1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PPV Filme im Zweikanalton?

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von danieljerzy, 22. September 2001.

  1. danieljerzy

    danieljerzy Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2001
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Göttingen
    Anzeige
    Hallo,

    weiß einer von Euch, wann Filme im Zweikanalton gezeigt werden? Ich kann diesen Monat keine in den Cinedoms finden.

    Gruß,
    Daniel Herrmann
     
  2. Godzilla

    Godzilla Silber Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    988
    Ort:
    Deutschland Klingenberg am Main
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo und VU+ Duo²
    HI, so weit ich das noch weis hängt mit den sende Rechten zusammen. Wenn ein Sender die Ausstrahlung recht für mehrere sprachen haben will muss er auch mehr für den Film bezahlen. Des wegen bieten einige andrer Pay TV Anbieter ihre Programme nicht in jedem Land an, weil sie für jedes Land die sende Rechte extra Bezahlen müssten und das kostet. :p
     
  3. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Original erstellt von Godzilla]HI, so weit ich das noch weis hängt mit den sende Rechten zusammen.</STRONG>[/quote]
    Die KirchGruppe dürfte, soweit sie nicht selbst zugekauft hat, alle Rechte für den deutschsprachigen Raum haben. Insofern kein Problem. PW ist verschlüsselt nur in Deutschland und Österreicht zu empfangen.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Wenn ein Sender die Ausstrahlung recht für mehrere sprachen haben will muss er auch mehr für den Film bezahlen.</STRONG>[/quote]
    Die große Frage ob diese Behauptung stimmt! Bis jetzt ist alles nur Kaffeesatzleserei, bei diesem Thema.
    Fakt ist das OF nur in Deutschland ein größeres Problem darzustellen scheint. Von den PW Sender könnten sicherlich die zwei Universal Kanäle und der Disney Ch. am einfachsten Zweikanalton anbieten - eine Rechteproblem sollte sich dort in den meisten Fällen nicht stellt. Die KirchGruppe kann Zweikanalton eben nur bei den Sendungen anbieten, wo sie selbst die exklusiv Rechte in irgendeiner Form hat.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Des wegen bieten einige andrer Pay TV Anbieter ihre Programme nicht in jedem Land an, weil sie für jedes Land die sende Rechte extra Bezahlen müssten und das kostet. :p</STRONG>[/quote]
    Auch PW bietet sein Angebot nicht in jedem Land an.
     
  4. Fidel

    Fidel Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Deutschland
    Also z.B. genau heute läuft X-Men in Zweikanalton.
    Abgesehen davon ist es preislich schon ein Unterschied, ob ein Sender nur für eine synchronisierte Fassung, _nur_ für eine Originalfassung oder eben für beide die Rechte kauft. Ebenso macht es sicherlich einen Unterschied aus ob die Originalfassung mit oder ohne Zwangsuntertitel ausgestrahlt wird (da Untertitel wenig attraktiv sind ist die entsprechende Version günstiger).
    Das Problem in Deutschland ist zum einen, daß man, wenn überhaupt, dann beide Fassungen ausstrahlen muß und zweitens, daß man von der OFA die teurere Variante ohne Untertitel zeigen muß. Das Publikum ist schließlich anspruchsvoll und will zum großen Teil den Film verstehen und Freaks, die gut Englisch können, wollen keine Untertitel sehen.
    Beides zusammen sorgt dafür, daß es in Deutschland einfach teurer ist als im Ausland und man deshalb eben selektieren muß.
    Desweiteren ist Premiere nicht "die KirchGruppe". Premiereworld mag zwar zur Kirch-Gruppe gehören, hat aber genauso einen eigenen Haushalt und muß für die Filme bezahlen wie jeder andere Sender auch (und bezahlt für die früheren Rechte wahrscheinlich sogar mehr).

    Tschüß, Fidel
     
  5. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Original erstellt von Fidel]Also z.B. genau heute läuft X-Men in Zweikanalton.</STRONG>[/quote]
    Hab ich auf DVD und Cinedom ist für mich eh nicht interessant.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Abgesehen davon ist es preislich schon ein Unterschied, ob ein Sender nur für eine synchronisierte Fassung, _nur_ für eine Originalfassung oder eben für beide die Rechte kauft.</STRONG>[/quote]
    Jein, man muss unterscheiden sich FreeTV (über Sat), FreeTV (im Land) und Pay-TV. Bei FreeTV über Satellit müssten die Rechte für ganz Europa zur Verfügung stehen, beschränkt man das nur auf ein beschränktes Verbreitungsgebiet (Bsp.: Deutschland), z.B. durch Verschlüsselung, gibt es keine Probleme. Bei Pay-TV gibt es grundsätzlich erstmal keine Probleme, da eh verschlüsselt wird.
    Jetzt zum Kaufen, da dürfte es sehr darauf ankommen wer welche Rechte hat.
    Hat z.B. die KirchGruppe selbst die Exklusivrechte für den deutschsprachigen Raum dürfte es kein Problem sein auch die OF auszustrahlen. Das dürfte bei vielen Sachen der Fall sein, die auf PW laufen. Bei den dritt Veranstalter wie Universal und Disney dürfte die Lage klar sein - die könnten sicherlich wenn sie wollten.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Ebenso macht es sicherlich einen Unterschied aus ob die Originalfassung mit oder ohne Zwangsuntertitel ausgestrahlt wird (da Untertitel wenig attraktiv sind ist die entsprechende Version günstiger).</STRONG>[/quote]
    Das Thema dürfte bei Pay-TV unerheblich sein, da eh verschlüsselt wird.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Das Publikum ist schließlich anspruchsvoll und will zum großen Teil den Film verstehen und Freaks, die gut Englisch können, wollen keine Untertitel sehen.[/quote]
    66% geben laut einer EU Studie an Englisch zu sprechen, weitere 56% behaupten sehr gut / gut Englisch zu sprechen. So schlecht scheint es um die Sprachkenntnisse nicht bestellt zu sein.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Beides zusammen sorgt dafür, daß es in Deutschland einfach teurer ist als im Ausland und man deshalb eben selektieren muß.</STRONG>[/quote]
    Im Ausland wird komischerweise auch Zweikanalton genutzt und nur in Deutschland soll es zu teuer sein?

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Desweiteren ist Premiere nicht "die KirchGruppe".</STRONG>[/quote]
    Premiere World gehört zur Kirch Gruppe.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Premiereworld mag zwar zur Kirch-Gruppe gehören, hat aber genauso einen eigenen Haushalt und muß für die Filme bezahlen wie jeder andere Sender auch (und bezahlt für die früheren Rechte wahrscheinlich sogar mehr).</STRONG>[/quote]
    Das wären dann aber arg merkwürdige Geschäftspraktiken innerhalb der KirchGruppe. :rolleyes:
     
  6. t_durden

    t_durden Senior Member

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    275
    Ort:
    köln
    @Evil

    Jein, man muss unterscheiden sich FreeTV (über Sat), FreeTV (im Land) und Pay-TV. Bei FreeTV über Satellit müssten die Rechte für ganz Europa zur Verfügung stehen, beschränkt man das nur auf ein beschränktes Verbreitungsgebiet (Bsp.: Deutschland), z.B. durch Verschlüsselung, gibt es keine Probleme. Bei Pay-TV gibt es grundsätzlich erstmal keine Probleme, da eh verschlüsselt wird.

    Nein das ist falsch!

    1.) Kirch muß die Rechte bei dem jeweiligen Studio erwerben. Er bezahlt als fiktive Summe BSp. 1000,- DM für X-Men auf Deutsch im PPV. Soll der Film zusätzlich in Englisch ausgestrahlt werden ist es egal ob Premiere World nun die exklusiven Rechte an einer pay-tv Ausstrahlung des Films besitzt oder nicht, die zweite Tonspur muß ebenfalls eingekauft werden. Der Preis könnte bei 300,- DM liegen was somit den Film im 1/3 teurer werden läßt. Dieses rentiert sich nur selten.

    2.) Drittanbieter wie Disney und Universal besitzten ebenfalls nicht Filmrechte wir Sand am Meer. Im Gegenteil, die Sender selbst sind eigenständige Unternehmen (deshalb heißt es z.B. Disney Channel Deutschland GmbH) und sind auf Wirtschaftlichkeit angewiesen. Disney Channel Deutschland kauft dementsprechend seine Serien und Filmrechte ebenfalls erst ein und müßte für O-Ton auch mehr bezahlen. DIes ist im ürbigen auch der Grund warum bei den Universalkanälen nicht die Bombastfilme laufen. Hier fehlen derzeit schlicht die pay-tv Rechte und abgesehen davon könnten sich 13th Street keine 20 Blokcbuster am Stück leisten.

    Im Ausland wird komischerweise auch Zweikanalton genutzt und nur in Deutschland soll es zu teuer sein?

    Das kannst du sehen wie du willst. In England Bsp. gibt es keinen O-Ton obwohl dort auch genug franz. und deutsche Filme laufen. In den übrigen Europ. Ländern wird zwar in jedem pay-tv eine mehr oder weniger stattliche Anzahl an O-Ton Filmen gesendet, aber diese pay-tv's sind genauso unrentabel wie Premiere World. Da uns keine Daten vorliegen bleibt die effektive Nutzung der Sprachoption reine Spekulation, aber da in Deutschland diese ebenso wenig breites Interesse findet, wird das im Ausland wohlkaum anders sein (schon gar nicht in Französisch & Co. sprechenden Ländern)

    Premiereworld mag zwar zur Kirch-Gruppe gehören, hat aber genauso einen eigenen Haushalt und muß für die Filme bezahlen wie jeder andere Sender auch (und bezahlt für die früheren Rechte wahrscheinlich sogar mehr) ----- Das wären dann aber arg merkwürdige Geschäftspraktiken innerhalb der KirchGruppe.

    Wie schon oben geschrieben ist Premiere World nur ein Bestandteil der Kirch Gruppe und weder Leo Kirch nich die Kirch Gruppe. Premiere World, genauso wie die Drittanbieter haben ein Budget das sie ausgeben dürfen/können/müßen/sollen und kein Filmlager aus dem sie sich unbegrenzt kostenlos bedienen dürfen.

    tschuess!

    [ 22. September 2001: Beitrag editiert von: t_durden ]
     
  7. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Original erstellt von t_durden]Nein das ist falsch!</STRONG>[/quote]
    Grundsätzlich ist es erstmal eine Frage, wie verbreitet wird und da ist es nun mal ein Fakt das wenn FreeTV Sender europaweit verbreitet werden diese eben auch die Europarechte kaufen müssen. Pay-TV Sender haben dieses Problem nicht, da eh verschlüsselt.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>1.) Kirch muß die Rechte bei dem jeweiligen Studio erwerben.</STRONG>[/quote]
    Habe ich das bezweifelt? Das die KirchGruppe auch an Produktionsfirmen etc. beteiligt ist, mal ganz ausser acht gelassen.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Soll der Film zusätzlich in Englisch ausgestrahlt werden ist es egal ob Premiere World nun die exklusiven Rechte an einer pay-tv Ausstrahlung des Films besitzt oder nicht, die zweite Tonspur muß ebenfalls eingekauft werden.</STRONG>[/quote]
    Das ist der Punkt der wohl nie ganz geklärt wird.
    Nehmen wir den einfachsten Fall an KirchGruppe hat die Exklusiv Rechte für eine Serie/Film im deutschsprachigen Raum dürfte auch die OF enthalten sein.
    Nehmen wir einen zweiten Fall an, die KirchGruppe erwirbt die exklusiv Pay-TV Rechte an einem Film/Serie müssen auch in diesem Fall eigentlich die OF Rechte enthalten sein.
    Theorie|Spekulation!: Sonst könnte der Rechteinhaber ja rein theoretisch die OF an RTL oder sonst wenn verkaufen. Praktisch dürfte das durch irgendwelche Vertragskauseln ausgeschlossen werden.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>2.) Drittanbieter wie Disney und Universal besitzten ebenfalls nicht Filmrechte wir Sand am Meer.</STRONG>[/quote]
    Die Muttergesellschaften werden wohl für ihre eigenen Produkte die exklusiv Rechte in Deutschland haben. Das Gegenteil dürfte sehr unwahrscheinlich sein.
    Das diese Rechte nicht genutzt werden, ist irgendwo schon unlogisch.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Das kannst du sehen wie du willst. In England Bsp. gibt es keinen O-Ton obwohl dort auch genug franz. und deutsche Filme laufen.</STRONG>[/quote]
    Das dürfte aber andere Ursachen habem. Deutsche Film und Serieware gibt es im übrigen in ganz Europa unverschlüsselt und kostenlos.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>In den übrigen Europ. Ländern wird zwar in jedem pay-tv eine mehr oder weniger stattliche Anzahl an O-Ton Filmen gesendet, aber diese pay-tv's sind genauso unrentabel wie Premiere World.</STRONG>[/quote]
    Digitales Pay-TV steht erst am Anfang, da werden die Sender jetzt auf keinen Fall bereits rentabel sein. Einige dieser Pay-TV Sender sollen ja bereits schwarze Zahlen geschrieben haben.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Da uns keine Daten vorliegen bleibt die effektive Nutzung der Sprachoption reine Spekulation,</STRONG>[/quote]
    Alles was hier geschrieben wird ist mehr oder weniger Spekulation.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>aber da in Deutschland diese ebenso wenig breites Interesse findet</STRONG>[/quote]
    Mit Zahlen dient aber keiner und insofern kann man nicht behaupten das es an Interesse mangelt. Die wenigsten werden sich klar darüber sein, das es diese technische Möglichkeit gibt.
     
  8. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Original erstellt von t_durden]In England Bsp. gibt es keinen O-Ton</STRONG>[/quote]
    In England gibt es übrigens jede Menge O-Ton. ;)
     
  9. t_durden

    t_durden Senior Member

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    275
    Ort:
    köln
    @Evil

    Grundsätzlich ist es erstmal eine Frage, wie verbreitet wird und da ist es nun mal ein Fakt das wenn FreeTV Sender europaweit verbreitet werden diese eben auch die Europarechte kaufen müssen. Pay-TV Sender haben dieses Problem nicht, da eh verschlüsselt.

    Du wirfst einige Sachen etwas durch einander. Zu aller erst werden verbreiten sich free-tv Sender selbst europaweit wenn sie nun mal unverschlüßelt über SAT senden und dann ist es natürlich richitg das sie auch europaweite "deutsche" Rechte kaufen. Sie kaufen dann keine europaweiten O-Ton Rechte. Diese bleiben weiterhin beim Studio weil a.) kein Sender daran Interesse hat b.) über Astra dies nicht möglich ist ohne aufwendig den Tonunterträger zu wechseln("analog" und das ist noch Standart!) und c.) würde durch O-Ton Rechte der Kaufpreis ins unermäßliche steigen was durch Werbung nicht mehr einzuholen ist. Schönes Beispiel sind ARD und ZDF. Teilweise werden dort Filme im Zweikanalton (also mono - links Deutsch, rechts Englisch) ausgestrahlt und das "nur" terestrisch also per Antenne weil ARD und ZDF nicht bereit sind europaweite O-Ton Rechte zu kaufen.


    Original: Soll der Film zusätzlich in Englisch ausgestrahlt werden ist es egal ob Premiere World nun die exklusiven Rechte an einer pay-tv Ausstrahlung des Films besitzt oder nicht, die zweite Tonspur muß ebenfalls eingekauft werden.
    -------
    Neu: Das ist der Punkt der wohl nie ganz geklärt wird. Nehmen wir den einfachsten Fall an KirchGruppe hat die Exklusiv Rechte für eine Serie/Film im deutschsprachigen Raum dürfte auch die OF enthalten sein. Nehmen wir einen zweiten Fall an, die KirchGruppe erwirbt die exklusiv Pay-TV Rechte an einem Film/Serie müssen auch in diesem Fall eigentlich die OF Rechte enthalten sein. Theorie|Spekulation!: Sonst könnte der Rechteinhaber ja rein theoretisch die OF an RTL oder sonst wenn verkaufen. Praktisch dürfte das durch irgendwelche Vertragskauseln ausgeschlossen werden.


    1.) Nein Exklusiv-Rechte heißt nicht gleich das auch O-Zon enthalten ist. Außerdem definiere mal Exklusiv-Rechte.

    2.) Nein auch bei pay-tv Exklusiv-Rechten sind keine O-Ton Rechte enthalten.

    3.) Nein, der Rechteinhaber kann nicht einfach O-Ton Rechte an einen anderen Sender verkaufen. Warum nicht? Ganz einfach, mit dem Erwerb einer Lizenz einen Film auszustrahlen erwirbt der Sender gleichzeitig eine Frist, denn gerade im pay-tv strahlst du Filme auf Zeit aus und wenn die Frist abgelaufen ist gehen die Rehcte zurück an den Besitzer und können neu verkauft werden - so daß Bsp. ein free-tv Sender diese erwerben kann. Es ist also vertraglich festgehalten das in diesem Zeitraum der Film / die Serie nur auf diesem bestimmten Sender laufen darf und dann könnte der Rechteinhaber noch so viele O-Ton Rechte an andere Sender verkaufen, diese dürfen den Film / die Serie erst dann ausstrahlen wenn die pay-tv Exklusiv-Rechte ausgelaufen sind.

    Somit erwirbt also

    a.) Premiere World pay-tv Rechte an einem Film der dann in diesem Zeitraum nur im pay-tv zu sehen ist. Danach gehen die Rehcte zurück an das Studio und können erneut verkauft werden (1. an die Kirch Gruppe 2.) Pro 7 und Co oder 3. an Bertelsmann, RTL und Co.)

    b.) Premiere World vielleicht in Zukunft nur noch die Exklusivrechte an einer pay-per-view Ausstrahlung. Danach könnten rein technisch, sofern es weitere Platformen gibt, ein Film auch in verschiedenen pay-tv's zu sehen sein. Deshalb lief auch Gladiator noch nicht auf Premiere World, da diesen Primacom für das ppv erworben hat.

    Die Muttergesellschaften werden wohl für ihre eigenen Produkte die exklusiv Rechte in Deutschland haben. Das Gegenteil dürfte sehr unwahrscheinlich sein. Das diese Rechte nicht genutzt werden, ist irgendwo schon unlogisch.

    Nein, wie gesagt sind die Sender eigenständig und nur bedingt an ihren Mutterkonzern gebunden. So ist Bsp. 13th Street ein international vertriebener Genre Channel von Universal Pictures, aber beim besten Willen nicht mit diesem so nah verbunden wie die Sender in der RTL Group zum Beispiel. Weder Disney noch Universal bekommen von ihrem Mutterkonzern die Filme / Serien hinten reingeschoben. Sie müßen alles erwerben und dabai auf Rentabilität achten. Frag dich doch mal warum auf Studio Universal und 13th Street nur selten Filme neueren Datums kommen? Warum hat 13th Street noch nicht alle Hitchcock Filme gesendet? Warum laufen Psycho 2-3 und andere Filme auf den Krich-Genre-Sendern? Warum sendet Studio Universal Arthaus und deutsche Film? Warum dies und jenes? Weil sie dies und jenes eben erwerben konnten und anderes eben nicht. Im übrigen sind 13th Street und Studio Universal im Ausland wesentlich erfolgreicher und rentabler. In Frankreich und Italien ist 13th Street einer der beliebtesten Sender und sendet anteilig wesentlich mehr aktuelles.

    Das dürfte aber andere Ursachen habem. Deutsche Film und Serieware gibt es im übrigen in ganz Europa unverschlüsselt und kostenlos.

    In England gibt es keinen O-Ton weil sich dafür keiner wirklich interessiert. Davon abgesehen würden international anerkannte Filme wie Anatomie oder Run Lola Run durch pay-tv Rechte früher gesendet als im deutsche free-tv. Dennoch kein O-Ton - schade schade schade...

    Digitales Pay-TV steht erst am Anfang, da werden die Sender jetzt auf keinen Fall bereits rentabel sein. Einige dieser Pay-TV Sender sollen ja bereits schwarze Zahlen geschrieben haben.

    Also vom Anfang des digitalem pay-tv würde nicht mehr reden. Wie lange gibt es noch DF1... ;)

    Mit Zahlen dient aber keiner und insofern kann man nicht behaupten das es an Interesse mangelt. Die wenigsten werden sich klar darüber sein, das es diese technische Möglichkeit gibt.

    Doch es gibt Zahlen. Ich muß mal meine Bookmarks durchsuchen. Diese waren allerdings relativ ernüchternd. Selbst bei Studien über den Nutzen von DVDs ist der O-Ton nicht mal unter den Top 3. Die meisten interessieren sich für den guten Ton und massic Extras. Das Problem ist hierbei auch das die wenigstens wirklich gut English sprechen um einen Film über die volle Laufzeit zu verstehen. Schwierig wird es selbst für gute Sprachler wenn es an Slang und Afro-Amerikanisches-Englisch geht. Dann versagen selbst dort die meisten.

    tschuess
     
  10. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Original erstellt von t_durden]Du wirfst einige Sachen etwas durch einander. Zu aller erst werden verbreiten sich free-tv Sender selbst europaweit wenn sie nun mal unverschlüßelt über SAT senden und dann ist es natürlich richitg das sie auch europaweite "deutsche" Rechte kaufen.</STRONG>[/quote]
    Das ist der genaue Punkt, sie brauchen die Europarecht und nix anderes habe ich geschrieben.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Sie kaufen dann keine europaweiten O-Ton Rechte.</STRONG>[/quote]
    Natürlich nicht. Die können sie ja auch in kaufen, da die Rechte in anderen Länder ja anderweitig verkauft werden.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Diese bleiben weiterhin beim Studio weil a.) kein Sender daran Interesse hat</STRONG>[/quote]
    Da hat noch kein Sender diese Marktlücke entdeckt, insbesondere PW.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>b.) über Astra dies nicht möglich ist ohne aufwendig den Tonunterträger zu wechseln("analog" und das ist noch Standart!)</STRONG>[/quote]
    Wir reden hier über digital TV und nicht über analog. Die Zukunft ist Digital und Analog werden sicherlich keine Neuerungen mehr kommen.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>und c.) würde durch O-Ton Rechte der Kaufpreis ins unermäßliche steigen was durch Werbung nicht mehr einzuholen ist.</STRONG>[/quote]
    Wir reden auch nicht über werbefinanzierte Free-TV Sender.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>1.) Nein Exklusiv-Rechte heißt nicht gleich das auch O-Zon enthalten ist. Außerdem definiere mal Exklusiv-Rechte.</STRONG>[/quote]
    Bei vielen Serien dürfte es aber so sein, Spielfilme mögen wieder ein anderes Feld sein.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>2.) Nein auch bei pay-tv Exklusiv-Rechten sind keine O-Ton Rechte enthalten.</STRONG>[/quote]
    Kannst Du diese Behauptung auch belegen?

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>3.) Nein, der Rechteinhaber kann nicht einfach O-Ton Rechte an einen anderen Sender verkaufen. Warum nicht? Ganz einfach, mit dem Erwerb einer Lizenz einen Film auszustrahlen erwirbt der Sender gleichzeitig eine Frist, denn gerade im pay-tv strahlst du Filme auf Zeit aus und wenn die Frist abgelaufen ist gehen die Rehcte zurück an den Besitzer und können neu verkauft werden - so daß Bsp. ein free-tv Sender diese erwerben kann. Es ist also vertraglich festgehalten das in diesem Zeitraum der Film / die Serie nur auf diesem bestimmten Sender laufen darf und dann könnte der Rechteinhaber noch so viele O-Ton Rechte an andere Sender verkaufen, diese dürfen den Film / die Serie erst dann ausstrahlen wenn die pay-tv Exklusiv-Rechte ausgelaufen sind.</STRONG>[/quote]
    Also müssen logischerweise auch die OF Rechte dabei sein.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Nein, wie gesagt sind die Sender eigenständig und nur bedingt an ihren Mutterkonzern gebunden.</STRONG>[/quote]
    Aber sie sind an ihren Mutterkonzern gebunden und dieser hat logischerweise auch ein Interesse an dem Erfolg der Sender.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Im übrigen sind 13th Street und Studio Universal im Ausland wesentlich erfolgreicher und rentabler. In Frankreich und Italien ist 13th Street einer der beliebtesten Sender und sendet anteilig wesentlich mehr aktuelles.</STRONG>[/quote]
    Dann mach man in Deutschland wohl offensichtlich etwas falsch.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>In England gibt es keinen O-Ton weil sich dafür keiner wirklich interessiert.</STRONG>[/quote]
    Das O-Ton Problem stellt sich in England gar nicht so sehr, die meisten Produktionen sind von Anfang an in Englisch produziert.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Also vom Anfang des digitalem pay-tv würde nicht mehr reden. Wie lange gibt es noch DF1... ;)</STRONG>[/quote]
    Also wenn dann geht es wohl erst 2002 richtig los mit DigitalTV.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Doch es gibt Zahlen.</STRONG>[/quote]
    Natürlich nur eben nicht direkt zum Thema "Akzeptans von OF".
    Laut einer EU-Studie zu Fremdsprachenkenntnissen können 66% Englisch und 56% schätzen ihre Fähigkeiten mit sehr gut / gut ein. Also sollte man meinen hervorragende Ausgangsbedingungen für englischsprachige OF.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Ich muß mal meine Bookmarks durchsuchen.</STRONG>[/quote]
    Dann such mal ;)

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG> Das Problem ist hierbei auch das die wenigstens wirklich gut English sprechen um einen Film über die volle Laufzeit zu verstehen.</STRONG>[/quote]
    Die EU-Studie wiederspricht dem aber deutlich.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Schwierig wird es selbst für gute Sprachler wenn es an Slang und Afro-Amerikanisches-Englisch geht.</STRONG>[/quote]
    Hörverstehen braucht eben der Übung und das geht nicht in 5 Minuten.
     

Diese Seite empfehlen