1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere bald über DVB-T?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Pibrac, 15. März 2003.

  1. Pibrac

    Pibrac Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo,

    ich zitiere mal aus einem Technisat-Prospekt:

    "... Premiere hatte vor einigen Monaten vor, eine Frequenz für Berlin lizenziert zu bekommen. Auf eine DVB-T-Frequenz passen mindestens vier Fernsehprogramme. In Berlin stehen genügend Fersehkanäle für DVB-T zur Verfügung. Es hängt immer von den TV-Anstalten ab, ob sie Kapazitäten anmieten möchten oder nicht. Ob Premiere letztendlich in Berlin Übertragungskapazität anmietet, hängt sicherlich von dem neuen Investor Permira ab oder auch von der finanziellen Situation.
    Möglicherweise könnte Premiere ab der Berliner Funkausstellung im Spätsommer 2003 senden."

    Als Quelle gibt Technisat Infosat an.

    Ist das nur ein Werbegag, um den Verkauf von CI-Boxen anzuheizen? Ist ja alles recht vage formuliert.
    Oder besteht tatsächlich die Chance, dass Premiere in DVB-T einsteigt.
    Lohnt sich der Einstieg überhaupt bei dem kleinen Markt?

    Wer weiß mehr?
     
  2. Bender_21

    Bender_21 Silber Member

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
  3. Doctor Daemon

    Doctor Daemon Senior Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Gifhorn
    Hmmm... glaube ich nicht das die dort Premiere ausstrahlen werden. In Berlin haben sich die Leute ja für teuer Geld meist Boxen ohne CI geholt, da besteht kaum die Chance das Premiere ihnen noch eine Weitere in den nächsten Jahren aufdrücken kann. Zumal bei nur 4 Programmen sie ja auch mit den Abogebühren ziemlich runtergehen müssten. 1 Euro im Monat wäre da angemessen, was aber noch nicht mal die Buchungs und Verwaltungsgebühren decken würde. Daher denke ich das Premiere entweder die Programmplätze weitervermietet oder die Programme dort unterbringt die sie auch frei über Sat verbreiten, also TV.Berlin, Sonnenschein TV, Last Minute TV, God TV oder ON TV.
     
  4. Pibrac

    Pibrac Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Klingt logisch.
    Schade eigentlich, da die Champions-League nächstes Jahr nur auf Premiere und DSF ausgestrahlt wird.
    Also alles nur ein Werbefake, um den Verkauf von DVB-T-Boxen mit CI-Slot zu pushen, die ja anscheinend in naher Zukunft noch keinen Sinn machen.
    Aber wenn man mal in das Premiereforum schaut, ist bei denen ja alles möglich, auch wenn es keinen Sinn ergibt.
    Bleibt also nur ein kleines Fünkchen Hoffnung, ein sehr kleines.
     
  5. W. Neuert

    W. Neuert Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Berlin
    Über die Glaubwürdigkeit der Technisat Werbe- und Hauszeitschrift Infosat braucht man hier nicht mehr zu diskutieren. Premiere hat ein klares Business-Konzept und darin ist DVB-T mit seinen geringen Marktanteilen noch mehr verzichtbar als für die Privaten Anbieter.
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Der war gut breites_

    InfoSat = TechniSat = TeleStar (und noch ein paar weitere Marken)

    Wurde alles von Peter Lepper gegründet. Verheimlicht der auch nicht, posaunt es aber auch nicht groß rum :)

    PS: IMHO lohnt Premiere per DVB-T nie und nimmer.

    <small>[ 16. M&auml;rz 2003, 13:51: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  7. DVB-T2

    DVB-T2 Senior Member

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Berlin
    Sollte Premiere *wenn* sie bei DVB-T einsteigen mehr als 4 Programme auf einen Kanal packen, werden sie ihre neuen Kunden schon allein wegen der schlechten Bildqualität vergraulen.
     
  8. Moja

    Moja Neuling

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich sehe in DVB-T sogar eine Gefahr für Premiere. Wenn im nächsten Jahr DVB-T in unserer Stadt eingeführt, wird mein Kabelanschluß sofort gekündigt. Ich werde sicher nicht der einzige sein. Damit wird ein mögliches Abo automatisch ca. 10 Euro teurer, da ich ja zusätzlich einen Kabelanschluß abonieren müsste. Die Hürde eines Premiere-Abos wird sich erhöhen.

    Daher mein Tip an die hier zahlreichen mitlesenden Premiere-Mitarbeiter: Schreibt DVB-T nicht ab, auch mit 4 Kanäle kann mann ein ordentliches Programm zustande bringen (Qualität statt Quantität). Sagt nachher nicht, daß euch keiner gewarnt hat.

    Gruß Moja
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.253
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Hi
    Die Logik musst Du mir jetzt aber mal erklären. winken Wenn Du jetzt Kabel hast brauchst Du nicht Kündigen um wieder einen Kabelanschluß zu bezahlen. winken Und mit 10€ bist Du ja extrem billig drann. :cool:
    Gruß Gorcon
     
  10. Moja

    Moja Neuling

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Gorcon,

    ich habe mich etwas umständlich ausgedrückt.

    Ich werde meinen Kabelanschluß kündigen, um die monatlichen Kabelgebühren zu sparen. DVB-T bietet im Vergleich nicht viel weniger und den Preis für den Decoder hab ich ein paar Monaten raus. Wenn dann Premiere versucht mich (als DVB-T-Nutzer) als Kunde zu gewinnen, muss ich zusätzlich zum Premiere-Abo ein Kabelanschluß-Abo abschließen. Das meinte ich mit der höheren Hürde.

    Zusätzlich werden bestehende Premiere-Kunden vielleicht überlegen, daß sie mit der Kündigung ihres Abos zusätzlich den Kabelanschluß aufgeben könnten. Da kommen einige Euros zusammen.

    Gruß Holger
     

Diese Seite empfehlen