1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Preiserhöhung für Kabelanschluß bei KDG

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Caprisonne, 7. August 2010.

  1. Caprisonne

    Caprisonne Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Rasenmäher
    Anzeige
    Vielleicht hat es der ein oder andere schon gesehen, der Preis für einen Einzelnutzervertrag ist bei der Kabel Deutschland nun auf 17,90 EUR / Monat gestiegen. Damit kostet Kabelfernsehen jetzt genauso viel wie die GEZ mit 17,98 EUR / Monat.

    17,90 EUR x 12 = 214,80 EUR / Jahr für Kabel TV
    17,98 EUR x 12 = 215.76 EUR / Jahr für ARD und ZDF
    -------------------------------------------------------
    Summe: 430,56 EUR nur alleine für's Fernsehen pro Jahr


    Jetzt wollte ich mal fragen wie ihr das so seht mit der Preisschraube. Nur um fernsehen zu können, muß man heute bereits 35,88 EUR im Monat entrichten (430,56 EUR/Jahr). Dafür werden einem aber 2 Kanäle (S04 und S05) geklaut, mit betroffen ein Drittes Programm der ARD, also ein hochwertiger Sender eigentlich. Zeitgleich dürfen 9live, HSE und QVC weiterhin rund um die Uhr im Kabel senden. Das rein zum Analoganschluß. Und bevor die ganz schlauen wieder kommen mit dem Hinweis auf digital umzustellen, vermittel das mal einem Menschen über 50. Die sind nicht nur mit der 2. Fernbedienung überfordert, sondern erst recht mit der Smartcard, Receiver, Vertragsmodalitäten und so weiter. Solche Leute brauchen in der Regel einen Fernsehtechniker für den Anschluß, der kostet aber. Digitales TV im Kabel schreckt also ab, und das so einfach abzutun mit "Steig halt auf digital um" ist das leider nicht. Von den unklaren Zuständigkeiten bei der Versorgung rede ich jetzt noch gar nicht einmal, da sind auch die Foren voll damit.

    Aber auch digital tut sich nichts bis wenig. Mit der Einspeisung der HD Sender der ARD kann man diese Preiserhöhung nicht rechtfertigen. Die Sender zahlen ja die Einspeiseentgelte an die Kabel Deutschland, damit ist der Betrieb sichergestellt und wenn, dann müßte man die GEZ erhöhen, nicht die Kabelgebühr. Mit Netzaufrüstung kann die Erhöhung ebenfalls nichts zu tun haben, da die HD Sender der ARD unterhalb 466MHz senden.

    Wie also will man diese Preissteigerung dem Kunden vermitteln? Ich vermute mal, daß Bestandskunden in den nächsten Monaten ebenfalls von der Erhöhung betroffen sein werden.
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.265
    Zustimmungen:
    1.591
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Preiserhöhung für Kabelanschluß bei KDG

    Hm komisch die Leute die über 50 sind und Sat haben packen das auch.:winken:
    Oder soll Deine Äußerung darauf hinauslaufen, das Ältere Kabel Nutzer dümmer sind als Ältere Sat Nutzer????
     
  3. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    8.544
    Zustimmungen:
    155
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Preiserhöhung für Kabelanschluß bei KDG

    Bendenke bitte das die Preise neukunden betreffen, alle Altkunden zahlen die alten. Die meisten haben den Anschluss eh in den Nebenkosten drinne und da zahlst du locker 50% weniger....(wenn sich dein Hausverwalter bei den Vertragsverhandlungen nicht hat über den Tisch ziehen lassen.)
     
  4. Suchender

    Suchender Junior Member

    Registriert seit:
    19. September 2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Preiserhöhung für Kabelanschluß bei KDG

    Realistisch betrachtet stellt sich dieses Problem bei Menschen über 50 doch gar nicht. Die haben ja im Normalfall noch gar nicht mitgekriegt, daß es so etwas Neumodisches wie Fernsehen überhaupt gibt. Die hören Marschmusik von Schellackplatten, betrachten vergilbte schwarz/weiß - Fotos und träumen sabbernd von alten Zeiten...
     
  5. doku

    doku Guest

    AW: Preiserhöhung für Kabelanschluß bei KDG

    17,90€ im Monat nur für Kabelanschluß? :eek: Ganz schön happig...um nicht zu sagen unverschämt.
     
  6. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.051
    Zustimmungen:
    4.671
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Preiserhöhung für Kabelanschluß bei KDG

    Man muss mal sehen was mit dem Geld geschieht.
    Die 17,98 werden verwendet um viele TV Kanäle zu produzieren, Inhalte zu schaffen etc.

    Die 17,90 für die KDG sind nur für die technische Durchleitung !! KDG macht nix anderes dafür, als mit Satschüsseln die Programme vom Satelliten zu empfangen, zu verschlüsseln (digital privat) und durch Koaxkabel zum Zuschauer zu leiten.
    Das ist alles was die KDG für 17,90 im Monat macht. Kein Inhalt, kein Mehrwert, nix.
    Sowas geht nur als Großmonopolist.
     
  7. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.745
    Zustimmungen:
    1.229
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Preiserhöhung für Kabelanschluß bei KDG

    such du allerschläunigst mal dein hirn. du schreibst vielleicht einen *****-ist nicht zum aushalten soviel schwachsinn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  8. R_R

    R_R Junior Member

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Preiserhöhung für Kabelanschluß bei KDG

    Sage und schreibe 12€ mehr pro Jahr. Wahnisnn. Ich verstehe die Aufregung nicht. Denn die Jahresrechnung hätte man auch vor der Erhöhung schon aufmachen können, sieht mit 202,80€ auch nicht viel besser aus. Außerdem ist niemand gezwungen Kunde bei der KDG zu sein - außer die "zwangsverkabelten", deren Anschluß via Nebenkosten abgerechnet wird. Aber diese Tarife sind ja eh meist andere (günstigere). Es bleibt für jeden immer noch DVB-T, welches ja (außer bei uns im Osten - außer Berlin) eine wirkliche Alternative darstellen dürfte. Einmalige Anschaffung des Receivers und keine weiteren monatlichen Gebühren (außer GEZ - welche nicht nur ARD/ZDF, sondern auch Phoenix,Kika,Arte,3sat,ZDFinfo/neo/theater und einsfestival/extra/plus und das jeweilige 3. beinhaltet, sowie Radio des jeweiligen Bundeslandes (MDR etc.) sowie DLF und DRadio). SAT ist nur bedingt ne Alternative, da ja bestimmte Bedingungen erfüllt sein müssen (Blick nach Süden, Genehmigung des Vermieters etc.). Soweit mal wieder beruhigen, oder ;) ?
     
  9. Schlesir

    Schlesir Junior Member

    Registriert seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Preiserhöhung für Kabelanschluß bei KDG

    Vom "Kleinen" kann man ja viel Geld holen. Das ist doch überall so(GEZ, Kabel; Zeitung,..)In Sachsen wird in Kürze der WDR aus dem analogen Kabel genommen.Vor einiger Zeit war es der RBB-dafür Juwelo).
    Und DVB-T ist auch eine Sache!! Bei uns in Görlitz brauchst du schon eine Hochantenne auf dem Dach um die Sender aus Löbau(23 km) zu empfangen.
    Es bleibt also nur Sat, wenn man die Zustimmung des Vermieters bekommt.
     
  10. Seidi

    Seidi Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Preiserhöhung für Kabelanschluß bei KDG

    Ich komme mit allen meinen Versorgungsverträgen auf ca. 1200 EUR/Jahr. Das ist mal echt heftig..
     

Diese Seite empfehlen