1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere bald einziger Anbieter ohne Unterbrecherwerbung?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Alaska, 23. Juni 2005.

  1. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Mal zur Abwechslung ein Argument, bei Premiere zu bleiben. Zitat aus der FAZ:
    Gut plaziert
    Die EU will Werbung im Programm erleichtern [​IMG] [​IMG]
    BRÜSSEL, 19. Juni

    Das sind endlich einmal gute Nachrichten für ARD und ZDF aus Brüssel. Wenn es nach der in Berlin, Mainz und München sonst eher wenig strahlend beleumundeten Europäischen Kommission geht, können die Öffentlich-Rechtlichen und die anderen Sender künftig – natürlich nicht durch Schleichwerbung, so aber doch durch Produktempfehlungen – leichter zu Geld kommen. „In aller Freundschaft“ sozusagen. Die neue Auflage der EU-Richtlinie „Fernsehen ohne Grenzen“ nämlich wird Ende des Jahres vor allem eines bringen: „Werbung ohne Grenzen“. Nicht nur die strikten Regeln für Werbeunterbrechungen von Spiel, Sport und Film sollen der Kommission zufolge fallen. Auch „product placement“, das Plazieren von Reisebüros, Teppichen und Pharmaprodukten, wird leichter.

    Die europäische Fernseh-Richtlinie erkenne an, daß Werbung Wirtschaftsgrundlage für alle privaten und einen Teil der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ist, teilt die EU-Medienkommissarin Viviane Reding nüchtern mit. Außerdem dürften europäische Produzenten im internationalen Wettbewerb um das plazierte Gut nicht benachteiligt werden. Was Hollywood recht ist, muß Rosenheim billig sein. Nur einen Grundsatz will die Kommission nicht aufgeben: Die Trennung zwischen Werbung und Inhalt muß erhalten bleiben. Dabei allerdings sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Eine kleine Bildschirmleiste etwa, die auf den „Werbecharakter“ der Plazierung hinweist, dürfte völlig genügen, erklärt der Sprecher der Medienkommissarin.

    Wer wird sich da noch über die Wettbewerbshüter aus Brüssel erregen, die Internetauftritte und Gebühren beschneiden wollen, wenn Marienhof und Lindenstraße fortan mehr Geld einspielen können als Kahn und Schumi zusammen? Wo Billigreisen angeboten werden, ist auch Platz für Discount-Märkte. Alles im von Brüssel gezimmerten legalen Rahmen – solange die Leiste am unteren Bildschirmrand brav darauf verweist, daß diese Szene von Aldi und jene von Lidl finanziert wird und dieser Dialog von Tupperware oder den Förderern des Beitritts der Türkei zur EU.
    Hendrik Kafsack

    [​IMG] Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.06.2005 Seite 42 ​
    Gruß Alaska
     
  2. Nala

    Nala Silber Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    869
    Ort:
    "Auf" Münster-Mauritz
    Technisches Equipment:
    VDSL25, DVB-T, DVB-C
    AW: Premiere bald einziger Anbieter ohne Unterbrecherwerbung?

    Müsste da nicht für unsere ÖR erst mal der Rundfunkstaatsvertrag geändert werden? Sonst sehe ich nämlich eine Befreiung von der GEZ-Zahlungsverpflichtung kommen.
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Premiere bald einziger Anbieter ohne Unterbrecherwerbung?

    Und es ist auch bedenklich das es dann die Privaten (die sich ja durch Werbung finanzieren müssen) es dann wohl noch schwerer haben werden Werbekunden zu bekommen.

    Die zwangsfinanzierten ÖRs können ja die Werbekunden mit Dumpingpreisen locken.

    cu
    usul
     
  4. PH

    PH Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    637
    AW: Premiere bald einziger Anbieter ohne Unterbrecherwerbung?

    Bleibt die Frage, ob die Zwangsfinanzierung dann noch Sinn macht.
    Peter
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Premiere bald einziger Anbieter ohne Unterbrecherwerbung?

    Sinn oder nicht. Du glaubst doch nicht wirklich das sich die ÖRs ihre monatlichen zwangsgebühren wegnehmen oder auch nur kürzen lassen.

    Also die Zwangsfinanzierung bleibt uns garantiert erhalten. Die (ÖRs) kriegen schon was sie wollen, da brauchen wir keine Angst zu haben :-(

    cu
    usul
     
  6. starlight

    starlight Silber Member

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    677
    AW: Premiere bald einziger Anbieter ohne Unterbrecherwerbung?

    Mir ist es eigentlich egal, wenn ich mit meinem Festplattenreceiver ab und zu mal einen Werbeblock überspringen muss. Werbefreie Sendungen sind natürlich angenehmer, aber Unterbrecherwerbung ist kein Weltuntergang. Nach 30 Sekunden ist die Fortsetzung der Sendung auf der Platte gefunden. ;)

    Unterbrecherwerbung gibt es übrigens bereits jetzt bei den Öffentlich-Rechtlichen. So werden u.a. alle 19:25-Uhr-Serien im ZDF unterbrochen. Oder die Quiz-Show in der ARD: mittendrin tauchen 30-sekündige Einzelspots ("Ratepause") auf. Die nehmen mit, was sie kriegen können. Ekelhaft und geldgierig.

    Ärgerlich ist das Thema Split-Screen / Werbeeinblendungen während der laufenden Sendung. Da ist sogar mein PVR überfordert ...

    Aber mit Premiere hat dieser ganze Thread nur sehr am Rande zu tun.
     
  7. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Premiere bald einziger Anbieter ohne Unterbrecherwerbung?

    Bei mir dauert das höchstens 5 Sekunden ... :rolleyes:
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Premiere bald einziger Anbieter ohne Unterbrecherwerbung?

    Vorallem werden die ja nur für Eingenwerbung verwendet (Fällt ja extrem bei Pro7 auf). Also scheinen die Sender tatsächlich zu glauben das das eine Art Service ist!?

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2005
  9. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Premiere bald einziger Anbieter ohne Unterbrecherwerbung?

    Ist es doch auch, man kommt dadurch weniger zum fernsehen. ;)
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.837
    Ort:
    Ostzone
    AW: Premiere bald einziger Anbieter ohne Unterbrecherwerbung?

    Vor allen bei den Privaten geht es rund. Irgendwo stand mal, dass es mit den neuen Regeln erlaubt sein wird, bis zu 4x pro Stunde Werbung zu schalten. Das wird geil..so oft pinkeln gehen kann man garnicht, wie die unterbrechen ;).
     

Diese Seite empfehlen