1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Preisverfall drückt Umsatz bei Euronics-Elektronikhändlern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Februar 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.693
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Preisverfall bei TV-Geräten und der Mangel an sportlichen Großereignissen haben den Umsatz des Einkaufsverbundes Euronics mit Elektronik schrumpfen lassen. Allein in der TV-Sparte machte der Handelsverbund im vergangenen Jahr 18 Prozent Verlust.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.610
    Zustimmungen:
    973
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Preisverfall drückt Umsatz bei Euronics-Elektronikhändlern

    Der Satz ist doch irgendwie komisch oder ?
    Wie kann man denn mit dem Verkauf von TV Geräten Verlust machen ?
    Irgendwie scheinen die da aber was falsch zu machen.

    Das würde doch nur gehen, wenn man die Geräte billiger verkauft, als wie man diese einkauft. Das sollte dann einem aber schon zu denken geben, ob man dann noch der richtige für den Job ist ;)
     
  3. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.240
    Zustimmungen:
    562
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Preisverfall drückt Umsatz bei Euronics-Elektronikhändlern

    Nicht unbedingt.
    Kann ja sein, dass die Geräte mit Gewinn verkauft werden. Aber es werden vielleicht zu wenig verkauft, um Mieten, Strom, Löhne zu decken.
     
  4. McPoldy

    McPoldy Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Preisverfall drückt Umsatz bei Euronics-Elektronikhändlern

    hmm das geht schon das man mit Verlust verkauft, einfach zu viele Geräte eingekauft und dann ewig nicht verkauft, nach 3 Monaten muss die Gesammte Ware einmal umgeschlagen sein ansonsten entstehen Kosten.
    Die meißten Firmen haben ja Zahlungsziele die ca. 2 bis 3 Monate nach Lieferung liegen.
    Wir hatten bei einigen großen Lifereranten 20. des Folgemonats plus 60 oder 90 Tage.
    keine Ahnung ob das heute auch noch so ist aber ich denke bei den großen Ketten schon denn die Industrie möchte ja was in den Handel verkaufen.
     

Diese Seite empfehlen