1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Power inserter DVB-T Antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von fhansig, 10. April 2009.

  1. fhansig

    fhansig Senior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,
    Ich habe hier ein Problem mit einer aktiven DVB-T Antenne,.
    Die Antenne bekommt ihren Strom über einen sogenannten "Power-Inserter", welcher 6V und 100mA benötigt, was durch ein Netzteil bereitgestellt wird und mit einem Klinkenstecker (!) zum Power-Inserter hingeführt wird. Das Problem dabei ist, dass das Antennensignal in mehrere Koaxialkabel eingespeist werden soll. Die Kabel treffen sich alle in einem gesonderten Teil des Sicherungskastens. In der Nähe der Antenne, also auf dem Dach und darunter gibt es leider keine Möglichkeit zur Stromversorgung und ein riesen Netzteil zum einstecken im Sicherungskasten liegen zu haben ist nicht wirklich fachgerecht. Mir kam so die Idee das ganze am Klingeltrafo anzuschließen. Aber der trägt die Aufschrift "8V 2A". Ich weiß jetzt nicht so sicher, ob dem 8V zu viel sind, die Ampere müssten doch eigentlich egal sein, oder? Gäbe es sonst noch eine Möglichkeit die Antenne mit Strom zu versorgen?
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Power inserter DVB-T Antenne

    Äh, nicht nur dass es UNGEREGELTE 8V sind, Klingeltrafos führen auch noch Wechselstrom :), die 6V der Antenne sind Gleichstrom. Ganz zu schweigen von den Störungen, die entstehen wenn jemand klingelt oder den Türsummer bedient :) :)

    Du kannst aber die 6V zB in einer der Wohnungen einspeisen. Natürlich nicht an der Dose! :)

    Am Verteiler musst du die 6V einfach aus dem von der betreffenden Wohnung kommenden Stichleitung auskoppeln, und in die von der Antenne kommenden Leitung wieder einkoppeln. Das geht im Prinzip mit solchen DC-Kopplern wie du einen schon zugehörig zur Antenne hast, du benötigst also ein weiteres Paar. Gibts in jedem gut sortiertem Elektronikshop.

    (Reicht das Signal der Aktivantenne eigentlich, um mehrere Stränge eines Hausverteilnetzes zu versorgen? Ansonsten musst du ohnehin einen Verteilverstärker nehmen, und die gibts auch mit Fernspeisespannungsausgabe am Antenneneingang.)

    Krude Zeichnung:
    [​IMG]

    Man möge mir die nicht-Normgerechte Zeichnung verzeihen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2009
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Power inserter DVB-T Antenne

    Na, so riesig wird es bei 6V und 100mA wohl nicht sein ;)

    So als Suchtipps schau mal bei Hutschienen-Netzgerät (Sowas wie nen Klingeltrafo allerdings mit ner sauberen geregelten Gleichspannung) und Hutschienen Leergehäuse. Dann bekommt man es auch schön hübsch untergebracht sofern noch Platz auf der Schiene ist.

    Wobei ich nicht weis welche Anforderungen an nem Fernspeisungsnetzteil gestellt werden. Könnt emir vorstellen das irgendein Netzteil da für Störungen sorgt. Evtl. baser das vorhandene durch nen Fachman ins Hutschienen-Leergehäuse packen lassen (evtl. vorhandene Abwärme beachten).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2009

Diese Seite empfehlen