1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Premiere-Abzocke

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Bökelberger, 25. Oktober 2007.

  1. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Ort:
    Bad Marienberg
    Anzeige
    Premiere hat mich schön abgezockt.

    Zu dem Fall:

    Nach dem Wegfall der Bundesliga hatte ich Premiere komplett gekündigt. Wenig später wurde ich von denen angerufen und mir wurde ein Angebot gemacht die Champions-League für einmalig 99 € für ein Jahr zu empfangen. Nach langem hin- und her willigste ich schließlich ein, obwohl ich die CL eigentlich nicht unbedingt sehen muß. Aber nun ja, für einmalig 99 Euro hab ich es halt gemacht.

    Vor Ablauf des Abbos meldete ich mich zweimal persönlich beim Premierekundenservice und fragte nach, bis wann spätestens mein Abbo gekündigt sein muß. Man teilte mir den Sept. 2007 mit. Auf meine Frage was passiert wenn ich nicht kündige, teilte man mir zweimal explizit mit, dass sich der Vertrag dann für ein weiteres Jahr zu gleichen Konditionen verlängern würde. Also 99 Euro pro Jahr. Auf diese Aussage hatte ich mich verlassen.

    Als ich aus meinem Urlaub kam, musste ich feststellen, dass Premiere nun aber monatlich 15 € abbucht und eben nicht einmalig 99 €. Somit kostet mich der Bildpixelbrei namens Premiere-Championsleague nun satte 180 Euro, also fast das Doppelte.

    Auf meine Protestanrufe regierten die Premieremitarbeiter lapidar: Vertrag ist Vertrag und ich solle mich bitte schriftlich zu dieser Sache äussern. Dies habe ich Anfang Otober 2007 auch per Mail gemacht. Bisher ohne jede Antwort.

    Eins steht fest, egal was kommt. Die Abzocke von Premiere hat für mich spätestens nächstes Jahr September ein Ende!

    Und sowas passiert einem, der seit schweizer Teleclubzeiten Mitglied dieses Haufens ist und dem man seit über 16 Jahren noch nie einer Mark hinterlaufen musste. Super kundenfreundlicher Service!
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.829
    Ort:
    Ostzone
    AW: Premiere-Abzocke

    Das hättest Du machen können, wenn Du diese Aussage schriftlich bekommen hättest bzw. angefordert. So aber ist eine telefonische Vereinbarung nicht mehr nachweisbar und Du hast jetzt 12 Monate Fussball plus für 14,98 Euro/Monat an der Backe, ohne Chance, da vorher rauszukommen.

    Kündigung bitte schriftlich, rechtzeitig und mit Anforderung einer Kündigungsbestätigung. Nicht dass wir in 12 Monaten hier wieder von Dir lesen.
     
  3. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Premiere-Abzocke

    Wenn du im Recht bist, ist das gar kein Problem, das zu beweisen. Du musst doch irgendwo die AGB dieses Sonderkonditionen-Vertrags haben.

    Und da müsste natürlich drin stehen, dass sich der Vertrag nach einem jahr zu den Sonderkonditionen und nicht zu den "dann üblichen Konditionen" verlängert ... :winken:
     
  4. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.862
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Premiere-Abzocke

    Tja, das ist das Problem an mündlcihen Aussagen! Immer alles schriftlich klären, schon hat man keine Probleme bzw. hat sehr gute Chancen sein recht zu bekommen.

    Automatische Verlängerung zu 99€ für 1 Jahr hab ich übrigens noch nie gehört, nur automatische Verlängerung zu den Standardpreisen.

    btw. 99€ für was was man nicht braucht wären mir 99€ zu viel! :winken:
     
  5. Hamburger

    Hamburger Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Hamburg
    AW: Premiere-Abzocke

    Leider muss man es mal ganz deutlich sagen:
    Premiere ist unseriös.
    So geht man einfach nicht mit seinen treuen Kunden um,
    da gibt es nur eines, sofort kündigen!
    Als die noch hier bei uns in Hamburg waren,
    hatten sie den Ruf eines Nobelsenders.
     
  6. doku

    doku Guest

    AW: Premiere-Abzocke

    Jeder weiß, dass man sich auf mündliche Aussagen von Hotlinern nicht verlassen kann. Ohne eine schriftliche Bestätigung, wird man immer in eine solche Situation kommen.

    Alles was Du nun machen kannst, ist Deine Enttäuschung gegenüber P Ausdruck verleihen und wenn kein Einlenken kommt, kündigen.
     
  7. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Ort:
    Bad Marienberg
    AW: Premiere-Abzocke

    schon klar, dass ich aufgrund meiner depperten Gutgläubigkeit nun der Gelackmeierte bin. Aber diesmal definitiv zum letzten Mal. Hätte bei einem angessenem Angebot unter Umständen sogar mein Abbo erweitert. Damit is nun endgültig Essig. Kündigung ist heute bereits rausgegangen. Bundesliga werde ich nächstes Jahr mit Arena verlängern und gut ist.
     
  8. fcsh

    fcsh Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    4.393
    Ort:
    Deutschland/Bayern
    AW: Premiere-Abzocke

    Ein seriöses unternehmen kann aber auch unseriöse Mitarbeiter haben. Ohne Premiere generell verteidigen zu wollen, ist es leider so, dass inkompetente Mitarbeiter (ob böswillig oder nicht sei dahingestellt) oft falsche Aussagen machen. Auf telefoniche Auskünfte zu Vertragsbedingungen kann man sich daher bei keinem grossen Unternehmen mit Callcenter verlassen. Leider.
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Premiere-Abzocke

    Ist aber trozdem das Problem von Premiere.
    Dann sollen sie die Anrufe halt aufzeichen und Archivieren. Im Streifall kann man das denn Nachvollziehen und den Mitarbeiter ggf. zur Verantwortung ziehen.

    Die Firmen nehmen telefonische Vertragszusagen von Kunden ja auch für bare Münze, dann sollen sich die Firmen im Gegenzug auch dran halten.

    cu
    usul
     
  10. doku

    doku Guest

    AW: Premiere-Abzocke

    Wie willst Du das organisatorisch machen?

    Wie recht Du hast. Leider scheint das aber eine Einbahnstrasse zu sein.
     

Diese Seite empfehlen