1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Potentialausgleich über Heizungsrohr möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Kowsko, 30. Januar 2008.

  1. Kowsko

    Kowsko Junior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    50
    Ort:
    76829 Landau
    Technisches Equipment:
    Spiegel: Gibertini OP85L
    LNB: MTI Quad AK54-XT2BL
    Kabel: Axing SKB489
    Receiver: EuroSky SL2007S, Technisat Skystar 2. Weitere werden folgen, deshalb das Quad LNB.
    Anzeige
    Hi,

    da der Ort, an dem ich zukünftig einen MS anbringen möchte ca. 40m Kabelweg von der Potentialausgleichsschiene im Keller entfernt ist und die Kabelverlegung sehr umständlich ist, wollte ich fragen ob es möglich ist, einen Potentialausgleich über das Heizungsrohr zu machen. Ich würde dann am Heizungsrohr ein Stück Lack abfeilen, schön reinigen und ne Bandschelle mit den Kabeln von den Erdungsklemmen dran.
    Klar dass das normalerweise nicht zulässig ist, aber möglich und zweckerfüllend wäre es, oder?
    Achso, weis zufällig jemand von euch, ob es auch 6-fach F-Erdungsblöcke gibt?

    Gruß
    Martin

    EDIT: Es wäre doch auch eine Möglichkeit, einen normalen Stecker zu nehmen und den Potentialausgleich an den Massepol anzuschließen und die anderen beiden Pole freilzuassen. Oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2008
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Potentialausgleich über Heizungsrohr möglich?

    Bitte hier nachlesen und keinen Murks bauen
    Thema Erdung und Potentialausgleich,
    hier zwei wichtige Links

    http://www.dibkom.org/faq/Kabelnetz-Upgrade_2006.pdf
    http://dehn.de/newsletter/3_05/3_05_top3.pdf

    so noch dazu wegen der ständigen Fragen nach Erdung und Potentialausgleich, diese Adresse

    http://forum.digitalfernsehen.de/for...d.php?t=137982
    und dann geht es da weiter
    http://forum.digitalfernsehen.de/for...d.php?t=168691
    __________________
     
  3. Kowsko

    Kowsko Junior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    50
    Ort:
    76829 Landau
    Technisches Equipment:
    Spiegel: Gibertini OP85L
    LNB: MTI Quad AK54-XT2BL
    Kabel: Axing SKB489
    Receiver: EuroSky SL2007S, Technisat Skystar 2. Weitere werden folgen, deshalb das Quad LNB.
    AW: Potentialausgleich über Heizungsrohr möglich?

    Hi,

    die Vorschriften und die nötigen Kabelquerschnitte kenne ich, deshalb ist es wohl auch nicht zulässig über den Massepol der Steckdose zu gehen, weil die Leitung ja nur 1,5mm² hat. Über die Heizung wird wohl auch nicht zulässig sein...
    An den Multischalter werden vorerst nur 2 Receiver angeschlossen, der Rest kommt erst später.
    Wäre es möglich, den MS ohne PA in Betrieb zu nehmen und dann einen Elektriker zu kontaktieren und weitere Maßnahmen wegen PA zu besprechen.
    Kann ich den MS provisorisch auch ohne PA laufen lassen? Notfalls nur mit 1 Receiver?

    Gruß
    Martin
     
  4. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Potentialausgleich über Heizungsrohr möglich?

    Können schon mit dem Risiko, wenn Fehlerströme auftreten, das der MS und das lnb geschrottet wird.
     
  5. wolf_d1box

    wolf_d1box Silber Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    774
    AW: Potentialausgleich über Heizungsrohr möglich?

    Wenn du die Vorschriften kennst, warum fragst du dann - die Antwort kennst du dann doch auch.
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.089
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Potentialausgleich über Heizungsrohr möglich?

    Von hinten nach vorne: Erdungsblöcke gibt es 6-fach, 9-fach und als Erdungswinkel auch mit noch mehr Kabelanschlüssen.
    Der Potenzialausgleich an ein Heizungsrohr, welches in einen ordnungsgemäßen Hauspotenzialausgleich einbezogen ist, ist mit 4 mm² Cu-Draht unkritisch. Das Stromnetz ist tabu!

    Und auch elementar wichtig: Wie steht es denn um die Erdung des Antennenmastes?
     
  7. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Potentialausgleich über Heizungsrohr möglich?

    [​IMG]
    Hier gibt es ein 7 faches Teil
     
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.089
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Potentialausgleich über Heizungsrohr möglich?

    Zähl mal nach, ich komme auf mehr! :D
     
  9. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Potentialausgleich über Heizungsrohr möglich?

    hast schon recht, aber die haben nur ein Foto drin, im Link ist der Preis für das 7 fache Teil:cool:
     
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.089
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Potentialausgleich über Heizungsrohr möglich?

    Na das weiß ich doch, aber auf den Gag wollte ich nicht verzichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2008

Diese Seite empfehlen