1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere erkennt Kündigung nicht an!!!

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von noobee, 16. Mai 2006.

  1. noobee

    noobee Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Hallo,

    ich schlage mich nun schon über ein halbes mit meiner Kündigung für Premiere rum. Heute kam die letze Mahnung mit Androhung von Inkasso.
    Ich weiß nicht mehr weiter! Doch der Reihe nach:

    Ich hatte bis zum 30.11.2005 ein Premiere Super Abo für 30,-EUR monatlich.
    Dieses habe ich am 02.10.2005 gekündigt (Brief in den Kasten geworfen - Leider kein Einschreiben). Da waren fast noch 8 Wochen Zeit bis zum Vertragsende.

    Premiere sagt nun, man habe den Brief nicht rechtzeitig bekommen und schickt mir eine Kündigungsbestätigung zum 30.11.2006!!!

    Doch damit nicht genug. Ab dem 01.12.2005 ändert man mir mein Super-Paket einfach ohne mein zutun auf ein Komplett-Paket für 47,90EUR im Monat. Ich habe darüber nie eine schriftliche Bestätigung etc bekommen. Kein Anruf, garnichts. Ich habe dies nur durch einen Blick auf meinen Kontoauszug gemerkt.

    Daraufhin rufte ich bei Premiere an und man erklärte mir, dass das damit zusammenhing, dass das Fussball-Paket nun 15EUR extra kostete und ich dann für mein Super+Fussball 45EUR gezahlt hätte. Da wär's für mich ja günstiger mit Komplett. Da dachte ich schon ich spinne. Man kann mir doch nicht einfach im Vertrag rumfpuschen. Ich wollte zum 01.12.2005 kündigen und dann sowas.

    Nach meinem Anruf bekam ich erneut Post, dass man mir mein Abo nun wie geünscht auf Film für 27,90EUR umgestellt habe. GARNICHTS habe ich gewünscht. Das passierte wieder einfach so!

    Auf das Schreiben reagierte ich innerhalb von 2 Wochen mit einer außerordentlichen Kündigung wegen Preis- und Paketerhöung. Diese bestätigte mir Premiere nun zum 31.01.2007!!! Man sagte mir, dass mit dem Film-Paket ein neuer Vertrag zustande gekommen sei und der nun gilt. Den habe ich aber nie gewollt! Ich wollte Kündigen, und zwar zum 30.11.2005! Dies ist durch das ganze Hin und Her nun aber völlig untergegangen.

    In meinem nächten Schreiben (auf die Kündigungsbestätigung zum 31.01.2007) entzog ich Premiere den Kontoeinzug und zahle seit dem 01.03.2006 keine Beiträge mehr. Mitte April ungefähr hat man mir (nach der 2. Mahnung) den Sender abgedreht.

    Nach einigen weiteren Schriftwechseln un Telefonaten kam heute nun die 4. Mahnung. Premiere kündigt mir und verlangt nun Schadenersatz anstatt der Leistung bis zum 31.01.2007 in Höhe von knapp 300 EURO !!!
    Weiterhin droht man nun mit Inkasse wenn ich nicht binnen 7 Tagen zahle.

    Ich sehe es aber nicht ein, für einen rechtzeitig gekündigten Vertrag 300 EURO zu zahlen.

    Was kann ich machen? Anwalt? Zeitung? Verbraucherzentrale?
     
  2. CCA

    CCA Guest

    AW: Premiere erkennt Kündigung nicht an!!!

    Naja.. ein Brief vom Anwalt und Premiere lässt dich gehen.
    Zeitung.. vergiss es
    Verbraucherzentrale.. dauert zu lange.
    Zahl lieber 80€ beim Anwalt für ein schönes Briefchen und die Sache ist hinter dir
     
  3. noobee

    noobee Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    13
    AW: Premiere erkennt Kündigung nicht an!!!

    Da hab ich eben 'n bissen Angst vor. Hab noch nie 'n Anwalt wegen soetwas eingeschalten und ein wenig die Befürchtung das sich das auch da hinzieht und ich später auf horrenden Anwaltskosten sitzen bleibe UND vielleicht dann doch noch Premiere bezahlen muss...
     
  4. CCA

    CCA Guest

    AW: Premiere erkennt Kündigung nicht an!!!

    Wie gesagt. Es reicht ein Brief.
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Premiere erkennt Kündigung nicht an!!!

    Mußt du wissen: Entweder 300 EUR extra oder Anwalt. Kostet am Anfang knapp 100 EUR.

    Ich hab im Dez 2005 Premiere in Grund und Boden geklagt. Was Premiere mit Abonnenten abzieht ist mittlerweile organisierte Kriminalität.
     
  6. noobee

    noobee Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    13
    AW: Premiere erkennt Kündigung nicht an!!!

    Ja, da habt Ihr eigentlich Recht. Hab da auch überhaupt keine Lust mehr drauf.

    Muss ich bei der Wahl des Anwalts irgendetwas beachten?
    Muss dieser ein spezielles Fachgebiet haben oder welches wäre am sinnvollsten?

    Falls jemand eine gute Adresse aus Hamburg hat nehm ich die auch gerne an...

    Vielen Dank soweit!
     
  7. Watt

    Watt Platin Member

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.724
    AW: Premiere erkennt Kündigung nicht an!!!

    Falls du eine gute Rechtsschutzversicherung hast, die springt in solchen Fällen auch ein.
     
  8. Ramses04

    Ramses04 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Premiere erkennt Kündigung nicht an!!!

    Das mit dem Anwalt solltest Du nun aber bald machen, nur
    vor RA hat der Laden Respekt.
    Der wird Dir in dem Gespräch sagen, was sich nach Lage
    der Dinge noch machen läßt - und vor allem ist das für
    Dich auch psychologisch erstmal gut, beseitigt das Gefühl
    des Ausgeliefertseins ...
    Es wäre vielleicht ratsamer gewesen, das nicht bis zur letzten Mahnung auszusitzen, sondern allerspätestens nach der Geschichte mit dem neuen Vertrag, und dem nicht-Einlenken von Premiere.
    Aber hinterher ist man immer schlauer ... Viel Erfolg !!!
     
  9. noobee

    noobee Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    13
    AW: Premiere erkennt Kündigung nicht an!!!

    Die hab ich für solche Fälle leider nicht. Nur Verkehrsrechtschutz!

    Gibt es denn irgendwelche Anhaltspunkte wie teuer soetwas wird.
    Denn die Aussage, dass es anfänglich 80 bzw 100 EUR kostet ist ja doch sehr wage.

    Und dann noch einmal die Frage nach dem richtigen Anwalt...
     
  10. Hoffi67

    Hoffi67 Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.639
    Ort:
    Dresden
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Premiere erkennt Kündigung nicht an!!!

    Hmm hättest Du es per Einschreiben gemacht,wärst Du diesem ganzen Streß aus dem Weg gegangen.
    Nun aber ist es schwer Dir was zu raten!
     

Diese Seite empfehlen