1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere im Focus: "Eine Million Luftbuchungen"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. Oktober 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.172
    Anzeige
    München - Nach und nach kommen Details zum Geschäftsgebaren des Pay-TV-Anbieters Premiere ans Licht. Dabei fällt auch ein Schatten auf den ehemaligen ersten Mann des Senders, Georg Kofler.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NedFlanders

    NedFlanders Platin Member

    Registriert seit:
    15. September 2002
    Beiträge:
    2.237
    Ort:
    Siegerland
    AW: Premiere im Focus: "Eine Million Luftbuchungen"

    Wenn dem so ist, und der Verkaufsprospekt frisiert war, dann viel Spaß. Das wird Klagen von Aktionären hageln.
     
  3. Simbel

    Simbel Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Hessenland
    Technisches Equipment:
    Pana 46 PZ 85
    Dbox II
    Kathrein 910
    PS3
    AW: Premiere im Focus: "Eine Million Luftbuchungen"

    Ich behaupte sogar, dass es nach der Offenlegung der neuen Zahlen mehr Schwarzseher als Abonnenten gibt ;)
     
  4. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.203
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Premiere im Focus: "Eine Million Luftbuchungen"

    Jetzt wissen wir auch, warum die ganzen RBC-Mitarbeiter-Abos für 20 € einfach so durchgewunken wurden, obwohl die meisten nichts damit zu tun hatten ;)

    Oh, oh, die Zahlen wurden vor Börsengang bewußt frisiert und das auch noch offensichtlich nachweisbar, da freuen sich dié Anwälte...
     
  5. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: Premiere im Focus: "Eine Million Luftbuchungen"

    Das Hinterhältige dabei ist ja auch, dass 334.000 Kündigungen dadurch verschleiert wurden. Bei der Kündigungsquote von Premiere kann man natürlich schnell auf hohe Kundenzahlen kommen, wenn man die abgesprungenen Kunden einfach weiterhin als Kunden zählt.

    Es spricht ja nichts dagegen, Karten bei Ex-Kunden zu belassen, man kann diese Karten aber nicht als Abos zählen sondern müßte Einnahmen daraus (Direkt/Tagestickets) gesondert ausweisen.
     
  6. hafi66

    hafi66 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    1.119
    AW: Premiere im Focus: "Eine Million Luftbuchungen"

    Dann können wir uns je demnächst wieder auf diverse 20 Euro Aktionen freuen :LOL: :eek:
     
  7. Playoff

    Playoff Silber Member

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    802
    AW: Premiere im Focus: "Eine Million Luftbuchungen"

    Also ich kann das Ganze nicht nachvollziehen. Wenn es wirklich rund 900.000 Karteileichen gegeben hat, wie wurden die denn in den Bilanzen ausgewiesen?
    Wenn knapp 1 Million angeblicher Kunden keinen Euro Abo-Gebühren gezahlt haben, dann müßten ja die echten Premiere-Abonnenten im Schnitt mit einem deftigen monatlichen Betrag veranschlagt worden sein.
     
  8. NedFlanders

    NedFlanders Platin Member

    Registriert seit:
    15. September 2002
    Beiträge:
    2.237
    Ort:
    Siegerland
    AW: Premiere im Focus: "Eine Million Luftbuchungen"

    Die wurden nicht in der Bilanz ausgewiesen. Dort (bzw. in der GuV) werden nur die Umsatzerlöse ausgewiesen. Die waren natürlich (nach jetzigem Stand) richtig.

    Ein Bilanzbetrug im eigentlichen Sinne liegt auch nicht vor. Durch die überhöhte Abozahl war auf der anderen Seite der ARPU extrem niedrig. Der hat sich jetzt durch die Korrektur der Abonnentenzahl schlagartig erhöht.

    Allerdings ist die Anzahl der Abonnenten natürlich eine wichtige Größe bei der Bewertung eines Pay-TV-Unternehmens. Und wenn da beim Börsengang (und auch bei der Kapitalerhöhung) bewußt falsche Angaben gemacht wurden, dann ist das ein dicker Hund. Da werden mit Sicherheit etliche Aktionäre klagen.
     
  9. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Premiere im Focus: "Eine Million Luftbuchungen"

    Mir ist jetzt jedenfalls klar, wie Börnicke auf 10 Mio Abonnenten kommen wollte. Er wollte einen Vertrag mit der die bunten P-Spots schaltenden Werbeagentur schließen. Jeder von diesen Spots erreichte Zuschauer wird als Abonnent gezählt. Dass die dann das angepriesene Abo noch nicht aktiviert haben, dafür kann Premiere ja nichts. Ein echter BIG BANG!
     
  10. tjkane

    tjkane Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    Münsterland./. Melbourne
    AW: Premiere im Focus: "Eine Million Luftbuchungen"

    BIG BANG ging nun aber nach hinten los, klassiches Eigentor...:D :D
     

Diese Seite empfehlen