1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Post von der RKS

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Pibrac, 7. Mai 2003.

  1. Pibrac

    Pibrac Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe gerade einen schönen Werbeprospekt, persönlich an mich adressiert, von der RKS im Briefkasten gefunden:

    "Sehr geehrter Herr ...,

    mit Kabel-TV können Sie weiter wie gewohnt fernsehen- analog, ohne Set-Top-Box und mit viel mehr Programmen als beim digitalen Antennenfernsehen. Außerdem ermöglicht Ihnen Kabel-TV auch den Empfang digitaler Programme...
    Ihr Haus wird von uns bereits mit Kabel-TV versorgt. Derzeit überprüfen wir in Ihrem Wohngebiet unsere Hausverteilanlagen. Dadurch ist es möglich, kurzfristig bei Ihnen einen Kabel-TV Anschluss zu installieren...
    Interessiert? Sie können uns Ihren Auftrag auch telefonisch erteilen unter 030 88432-110."

    Na so ein Zufall, dass die RKS gerade jetzt die Hausverteilanlagen in meinem Bezirk überprüft und ich kurzfristig in den Genuss eines Kabelanschlusses gelangen kann. Oder basiert dieses tolle Angebot auf der Tatsache, dass von den fünf Mietparteien im Haus eine einen Kabelanschluss hat und seit dem 01.03.03 keine hinzugekommen ist.

    Auf der RKS-Homepage machen sie weiter Stimmung gegen DVB-T:

    "Kabelverband hält DVB-T für ein politisches Desaster
    Berlin, 07.05.2003 – Die Einführung des neuen TV-Sendestandards DVB-T in Berlin und Brandenburg entwickelt sich nach Auffassung des Fachverbandes Rundfunkempfangs- und Kabelanlagen (FRK) zu einem Arbeitsbeschaffungsprogramm für Kabelnetzbetreiber. Gleichzeitig sei das Projekt für die Initiatoren ein politisches und finanzielles Desaster. Viele Kunden beschwerten sich über Qualitätseinbußen beim Fernsehempfang, die durch die Verwendung des DVB-T-Signals verursacht werden. Neben den bei DVB-T üblichen "Bauklötzchen" berichten diese Haushalte über stehende Bilder, fehlenden Stereoempfang, keine Unterstützung des 16:9-Bildformats und stark verzerrten Zeitlupenaufnahmen bei Sportsendungen. "

    Quelle: http://www.rks-berlin.de/nachrichten/nachrichten.php?id=436

    Wenn DVB-T wirklich ein "Arbeitsbeschaffungsprogramm für Kabelnetzbetreiber" ist, warum verschickt die RKS dann Werbung? Die müssten sich vor Aufträgen doch gar nicht retten können läc .

    "Kabel-TV rauscht nicht, wackelt nicht und ist immer klar".

    Grüße, Frank
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Dass Kabel-TV nicht wackelt, kann ich bestätigen. Von rauschfreiem und klarem Bild aber bei den allermeisten Sendern keine Spur. (Ausnahmen bestätigen die Regel)

    Kann natürlich sein, dass sich das in den Letzten 12 Monaten geändert hat, gucke kein Kabel-TV mehr breites_
     
  3. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    Kabel-TV ist schon einmalig. Beim kleinsten Regen hat die Kabelkopfstation immer einen Totalausfall. Beim Kumpel von mir ist das Bild mit Satellitenemfang weiterhin stabil.

    Doch am lustigsten ist der Kundensupport der RKS: "Bildstörungen? Nein, haben wir im Moment nicht. Das liegt an ihrem Fernseher." Schliesslich blendet mein Fernseher auch immer automatisch das Testbild der RKS ein...
     
  4. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    LOL
    Tja, hier letzten Sommer bei den vielen Platzregen auch, aber so mies ist die Kabelkopfstation auch wieder nicht. Sat und Kabel sind hier nahezu gleichzeitig ausgefallen, Pro7 (u.A.) wird in Hannover übrigens analog ins Kabel geholt, erkennbar an den Fischen. Bei DVB-S-Speisung gibt's keine Klötzchen im Kabel, sondern nur -entweder Bild oder -Testbild "BK Hannover"
     

Diese Seite empfehlen