1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Preiserhöhung illegal ?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von dbox1freak, 15. März 2004.

  1. dbox1freak

    dbox1freak Senior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    325
    Ort:
    SH
    Anzeige
    Hallo,

    nach Durchsicht der AGB (Ziffer 3.5) musste ich feststellen, dass Premiere eine Preiserhöhung DREI Monate vorher ankündigen muss (in Zeitschrift, Programmhinweisen etc.). Da Premiere die erst jetzt offiziell angekündigt hat, wäre der früheste Zeitpunkt einer Preiserhöhung so ca. Ende Juni 2004.

    Die Preise sollen aber bereits ab 01.04.2004 erhöht werden. Das ist doch glatt eine Verstoß gegen die eigenen AGB und damit illegal, oder wie seht ihr das ?

    Gruß
    Stefan


    P.S.: Meine Kündigung ist bereits raus.

    <small>[ 15. M&auml;rz 2004, 22:32: Beitrag editiert von: dbox1freak ]</small>
     
  2. DerABV

    DerABV Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    1.353
    Die Dame an der Hotline meinte, dass das alles rechtlich vollkommen in Ordnung ist, weil ein SoKü-Recht eingeräumt wird.

    In einer Newsgroup hab ich grad eine nette Idee gefunden: Wenn man aus seinem laufenden Vertrag rauswill, obwohl eine Kündigung grad nicht möglich ist, sagt man Premiere einfach, dass man jetzt seine monatlich entrichteten Beiträge senkt, aber Premiere ein SoKü-Recht einräumt.
     
  3. strunz77

    strunz77 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    4.335
    die dame an der hotline hat leider unrecht. denn das, was premiere als sonderkündigungsrecht bezeichnet, ist das drängen auf eine vorzeitige vertragsauflösung, der der abonnent zustimmen soll. laut agb-konformen sonderkündigungsrecht hat man noch min. drei monate anrecht auf den alten tarif.
     
  4. BarbarenDave

    BarbarenDave Board Ikone

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.650
    Ort:
    NRW
    ich habe hier schon mal die AGBs für die neuen Verträge ab 1.4.
    1. Premiere darf den Vertrag jederzeit zu seinem Vorteil ändern, auch wenn das nicht mit dem allgemein gültigen BGB konform geht.
    2. Die Preise dürfen ab sofort mindestens 2 mal pro Jahr angeglichen werden. Dazu bedarf es nicht der Zustimmung des Kunden. Die Preisanpassung muss dem Kunden nicht mitgeteilt werden. Sollte die Preisanpassung 50% oder mehr betragen, ist der Kunde berechtigt, im Rahmen eines Sonderkündigungsrechtes frühzeitig den Vertrag mit Premiere zu kündigen. Dabei ist eine 24 monatige Kündigungsfrist einzuhalten.
    3. Premiere darf jederzeit Programme aus den Paketen entfernen, unter dem scheinheiligen Vorwand, dass diese eh kein Schw.ein interessieren und diese Programme nach 3 Monaten gegen Extragebühr wieder aufschalten.
    4. Premiere Sport 2 wird innerhalb der nächsten Monate zurückgefahren. Die tägliche Sendezeit wird alle 3 Monate um eine Stunde gekürzt, bis die Netto-Sendezeit 1 Stunde pro Tag beträgt. Im darauf folgenden Monat wird Premiere Sport 2 völlig eingestellt. Die Abogebühren bleiben davon selbstverständlich unberührt.
    5. Premiere verpflichtet sich, auf dem Kanal Premiere Serie ausschließlich Serien zu zeigen, die mindestens 20 Jahre alt sind und selbst bei Kabel1 keine Sau mehr interessieren
    ...
     
  5. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    6. Georg Kofler darf seine Kunden nach Belieben knebeln

    Natürlich verstößt Premiere gegen seine eigenen AGB, aber wer wird dagegen etwas unternehmen? In Deutschland ist es doch an der Tagesordnung, dass die Menschen zwar teilweise erbost sind aber nichts unternehmen, um ihr Recht zu bekommen.
     
  6. Mav2004

    Mav2004 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Februar 2004
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Hessen
    da hast du recht athletico.
    aber das ist nicht nur hier im fall der preiserhöhung der fall, sondern auch in vielen anderen fällen.
     
  7. BarbarenDave

    BarbarenDave Board Ikone

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.650
    Ort:
    NRW
    Ich finde auch, dass es hier nicht um die 3€ an sich geht. Die könnte ich notfalls auch noch anderswo einsparen.
    Hätte Premiere mich heute informiert, dass zum 1.7. die Preise steigen, dann wäre das völlig in Ordnung. Dann hätte ich 3 Monate Zeit, um mir zu überlegen, ob ich mein Abo behalten oder vom SoKüRe Gebrauch machen will.
    So wird dem dummen Kunden von Premiere die Pistole sowas von fest auf die Brust gedrückt, dass das schon an Nötigung grenzt. Und das finde ich total schäbig.
    Klar wird die Tageszeitung, der Strom, das Telefon und so weiter auch teurer. Aber da werde ich auch rechtzeitig informiert und nicht einfach so mir nichts dir nichts vor vollendete Tatsachen gestellt.
    Wenn mein Stromanbieter die Preise erhöht, kann ich mir einen anderen suchen, wird die Zeitung teurer, abonnier ich eine andere oder kauf sie mir nur noch ab und zu am Kiosk. Als die Zigaretten mal wieder teurer wurden, hab ich einfach zu rauchen aufgehört (und schon 3 Monate ohne Rauchen überlebt! breites_ )
     
  8. satman702

    satman702 Wasserfall

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    8.302
    Hi,
    naja das gemeine dabei ist ja wohl auch das man nur noch diesen Monat ein neues Prepaid Billig Abo abschließen kann, und das es ab dann wohl keine mehr gibt, aber dann könnte es ja evtl. möglich sein das es wie bei Handyverträgen für 12 Monate oder so einen Teil der Abogebühren vom Händler erstattet gibt. Mal schauen, aber wenn man noch was reißen will sollte man das schon noch in diesem Monat machen so wie ich das sehe.
    Mfg
    satman702
     
  9. scorpion8020

    scorpion8020 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    393
    Ort:
    Norddeutschland
    Dem ist nichts weiter hinzuzufügen. Diese kurzzeitige "Änderung" ist schlichtweg ein Verstoß und kundenfreundlich schon gar nicht.

    Wenn ich das Kofler-Interview lese dann kann man sich vor "lachen" kaum noch halten:
    Selbstverständlich, für Premiere-Verhältnisse, ist keine Rede von den Entlassungen in haburg und Österreich. Die Wahrheit lautet nämlich: Premiere baut Stellen ab.

    So wie hier gelogen wird, wird an jeder anderen Stelle auch gelogen. Erst hieß es offiziell seitens Premiere, die kostenlose programmzeitschrift wird nicht eingestellt (offizeille Mail von Premiere liegt bei mir) und nun doch. Es k*** mich voll an das man von vorne bis hinten verschaukelt wird. [​IMG]

    Es reicht jetzt wirklich - ich habe die Faxen dicke...
    [​IMG]
     
  10. lemmy

    lemmy Junior Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    139
    Ort:
    NRW
    zumal der Herr Doktor nun ja alle 5 Monate auf so einen glorreichen Einfall der Preiserhöhung mit einräumen eines Sonderkündigungsrecht kommen könnte und zwar immer 2 Wochen vorher.
     

Diese Seite empfehlen