1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PREMIERE DIREKT??

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Big Kimble, 17. April 2003.

  1. Big Kimble

    Big Kimble Senior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Herzogenrath / Bremen
    Anzeige
    Hallo,
    ich hab mal eine Frage: Bietet Premiere DIREKT einem eigentlich wirklich die Möglichkeit filme noch früher zu sehen, oder sendet PREMIERE die Filme nur absichtlich später auf PREMIERE FILM, damit man sie auf PREMIERE DIREKT bestellt. Versteht ihr was ich meeine?

    Wären zu PREMIERE analog zeiten die filme die momentan auf PREMIERE DIREKT kommen schon im normalen gelaufen??

    Viele Grüße

    Stephan
     
  2. Eike

    Eike Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.736
    Ort:
    Magdeburg
    Beides, die Filme kommen auf DIREKT immer früher als bei FILM. Wer ein Filmabo hat und etwas warten kann sollte sich die Filme dann auf PR1-2
    anschauen. Ich hab zwar auch schon mal bestellt aber in der nächsten Videotheck kommst Du besser bei weg. 3€ sind sehr teuer... entt&aum
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Altes Thema. Und man kann geteilter Meinung darüber sein.

    Klar dürfte sein, dass Premiere sicherlich nicht den Affentanz mit dem Kopierschutz machen würde, wenn sie die Filme auch im "normalen" Programm zeigen könnten.

    Was der Zeitversatz angeht, ziehe ich mal Ocean's Eleven heran. Ins Kino kam er am 10.01.2002, im Premiere PPV kam er AFAIK im Februar 2003 -- das sind 13 Monate später.

    Die DVD kam am 05.09.2002 heraus.

    Ich kann mich an Premiere-Analog-Zeiten erinnern, da konnte man bei Blockbustern frühestens nach eineinhalb Jahren damit rechnen, dass sie auf Premiere liefen.
    Billig-Filmchen kamen schon früher.

    Gag

    <small>[ 17. April 2003, 12:50: Beitrag editiert von: Gag Halfrunt ]</small>
     
  4. Finesse

    Finesse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Konstanz
    Nicht zu vergessen dass PPV für Premiere kein grosses Risiko ist denn m.W. wird pro PPV-Bestellung an den Lizenzgeber bezahlt und nicht ein Gesamtpaket gekauft. Wenn nun niemand ein Programm bestellt hat Premiere keine Millionen Verlust gemacht, wenn jedoch eine Million Menschen den Film anschauen dann sind das 3 Millionen minus Umsatzbeteiligung an den Filmgeber.

    Eigentlich ist PPV gar nicht mal schlecht, wenn ich denke dass ich vielleicht jeden 2. Abend mal fern sehe und dann nicht immer einen Film so käme PPV durchaus billiger - nur nicht für 3 Euro!

    Ein Film für 10 Cent, 20 Cent, bis vielleicht 50 Cent für einen neueren Blockbuster, dann würde das laufen. Dafür ganz wenig Grundgebühr. Das wäre wirklich "Personal TV". Ich zahle nur das was ich sehen will.

    Nur wird das mit dem Keys wohl sehr schwierig wenn man 2 Millionen Freischaltungen für eine Oscar-Verleihung ausstrahlen muss ;-)

    Pascal
     
  5. Mainz05

    Mainz05 Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Eltville
    Hi,

    ich finde das direkt verfahren eingentlich ok nur:
    Man sollte Filme zeigen bevor sie in die Videothek kommen denn nur dann hätte auch der Kunde einen Nutzen von diesem Verfahren. Was bringt denn es dem Kunden wenn er Filme im direkt Verfahren später sehen kann als in der Videothek und dann noch ca 50 % mehr zahlen muss. Oder man sollte die Preise senken 1,50 Euro wären vollkommen ausreichend.

    MFG
     
  6. Eike

    Eike Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.736
    Ort:
    Magdeburg
    Soweit ich weiß wird die Reihenfolge wie Filme vermarktet werden von der Filmindustrie vorgegeben:
    1. Kino
    2. Verkauf
    3. Verleih
    4. Pay per View
    5. Pay-TV

    Preissenkung bei Direkt wäre gut.
    Das wäre dann eine echte Konkurenz zur Videothek.

    Gruß Eike
     
  7. Big Kimble

    Big Kimble Senior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Herzogenrath / Bremen
    Der Meinung bin ich auch. Dafür, dass man den Film in absehbarer Zeit sowieso auf Premiere Film sieht, lohnt es sich nicht 3 Euro zu zahlen. Wenn jeder Film 1 Euro kosten würde, würden die zumindest bei mir schonmal mehr verdienen. Dann würde ich nämlcih 4-5 Filme / Monat bestellen. Für 3 Euro pro FIlm bestelle ich gar keinen...
     
  8. Templeton

    Templeton Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Dortmund
    Mahlzeit!

    Nur lohnt sich bei so niedrigen Preisen (0,50 € - 1 €) das Film-Paket für viele kaum noch. Dann müsste man ja schon mindestens 20-40 Filme im Monat angucken...und 1. haben viele dazu gar nicht die Zeit/Lust und 2. kommen gar nicht so viele gute Filme.
    Damit meine ich nicht, dass ich gegen niedrigere Preise bin, aber kommen wird das so garantiert nicht. Evtl. könnte man eine Staffelung einführen, so dass die PPV-Bestellungen für Film- und Superabonennten billiger sind, als für Start- oder Sportabonennten. So könnten auch die Film-Abonnenten zu mehr PPV motiviert werden.

    Gruß Templeton
     
  9. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    @Stephan:

    Wenn mich ein Film brennend interessiert, dann gehe ich ins Kino oder kaufe mir den Film auf DVD respektive leihe den Film in der Videothek aus.

    Den letzten Film, den ich mir im PayPerView bestellt habe war "Pearl Harbor" (hatte damals noch keinen DVD-Player).

    Bei den restlichen Filmen kann ich zuwarten, bis sie auf Premiere 1/2 ausgestrahlt werden. Bei den Direkt-Kanälen verdient PREMIERE an mir keinen Cent, auch wenn ein Film nur 0,50 €uro kosten würde.

    tschippi
     
  10. visar

    visar Junior Member

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Schweiz
    @arno
    In der Schweiz laufen die Kinofilme in der Regel zum gleichen Zeitpunkt wie z.B. in Deutschland an (+/- ein paar Tage). Allein schon, um von den Werbekampagnen in den deutschen Medien zu profitieren.
    Zwar könnten in der Schweiz die Kinofilme schneller in die Kinos kommen, da der Grossteil als Original mit Untertiteln läuft, doch wird Nachmittags oft eine synchronisierte Fassung gezeigt, bei der man wieder von Deutschland abhängig ist. Wobei ich denke, dass heutzutage schon so früh synchronisiert wird, dass dies eigentlich kein Verzögerungsgrund mehr wäre.

    Der DVD- und Videomarkt ist noch mehr an die Releasedaten aus Deutschland gekoppelt, weil hier selten eine nationale Werbekampagne gefahren wird. Es gibt jedoch immer wieder Ausnahmen, wo aus Lizenzgründen dem kleineren CH-Markt ein Vorsprung gebilligt wird (z.B. DVD Thinbox Band of Brothers, welche schon seit Monaten in der Schweiz erhältlich ist). Auch spielen hier noch unterschiedliche Jugendschutzgesetze eine Rolle (Schweiz zeigt öfters ungeschnittene Fassungen, das sieht man auch am Teleclub).

    Ansonsten ist die Verwertungskette aber sehr ähnlich (ausser, dass es kein Pay-per-View gibt).

    Gruss
    Visar
     

Diese Seite empfehlen