1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere Gratis-Angebot: Reicht telefonische Kündigung?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von digicharles, 20. Dezember 2006.

  1. digicharles

    digicharles Neuling

    Registriert seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hi, Premiere hatte mich (als ARENA-Abonnent) jetzt für einige Wochen bis 31.12. für alle Kanäle freigeschaltet - ein Gratis-Schnupper-Angebot. Im Briefanschreiben dazu hieß es, wenn ich nichts tue, verlängert sich das Angebot ab 1.1.2007 kostenpflichtig. Wenn ich die Kanäle nicht weiter benutzen möchte, soll ich dies telefonisch mitteilen.

    Das habe ich gerade eben gemacht, bin auch sofort durchgekommen und die Mitarbeiterin meinte sehr freundlich, sie würde das notieren und weitergeben.

    Nun bin ich aber etwas mißtrauisch geworden: Wie kann ich gegebenenfalls denn beweisen, dass ich tatsächlich das Gratis-Abo gekündigt habe? Doch nur sehr schwer. Ich habe mir zwar den Namen der Mitarbeiterin geben lassen, aber ein Beweis ist das natürlich nicht.

    Würdet Ihr noch mal zusätzlich per Email oder Brief kündigen oder bin ich da jetzt völlig unnötig viel zu argwöhnisch?

    digicharles
     
  2. maliilam

    maliilam Foren-Gott

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    14.038
    Ort:
    HH
    AW: Premiere Gratis-Angebot: Reicht telefonische Kündigung?

    Normalerweise akzeptiert Premiere keine telefonischen Kündigungen. Da Du nicht mehr genug Zeit hast, um auf die Kündigungsbestätigung zu warten oder per E-Mail oder Fax zu kündigen empfehle ich dringendst folgendes:

    Einschreiben mit Rückschein im Fensterbriefumschlag. Dann kann Premiere im zweifelsfall keinen leeren Umschlag vorweisen und behaupten, es sei nichts angekommen...
     
  3. LaForge

    LaForge Senior Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Weinheim
    AW: Premiere Gratis-Angebot: Reicht telefonische Kündigung?

    Hi,

    so ein Angebot hatte ich auch mal (Habe Start-Abo und bekam von Premiere probeweise einen Monat Komplett)
    Im Schreiben dort stand auch, falls ich mich nicht melde, verlängert sich das Komplett automatisch...

    Habe dann 3 Tage vor Ablauf des Komplett-Monats bei Premiere angerufen und es lief dann auch pünktlich das Start weiter und mir wurde nie wieder was berechnet...

    Denke, bei dir geht es dann genau so gut ;)
     
  4. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.862
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Premiere Gratis-Angebot: Reicht telefonische Kündigung?

    Per telefon reciht aus, wenn Du ganz sicher gehen willst schreib noch ne Mail mit bezug auf das Telefonat und bitte um eine Bestätigung der Abbestellung zum 31.12.06 per Mail.
     
  5. beri0373

    beri0373 Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    60
    AW: Premiere Gratis-Angebot: Reicht telefonische Kündigung?

    Naja, dann behaupten sie halt, auf dem Zettel hätte nur die Adresse draufgestanden. Um ganz sicher zu gehen, bräuchte man einen Zeugen, der bezeugen kann, dass man die Kündigung auch eingetütet hat.

    Aber was ganz anderes: Verträge kommen nicht durch Schweigen zustande!
    Man braucht also gar nicht zu kündigen. Anders sieht es natürlich aus, wenn das Gratis-Abo nicht einfach so in der Post war, sondern man unterschrieben hat, man möchte 4 Wochen testen, wobei vereinbart ist, dass sich ohne Widerruf der Test in eine Abo verändert.
     
  6. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: Premiere Gratis-Angebot: Reicht telefonische Kündigung?

    Und ist dir auch nur EIN (!) Fall bekannt, wo Premiere SO ETWAS behauptet hätte??? ;)

    @digicharles
    Man kann bei Premiere eigentlich nicht mißtrauisch und argwöhnisch genug sein (vor allem, wenn es um eine automatische kostenpflichtige Verlängerung geht...).
    Sicher dich durch ein zusätzliches Einschreiben ab, du schläfst dann gleich viel besser!
     
  7. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Premiere Gratis-Angebot: Reicht telefonische Kündigung?

    Bei solchen Problemen stellt sich mir sofort die Frage, ob man auch seinen Mietvertrag oder Mobilfunktvertrag oder seine Kfz-Versicherung telefonisch kündigen würde....

    Nur bei Premiere vertraut man blind irgendwelchen Callcenter-Angestellten, die nicht einmal Premiere-Mitarbeiter sind.



    Golphi
     
  8. beri0373

    beri0373 Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    60
    AW: Premiere Gratis-Angebot: Reicht telefonische Kündigung?

    Nein, aber was ändert ein Fensterbriefumschlag, wenn etwas mit Einschreiben/Rückschein geschickt wurde? Ich wollte auch nicht sagen, dass Premiere so etwas behauptet, sondern behaupten könnte.

    Wenn schon thematisiert wird, dass der andere behaupten könnte, nichts bekommen zu haben, also ob überhaupt etwas verschickt wurde, dann ändert auch ein Einschreiben nur wenig. Das beweist nämlich nur, dass etwas (Briefumschlag mit Inhalt xy) verschickt wurde, aber doch nicht, was da drin stand.

    Trotzdem: Wenn kein Vertrag abgeschlossen wurde, muß man auch nicht kündigen. Und wenn mir irgendjemand zB ein Zeitungsverlag xyz ins Blaue hinein 3 Ausgaben seiner Zeitschrift zum kostenlosen Lesen zuschickt , habe ich auch kein Abo am Hals, wenn ich danach nicht kündige. Aber wer 4,40 Euro über hat, kann natürlich eine Kündigung hinschicken.

    War beim Gratis-Abo denn vereinbart worden, dass es zum Abo wird, wenn man sich nicht meldet?
     
  9. maliilam

    maliilam Foren-Gott

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    14.038
    Ort:
    HH
    AW: Premiere Gratis-Angebot: Reicht telefonische Kündigung?

    Zum Fensterbriefumschlag:

    Da auf dem Brief die Adresse draufsteht und nicht auf dem Umschlag, muss Premiere irgendwas vorweisen, zu deutsch, sie müssten Beweise fälschen. Wenn sie behaupten, sie hätten lediglich einen Zettel mit der Adresse per Einschreiben/Rückschein bekommen und diesen weggeschmissen hätten - selbst Schuld, ein derartiges Beweisstück bewahrt man auf, das glaubt kein Richter. Aber dass der Kunde evtl. so blöd war, nur einen leeren Umschlag zu verschicken, das schon eher...
    Ist doch nicht viel Aufwand für eine deutlich bessere Beweisbarkeit, die Beweiswürdigung obliegt natürlich dem Gericht.
     
  10. beri0373

    beri0373 Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    60
    AW: Premiere Gratis-Angebot: Reicht telefonische Kündigung?

    Und wie beweist man, dass man sein Einschreiben mit Fensterbriefumschlag verschickt hat (wenn der andere wahrheitswidrig behauptet, einen normalen Briefumschlag erhalten zu haben, in dem nichts drin war) ?
     

Diese Seite empfehlen