-Sender werden digital durchgeschleift.

    Nun meine Fragen(n):
    Ich würde gerne das Premiere-Programm über einen PC (Linux) empfangen, damit ich den Beamer einfacher ansteuern kann. Was für Zusatzausrüstung (TV-Karte, Modul für die Premiere-Smartcard) benötige ich hierfür?
    Ist es dann möglich sowohl das analoge wie auch das digitale Signal über den PC zu empfangen oder benötige ich hierfür 2 TV-Karten?

    Wäre toll, wenn mir jemand weiter helfen könnte!

    Alex
     
  2. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Premiere im privaten Kabelnetz über PC-Karte

    Die Empfangskonstellation hört sich sehr merkwürdig an.
    Zuerst dachte ich an eine Konstellation wie in einem Minikabelnetz.
    Aber dabei werden meist die analogen und digitalen Programme per Einspeisezüge eingespeist. Und zwar Transponderweise. Die Einspeisezüge für digitale Programme sind dabei deutlich teurer und aufwändiger, weil hier das Signal von QPSK auf QAM und häufig auch die Symbolrate ("Stopfen") gewandelt wird. In diesem Fall benötigt man einen DVB-C Receiver bzw. eine DVB-C Karte für den Empfang von Premiere.

    Die digitalen Programme in analoge Programme zu wandeln und einzuspeisen geht zwar auch, wird aber nur bei aufändigeren Kopstellen gemacht, da die "Standard"-Einspeisezüge sowas nicht machen.
    Die Premiere Programme durchzuschleifen würde ja bedeuten das horizontale High-Band weiterzuleiten. Das wäre zwar theoretisch auch möglich, würde aber praktisch aufgrund der Antennenverkabelung/verteilung für die analog eingespeisten Programme meist nicht gut funktionieren.
    Sollte es doch so sein, würde man einen DVB-S Receiver bzw. eine DVB-S Karte für den Empfang von Premiere benötigen.

    So oder so benötigt man eine DVB-? Karte mit CI-Schacht und dazu ein Alphacrypt CI-Modul. Und man bräuchte natürlich auch ein Premiere Abo. Und dazu braucht man eine Seriennr. eines "geeignet für Premiere" Receivers oder einer DBox. Hat man keinen solchen Receiver braucht man entweder einen oder viel Glück mit der Hotline.

    DVB-? Karten mit analogen & digitalem Tuner kenne ich nicht. Selbst bei Receivern ist das extremst selten. Ich weiß glaube ich da nur von einem. Der Lemon Volksbox (uralt - nicht mehr gebaut) - und selbst das habe ich nur mal gelesen.


    Als erstes würde ich empfehlen einmal eine Einspeiseliste samt Eckdaten zu bekommen. Also eine Liste mit den eingespeisten analog verfügbaren Programme (samt Frequenzen) und der digital verfügbaren Programme (samt Frequenzen, Symbolraten, Modulation, usw.).
     
  3. bentdiscs

    bentdiscs Senior Member

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Mainz
    AW: Premiere im privaten Kabelnetz über PC-Karte

    Illegal !!!!!!!!!!!
     
  4. Hoschie

    Hoschie Senior Member

    Registriert seit:
    6. März 2001
    Beiträge:
    343
    Ort:
    Hamburg
    AW: Premiere im privaten Kabelnetz über PC-Karte

    Was soll denn da illegal sein?

    Matze
     
  5. Wonko2k

    Wonko2k Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    534
    Ort:
    München
    AW: Premiere im privaten Kabelnetz über PC-Karte

    Er meint die Nutzung von Premiere über eine TV Karte ist laut AGB nicht gestattet.

    Grüße

    Wonko
     
  6. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Premiere im privaten Kabelnetz über PC-Karte

    Genauso wenig wie halt die Nutzung eines Premiere Abos über einen nicht "geeignet für Premiere" Receiver mit Alphacrypt oder über eine DBox mit Alternativesoftware (DVB2000 & Linux).

    Verstößt gegen die AGB von Premiere. Solange Premiere dies aber nicht offiziell zuläßt (und das tun sie ja nicht), sondern der Kunde das auf eigene Faust macht, kommt Premiere da vermutlich nicht in Schwierigkeiten. Offiziell dürfen sie das natürlich nicht, da ihnen sonst die Landesmedienanstalten (wegen Jugendschutzabfrage) und die Filmgesellschaften (wegen Kopierschutz) auf's Dach steigen. Jedenfalls wurde die Diskussion hierüber bislang akzeptiert.

    Was wirklich illegal ist, ist Premiere ohne gültiges Abo zu entschlüsseln. Und davon war hier ja nicht die Rede.
     
  7. dvb-c freak

    dvb-c freak Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    63
    AW: Premiere im privaten Kabelnetz über PC-Karte

    Also genau mit diesem Empfang von Premiere habe ich schon erfahrung sammeln dürfen ;-)

    Also du benötigst eine DVB-s mit CI-Modul und mind. ein Alphacrypt Light Modul + Smartcard (mit abo) von Brummiere :-d .

    Es gibt keine Satelliten TV Karte die analog und digital gleichzeitig empfangen kann. Wenn du Brummiere aufnehmen möchtest dann empfehle ich dir eine im Technotrend Design (MPEG-DEcoder auf der Karte sind zwar teurer aber die laufen schon mit nem Pentium II ****** stabil.

    Diese konstellation verstößt gegen die AGB's von Brummiere ist aber nicht illegal da er das Abo von Premiere nutzen möchte und nicht Brummiere illegal entschlüsseln möchte! Ist genau der gleiche Fall wie wenn ich ne d-Box mit Linux betreibe das verstößt auch gegen die AGB's.

    Aber so lange die Software auf der D-Box so schrott ist, kann ich jeden verstehen der die Orginalsoftware der D-Box nicht nutzt! hab sie gerade kennenlernen dürfen *doppelkotz*

    MFG Daniel
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2005

Diese Seite empfehlen