1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere im Media Markt Stuttgart

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von busch, 8. April 2004.

  1. busch

    busch Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    stuttgart
    Anzeige
    Hallo

    in der gestern (7.4.2004) erschienenen Werbung des Mediamarkts in Stgt.Feuerbach wird ein Premiere Super Abo mit Sat Receiver für 1.-€ angeboten.

    Dann steht kleingedruckt , dass laufende Kosten für das Superabo von 20.- € pro Monat für ein Jahr hizukommen.

    Das wäre ein toller Preis !!

    Ich gehe dann dahin , will das kaufen und dann sagte man mir , daß sich ein Druckfehler eingeschlichen hat und das Abo 35.-€ pro Monat kostet. Das sind Mehrkosten von 180.-€ !!!!!

    In dem Prospekt steht aber nirgendwo , das Druckfehler nicht auszuschliessen sind.

    Welche Möglichkeit habe ich, das Produkt nun doch zum billigen Preis zu bekommen ??

    Lohnt sich der Gang zum Anwalt ??

    Wer weiß Rat ????

    Danke
     
  2. Spamfabrik

    Spamfabrik Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Tübingen
    Hallo Du,

    ohne das juristisch (entspr. Sachkenntnis vorh.)näher ausführen zu wollen, ein Gang zum Anwalt lohnt sich nicht. Keine Erfolgschancen.

    Grüße
    Chris
     
  3. busch

    busch Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    stuttgart
    Danke für deine Antwort

    Busch
     
  4. Dennis100

    Dennis100 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    915
    Ort:
    Würzburg
    § 145 BGB : "Wer einen anderen die Schließung eines Vertrags anträgt, ist an den Antrag gebunden, es sei denn, dass er die Gebundenheit ausgeschlossen hat."

    Es muss also ein Rechtsbindungswille vorliegen.

    (Auslegung gemäß
    § 133 BGB : "Bei der Auslegung einer Willenserklärung ist der wirkliche Wille zu erforschen und nicht an dem buchstäblichen Sinne des Ausdrucks zu haften."
    und § 157 BGB : "Verträge sind so auszulegen, wie Treu und Glauben mit Rücksicht auf die Verkehrssitte es erfordern.")

    Ein solcher Rechtsbindungswille liegt bei der Zusendung eines Prospekts nicht vor, es handelt sich dabei lediglich um die Einladung zur Abgabe eines Angebotes.
    Der Mediamarkt ist deshalb nicht an den Preis im Prospekt gebunden. Du kannst die den Gang zum Anwalt sparen.
     
  5. Spamfabrik

    Spamfabrik Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Tübingen
    Danke!
    Genau dieses Bla-Bla wollte ich mir ersparen. Aber gut, daß du's nochmal erklärt hast. läc
     
  6. Mr. Moose

    Mr. Moose Gold Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Mannheim
    @Dennis:

    Sozusagen liegt bei einem Werbeprospekt nur eine "Invitatio ad offerendum" vor.

    Wie du schon richtig zitiert hast, eine "Einladung zum Abgeben eines Angebotes" seitens des Kunden, der in den Media-Markt marschiert.
     

Diese Seite empfehlen