1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere gründet neue Gesellschaft für Pay-per-View-Geschäft

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Oktober 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    84.233
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    München/Potsdam - Die Premiere On Demand GmbH soll als Premiere-Tochter zukünftig alle Abrufdienste bündeln. Derzeit ist noch die Premiere Fernsehen GmbH für für den Pay-per-View-Dienst "Premiere Direkt" verantwortlich.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Premiere gründet neue Gesellschaft für Pay-per-View-Geschäft

    Würde mich nicht wundern, wenn Premiere von der neuen GmbH demnächst Anteile verkauft, um die BuLi-Kriegskasse weiter zu füllen.

    Allerdings dachte ich, dass die Direktfilme von einer externen Firma gehändelt werden, die auch für Kabel Deutschland die Selct Kino Geschichte betreut.
     
  3. Philou5

    Philou5 Gold Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.598
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Premiere gründet neue Gesellschaft für Pay-per-View-Geschäft

    Wenn die großen amerikanischen Filmstudios an dieser neuen Gesellschaft 49 % der Anteile in jeweils gleicher Höhe erwerben würden, dann müsste Premiere für die Direkt-Filme doch keine Lizenzgebühren mehr beahlen, oder?

    Premiere und die amerikanischen Filmstudios würden nur noch verdienen.
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Premiere gründet neue Gesellschaft für Pay-per-View-Geschäft

    Passender Name wäre Melkomat.

    Und ja, auch dann müssen Lizenzgebühren bezahlt werden, weil eine US-Firma hier eine dt. Niederlassung haben muss, um auf dem Markt präsent zu sein. Zumal sonst auch das Kartellamt eingreifen muss.
     
  5. mweb21

    mweb21 Gold Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Premiere gründet neue Gesellschaft für Pay-per-View-Geschäft

    wer nutzt das eigentlich ?

    ich kenn ne menge leute die p haben,
    aber keinen, der da was bestellt ... ;)

    :winken:
     
  6. hg313

    hg313 Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    4.782
    Zustimmungen:
    3.711
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    LG 42LG5000
    LG 47LM615S
    Samsung UE65KS7090
    Sky+ Fan Receiver VfL Wolfsburg 2 TB
    Sky+ Pro Receiver UHD
    Denon AVR X2000 (wird in der zweiten Jahreshälfte durch X4300 ersetzt)
    Denon AVR 1618 (wird in der zweiten Jahreshälfte ausgemustert)
    AW: Premiere gründet neue Gesellschaft für Pay-per-View-Geschäft

    Ich habe das seit dem Jahr 2000, wo ich Premiere habe, vielleicht insgesamt bis heute 5 mal genutzt. Ich kann warten :winken:
     

Diese Seite empfehlen