1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere: "Die Receiver-Beschränkung ist nicht dazu da, Kunden zu ärgern"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. November 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.080
    Anzeige
    Leipzig - Das Kartellamt ermittelt seit September gegen Premiere bezüglich des Verdachts auf Wettbewerbsbehinderung. Das Unternehmen soll für den Empfang der Angebote nur von Premiere zertifizierte Digitalreceiver zulassen wollen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. OneOfNine

    OneOfNine Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Essen
    Technisches Equipment:
    1. Box: Vu+ Duo² - 2x Dual DVB-C Tuner - VTI Image
    2. Box: Coolstream Neo / Yocto Image
    3. Box: dbox2 c / Sportster Image
    AW: Premiere: "Die Receiver-Beschränkung ist nicht dazu da, Kunden zu ärgern"

    Aber die derzeit eingesetzten Receiver ärgern aber den Kunden wirklich.
    Einer der Probleme ist, das man nur die Kanäle 0 - 99 frei definieren kann.
    Alle weiteren Kanäle 100-199 werden von Premiere belegt und diese belegung
    kann man nicht ändern. Ich frage mich, wer sich diesen Schwachsinn aus-
    gedacht hat und was das soll?

    Dann die Humax Receiver... die bedienung total umständlich und sowas von
    kompliziert. Besonders die EPG Bugs des PR-Fox C, die nicht mehr gefixed
    werden. All diese Gründe waren ausschlaggebend, das ich mir eine dbox2
    auf Linux umgerüstet habe (ohne illegale zusätze).

    Zumal auf der Verpackung des PR-Fox-C mit '' Senderliste am PC editieren via RS 232 C schnittstelle '' geworben wird. Das da niemand zur einer
    Verbraucherzentrale gegangen ist, wegen Etikettenschwindel, ist mir ein
    Rätsel.

    Das andere was mich auch stört, ist das Premiere Branding der Interactive-
    receiver. Vorschlag von meiner Seite: Skin-unterstützung.

    Solche Brandings nerven echt, auch auf Handys...
     
  3. zensus

    zensus Junior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    59
    AW: Premiere: "Die Receiver-Beschränkung ist nicht dazu da, Kunden zu ärgern"

    Das Editieren der Sendelisten beim Thomson DCI12Pre ist eine Zumutung.

    Da ich leider keinen Plan habe , welcher Kabelreceiver es in Zukunft auch mit Premiere tut, bin ich z.Zt. auf dieses #+%&!"§-Ding festgelegt.

    Wenn ich sehe, wie Freunde sich mit einem Laptop an die Linux-D-box klemmen und die Listen dort editieren....
     
  4. 217Kutscher

    217Kutscher Junior Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    101
    AW: Premiere: "Die Receiver-Beschränkung ist nicht dazu da, Kunden zu ärgern"

    Ich bin Kabelkunde (Signal von KDG) und Kunde bei Premiere. Was liegt nahe, beide Senderpakete ohne viel Theater mit EINEM Receiver sehen zu wollen? Als ich vor zwei Jahren mit digtitalem Kabelfernsehen begann, war das eine fast unlösbare Aufgabe. Es war mir nicht möglich, eine Settop-Box zu finden, welche von BEIDEN Firmen akzeptiert wurde UND brauchbar in der Bedienung war. Eigentlich gibt es sowas gar nicht, meiner Meinung nach. Und genau das ist der Haken am System. Die wollen das gar nicht. Da sehe ich eher ein kartellrechtliches Problem, weil es die Kunden zwingt, mit zwei Receivern gleichzeitig arbeiten zu müssen.

    Auch ich bin mittlerweile bei einer Linux-Dbox2 (Neutrino JTG, ohne illegalen Zusätzen) angekommen und bin so richtig zufrieden. Der Jugendschutzcode interessiert mich einen Rotz, weil ich hier alleinlebend mit 38 Jahren nur genervt bin, wenn ich dauernd den Pin eingeben muss beim Zappen. Es ist halt deren Sache, eine "lizenz- und medienrechtiche" Lösung zu finden, die das ggf. auch ohne ermöglicht. Aber dazu muss man wollen.

    Egal, ich werde auch in Zukunft immer mit getürkten Seriennummern arbeiten bei Premiere und KDG, wenn es denn sein muss, und das mit lachendem Gesicht. Mit den billigen gebrandeten Plastik-Schrott-Receivern dererseits will ich nichts zu tun haben. Die sind nicht mehr als unnötige Rohstoffverschwendung.
    Wenn die Dbox mal abschmiert sollte, dann gibt's ne Dreambox. Egal was die Gesellschaften dazu sagen. Deren Marketing-Geplapper interessiert mich nicht im geringsten.
     
  5. Hugo Boß

    Hugo Boß Junior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    111
    AW: Premiere: "Die Receiver-Beschränkung ist nicht dazu da, Kunden zu ärgern"

    Es nervt aber die Kunden.

    Da immer mehr LCD-Fernseher einen CI-Schacht haben, wäre dies ein Weg Premiere und KD für Kunden die keine Lust auf Zusatzboxen Bedienung haben, atraktiver zu machen.
    Es scheint aber gerade KD noch zu gut zugehen.
    Anders kann ich mir die Geschichte mit Mascom nicht erklären.

    Abwarten,wieviele bei einer Analogabschaltung im Kabel auf DVB-T oder Sat umstellen.

    Dann wird sich zeigen ob der Kunde(besonders Ältere) alles mitmacht.
     
  6. cenobit

    cenobit Junior Member

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    72
    AW: Premiere: "Die Receiver-Beschränkung ist nicht dazu da, Kunden zu ärgern"

    .....wenn die kunden beim abschluß des vertrages angeben einen zertifizierten receiver zu haben und auch die entsprechende gerätenummer angeben kanns den nullen bei premiere doch egal sein wie der kunde dann mit seinem jugendschutz umgeht. die bekommen ihre abogebühren und fertsch is de laube.
     
  7. OneOfNine

    OneOfNine Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Essen
    Technisches Equipment:
    1. Box: Vu+ Duo² - 2x Dual DVB-C Tuner - VTI Image
    2. Box: Coolstream Neo / Yocto Image
    3. Box: dbox2 c / Sportster Image
    AW: Premiere: "Die Receiver-Beschränkung ist nicht dazu da, Kunden zu ärgern"

    Ja das meine ich... also bei meiner dbox möchte ich das nicht mehr missen.
    Gut das mein Kabelnetzbetreiber Unity auf NagraAladin/Nagra International
    bleiben wird.

    Besonders nervig ist z.b. wenn ein Kabelnetzbetreiber sein Digital Angebot
    umstellt, wird eine Werkseinstellung bei Premiere Receiver und
    eine umständige Programmierung der Kanalliste (Fav. List) notwendig.

    Ich starte dann ein Programm auf dem PC, editiere es mit der Maus, über-
    trage es via Netzwerk (FTP) und gut ist. Sehr bequem...
     
  8. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.869
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Premiere: "Die Receiver-Beschränkung ist nicht dazu da, Kunden zu ärgern"

    Wenn sie wegen einer Analogabschaltung im Kabel auf Sat umstellen,
    müssen sie sich aber vorher einen digitalen Satreceiver zulegen. Denn
    die Analogabschaltung im Kabel dürfte nach der Analogabschaltung
    im Sat wohl der 2. Schritt sein, und bis das anfängt, gehen nochmal
    mindestens 2 Jahre ins Land! Übrigens an die Fahrkartenautomaten
    der Bahn und an die Geldautomaten haben sich viele Ältere mit der
    Zeit auch gewöhnt. Deutschland und dessen Ältere sind gar nicht
    so stur, wie man meint. Eine Nachbarin von mir brennt mit 72 DVDs
    selber!;):winken:
     
  9. ???-???

    ???-??? Silber Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2003
    Beiträge:
    784
    AW: Premiere: "Die Receiver-Beschränkung ist nicht dazu da, Kunden zu ärgern"

    Na so egal ist denen das sicher nicht.
    Irgendwann könnte auch mal der Tag kommen wo der Gesetzgeber von Premiere eine Überprüfung der Kunden verlangt das auch die geltenden JS Gesetze eingehalten und entsprechende Geräte genutzt werden. Bei der Masse von Kunden ist das zwar sehr aufwändig aber irgendwie bekommen dies schon hin das es überprüft wird.
    Premiere kann danach allerdings den Laden dicht machen :D
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Premiere: "Die Receiver-Beschränkung ist nicht dazu da, Kunden zu ärgern"

    Premiere braucht aber nicht zwingend mit JS senden das verlangt niemand von ihnen.
     

Diese Seite empfehlen