1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Preisgünstigste Lösung für UM am PC??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von GrossmeisterB, 10. Januar 2008.

  1. GrossmeisterB

    GrossmeisterB Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    Hallo zusammen!! Habe für einen Freund einen HomeTheaterPC zusammengestellt, er hat (noch) analoges Kabelfernsehen, er wird aber jetzt auf DVB-C umstellen. Als TV-Karte habe ich ihm eine "KNC ONE TV-Station DVB-C" geordert, diese bietet die Möglichkeit des Anschlusses des "KNC ONE CineView CI-Modul". Soweit so gut, ich bin auf diesem Gebiet leider kein Experte, ich weiß nur, das man jetzt nun noch ein Modul braucht, in welches man dann die Karte von Unitymedia steckt, womit dann die Programme entschlüsselt werden. Welches Modul ist da zu empfehlen? Bzw. am günstigsten vom Preis her? Hab auf der UM-Homepage gelesen, das "Nagravision" als Verschlüsselung eingesetzt wird. Hab mal im Auktionshaus geschaut, da gibt's 100e verschiedene Module, doch leider kenne ich mich da viel zu wenig aus. Es wäre nett, wenn ihr mir weiterhelfen könnt, damit mein Freund endlich Fernsehen "digital" genießen kann, und ich wieder ruhig schlafen kann... :D
     
  2. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.967
    Ort:
    Raum FFM
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD
    AW: Preisgünstigste Lösung für UM am PC??

    Im Moment reicht ein Alphacrypt Light Modul von Mascom völlig aus.

    In dieses wird eine UM 02 SC gesteckt.

    Diese SC wird nicht mit einem Receiver von UM geliefert. Sie muss extra geordert werden.

    Eine mitgelieferte SC (UM 03) läuft nur im Receiver.
     
  3. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    824
    Ort:
    NRW
    AW: Preisgünstigste Lösung für UM am PC??

    Richtig, und es sei noch ergänzt: Die UM02-Smartcard kostet natürlich nochmal extra - und zwar 5 Euro im Monat.

    Ein wirklich "preisgünstiger" Empfang der Digitalprogramme bei UM am PC ist somit eigentlich gar nicht möglich.
     
  4. GrossmeisterB

    GrossmeisterB Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    12
    AW: Preisgünstigste Lösung für UM am PC??

    Das mit den 5€ "extra" im Monat habe ich schon gelesen, halte ich zwar für eine Frechheit, aber was will man machen, leider ist in der Wohngegend meines Freundes auf Grund des Bebaungsplans keine Satelittenschüssel erlaubt, nur in gesonderten Ausnahmefällen, das ist echt ärgerlich!! Hätte ihm sonst natürlich eine digitale Sat-Schüssel für "kleines" Geld auf's Dach gepflanzt => die 5€ im Monat + Anschaffung der Hardware + 16,90€ für UM im Monat, da hätte man das sehr sehr schnell wieder raus gehabt!! Aber wo ich gerade schonmal dabei bin: er hat mit seinen Eltern zusammen im Haus (noch) den Anschluss, sprich es kommt auch nur ein Kabel von UM ins Haus, über analog war das ja bislang kein Problem, nur wie sieht das bei digital aus? Noch können die Eltern ja "analog" schauen wie bislang, aber wenn das abgeschaltet wird, ist doch für jedes Gerät ein eigener Receiver notwendig, woher bekommt man dann die 3 oder noch mehr Entschlüsselungskarten?
     
  5. GrossmeisterB

    GrossmeisterB Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    12
    AW: Preisgünstigste Lösung für UM am PC??

    Ich sehe gerade, dieses Alphacrypt Light Modul von Mascom kostet satte 50€, gibt es da keine günstigere Lösung???
     
  6. Creep89

    Creep89 Silber Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    527
    AW: Preisgünstigste Lösung für UM am PC??



    nein, 50€ für das modul is schon recht günstig..
     
  7. GrossmeisterB

    GrossmeisterB Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    12
    AW: Preisgünstigste Lösung für UM am PC??

    Ich meinte auch eher, ob es vielleicht andere Module gibt, mit denen man Unitymedia gucken?? ;-) Danke auf jeden Fall erstmal für eure schnelle Hilfe!!
     
  8. GrossmeisterB

    GrossmeisterB Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    12
    AW: Preisgünstigste Lösung für UM am PC??

    Ich hab direkt mal noch eine Frage, ich häng sie hier mal dran, hat damit eigentlich nicht groß was zu tun, hab aber leider nirgends was darüber gefunden: Angenommen man würde ein ganzes Einfamilienhaus samt Einliegerwohnung von "analog" auf "digital" umswitchen, muss an der Verdrahtung etwas geändert werden? Soweit ich mich erinnere, ist doch bei analogem Kabelfernsehen alles "in Reihe", also hintereinander, geschaltet? Ist das bei digitalem Kabelf. auch noch möglich? Oder muss von jedem Receiver ein Kabel zu einem zentralen Verteiler gezogen werden?? (Ihr merkt schon, ich komme eher aus der Sat-Ecke...:p)
     
  9. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    824
    Ort:
    NRW
    AW: Preisgünstigste Lösung für UM am PC??

    50 Euro für das Alphacrypt-Light-CAM ist eigentlich recht günstig. Andere Module sind grundsätzlich eher noch teurer. Ich kann mir auch ehrlich nicht vorstellen, dass das jetzt ein großes Problem ist, wenn die Investition in die TV-Karte, das CI-Modul und die laufenden Gebühren für die Smartcard akzeptabel sind.

    Ganz wichtig zum Anschluss: An allen Kabeldosen im Haus wird weiterhin analoges Fernsehen möglich sein wie bisher. Es wird weder ein analoges Signal abgeschaltet noch ein digitales Signal extra aufgeschaltet - beides ist bereits jetzt vorhanden! Technisch gesehen ändert sich an dem Anschluss rein gar nichts beim Wechsel zum "digitalen" Kabelanschluss. Die Eltern können also ganz einfach weiterhin analog schauen. Dort, wo zusätzlich auch die digitalen Kanäle geschaut werden sollen, benötigt man natürlich jeweils einen Receiver mit Smartcard von Unitymedia. Den ersten (Billig)-Receiver mit Smartcard gibt es ja sogar umsonst beim "digitalen Kabelanschluss" (kann dann z.B. von den Eltern genutzt werden), wenn dein Freund den nicht selber braucht.
    Weitere Receiver mit UM03-Karte kann man genauso wie die UM02-Karten gegen eine monatliche Gebühr bei UM bestellen.
     
  10. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    824
    Ort:
    NRW
    AW: Preisgünstigste Lösung für UM am PC??

    Beim Kabelfernsehen ist es grundsätzich egal, ob die Dosen in Reihe oder sternförmig geschaltet sind. Wie gesagt: Bislang liegt auch schon Digitalfernsehen an den Dosen an - dein Freund kann es nur nicht gucken, da er keinen Receiver hat.
    Der "digitale Kabelanschluss" ist eine reine Marketing-Erfindung von UM. Die wollen nur ihre Digital-Receiver in die Haushalte bringen, um die Schwelle zu senken, dass die Kunden zusätzlich noch ein Pay-Angebot von UM abonnieren, was dann ja wieder zusätzlich Geld in die Kasse spülen würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2008

Diese Seite empfehlen