1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere-Frust

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Thorsten L, 25. Januar 2003.

  1. Thorsten L

    Thorsten L Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Hallo Digital-Fernseh- und Premiere-Fans.

    Ich muss schon sagen, ich bin über die unterschiedliche Handhabung des Services bei Premiere zutiefst enttäuscht.

    Zu meiner Situation: Ich bin seit 04.05.2001 Premiere-Abonnent nach Kauf des All-in-One SuperPaketes gewesen und hatte dieses ab dem 01.12.2001 um weitere 12 Monate zum Treue-Preis von 28,07 € verlängert.

    Nach der Paketänderung seitens Premiere hätte ich nun einen Preis von 38,- € für das Gesamtpaket (also auch das Plus-Paket mit Studio Universal, 13th Street etc., wie ich bisher abonniert hatte) zahlen müssen.

    Da es sich dabei um eine Preissteigerung von über 30% handelte, rief ich Ende November erstmals bei der Premiere Hotline an. Auf meine Anfrage, eigentlich Abonnent des gleichen Paketes (jetzt: Super+Plus-Paket) bei preislichem Entgegenkommen bleiben zu wollen, versprach man mir, mich innerhalb von 2 Tagen -zwecks neuem Angebot- zurückzurufen. Ein Rückruf erfolgte leider nicht.

    Darauf hin kündigte ich vorsorglich mein Abo fristgerecht zum 30.11.2002, äusserte hierin aber ausdrücklich, weiter Abonnent unter o.g. Voraussetzungen bleiben zu wollen. Als Bestätigung erhielt ich leider nur ein Schreiben, in dem (standardgemäß) meine Kündigung bedauert wurde und mir Premiere Start 2 Monate kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

    Da die Bundesliga-Saison nun wieder angefangen hat und ich auch weiterhin auf das Programm eigentlich nicht verzichten möchte (was ich jetzt schon 2 Monate schmerzlich erfahren musste), startete ich gestern einen letzten Versuch und rief bei der Premiere Hotline an. Nach meiner Schilderung des Sachverhaltes bekam ich lediglich als Antwort, dass ein preisliches Entgegenkommen nicht möglich sei.

    Ich finde es sehr schade, dass Premiere den Kundenservice so unterschiedlich handhabt. Denn sowohl aus dem privaten Bereich als auch diesem Board kenne/lese ich ein flexibleres Verhalten seitens Premiere.

    Aber der einzelne Abonnent (Kunde) scheint leider manchmal doch nicht „König“, sondern überflüssig zu sein.........
     
  2. Premie

    Premie Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Itzehoe
    Hi Thorsten,

    also preisliches Entgegenkommen kannst Du von den Leuten auf der Hotline wohl nicht wirklich erwartet haben,oder?!Diese Handlungsfreiheit haben die mit Sicherheit nicht.
    Aber da Du ja die 2 Monate Start umsonst schauen kannst,kannst Du eigentlich auch mit einem Anruf rechnen,wo Du sicherlich ´n akzeptables Angebot bekommst.Du mußt nur Glück haben und auch zu Hause sein,wenn man versucht Dich anzurufen.Gelle? winken

    Gruß
    Premie

    P.S.:Viel Glück!
     
  3. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Sind wir hier in Tunesien? Ich sehe nicht ein, warum du weniger zahlen solltest als ich. Wir bekommen beide die gleiche Leistung. Entweder ist man bereit (nach einmaliger Receiver-Subvention) die gültigen Preise zu zahlen oder man läßt es! ha!
     
  4. Thomas Schillo

    Thomas Schillo Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2001
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Saarlouis
    Aber wirklich. Wer glaubst du wer du bist, das du allen Ernstes hier um Mitleid bettelst, weil du das bezahlen sollst, was alle anderen auch bezahlen.
    Wenn Premiere einem langjährigen treuen Abonennten ausnahmsweise mal ein Treueangebot macht, kannst du als kurzzeit-Abonennt doch nicht erwarten, dass die dir Zucker hinten rein blasen.
     
  5. n0NAMe

    n0NAMe Platin Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.141
    Ort:
    Im Heim
    Technisches Equipment:
    Siemens A50 :-D
    @SchwarzerLord: Sind wir hier im Sozialismus, wo jeder das gleiche bezahlt und Leute, die über den Preis verhandeln wollen, mit 15 Jahre Gefängnis bestraft werden ???

    Gruß

    n0NAMe
     
  6. Thorsten L

    Thorsten L Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Köln
    Hallo Leute !
    Ich kann ja jedwede Kritik an meiner Meinung verstehen.
    Aber ein Herr Kofler muss sich nun mal auch an seinen ********igen Worten messen lassen.

    Ich möchte nicht wissen, wieviele der über 2,5 Mio. Abonnenten "nur" das 5,-€-Paket für die Konferenzschaltung haben......

    Ich hätte halt gerne das Super- und Plus-Paket zu einer geringeren Preissteigerung als 35% !!!!
    Wenn das einige zahlen wollen, okay. Ich finde es unverschämt. Ein gegenseitiges (!) preisliches Entgegenkommen fände ich nur fair....

    P.S.: Ich bettle nicht um Mitleid, ich appelliere an die Vernunft.
     
  7. Olli

    Olli Senior Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Glücksburg (Ostsee)
    Vernunft? Ich finde die Preise von Premiere vernünftig. Qualität hat eben ihren Preis... breites_
     
  8. DieMultis

    DieMultis Neuling

    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo alle Premiere Fans (zu Premiere ABO)
    mir ist es fast genauso ergangen wie Torsten.Wir haben Premiere schon mehrere Jahre und haben immer treudoof bezahlt (seit 1999).
    Premiere hat unser Abo stillschweigend mit einer saftigen Erhöhung verlängert. Normalerweise hätte ich ein Sonderkündigungsrecht (steht so im Vertrag), daß mir Premiere schlichtweg verweigert.
    Die Erhöhung ist ohne jegliche Ankündigung seitens Premiere geschehen, obwohl Premiere laut Vertrag verflichtet ist, dies schriftlich mit zuteilen .
    Ich habe jetzt einen Monat später komplett gekündigt.
    In der Kündigungsbestätigung teilte man mir mit, daß mein Abo noch bis 31.11.2003 läuft.
    Ich finde das eine FRECHHEIT, denn die AGB auf unserem Vertrag sagt, daß ich jeweils 6 Wochen zum Quartalsende kündigen darf.
    Eine andere AGB haben wir nicht akzeptiert bzw. unterschrieben.
    Ich habe Premiere nochmal schriflich darauf aufmerksam gemacht.
    Bin mal gespannt, was die dann sagen. Wir sind auf jeden Fall zutiefst enttäuscht, wie Premiere Kunden an der Hotline abfertigt.

    Ich rate jedem seinen Vertrag zu prüfen und auf jeden Fall auf die Kündigungsfristen zu achten.
    Am besten zwei Monate vor Vertragsende bei Premiere anrufen und fragen ob sich die Kosten erhöhen. Gegebenenfalls bleibt , dann noch genügend Zeit zu kündigen. Ansonsten werdet ihr genau wie wir verarscht.
     
  9. steinfeld

    steinfeld Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    ...es wäre schon hilfreich wenn Premiere überhabt mal auf irgentwas reagieren würde.
    Am Tel. sehr freundlich doch völlig interessenlos uns per Post kommen nur Standartschreiben.
     

Diese Seite empfehlen