1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Portfreigabe

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von littlelupo, 20. Oktober 2007.

  1. littlelupo

    littlelupo Guest

    Anzeige
    Moin, moin,

    ich bin ja immer noch damit beschäftigt, mir für zu Hause wieder einen Internetzugang über DSL zu verschaffen.

    Mein bisheriger DSL-Anbieter AOL hat mich aus dem Vertrag entlassen, nachdem ich einen neuen Telefonanschluß bei der Deutschen Telekom bestellt habe (Wegfall aller bisherigen Rufnummern, jetzt haben wir eine neue Rufnummer). Die Deutsche Telekom hat übrigens für die Schaltung des T-net Anschlusses (Analoganschluß) zwei Wochen gebraucht, was macht die Deutsche Telekom eigentlich während dieser Zeit?
    :confused:

    Dem Telekom-Techniker war es (angeblich) nicht möglich, bei der Schaltung des neuen Telefonanschlusses das DSL über AOL wiederherzustellen.

    Wenn ich jetzt die Hotline der Deutschen Telekom (Vertrieb) anrufe, bekomme ich die Information, daß der DSL-Port durch einen Reseller belegt ist, das kann nur AOL sein.

    Dementsprechend ist es 1und1 noch nicht möglich, den von mir erteilten Auftrag für einen neuen DSL-Anschluß (2 Mbit, voice over ip) auszuführen.

    1und1 Komplettpakete sind bei uns leider nicht verfügbar.

    Die Deutsche Telekom hat AOL am 18. Oktober bestätigt, daß die Portfreigabe erfolgen soll (ich muß dazu sagen, daß ich AOl leider erst am 11. Oktober um Portfreigabe gebeten habe), von dieser Seite gibt es also keine Störungen oder Unregelmäßigkeiten. Die Portfreigabe soll laut AOL am 22. Oktober erfolgen (die Deutsche Telekom braucht erfahrungsgemäß min. fünf Werktage für eine Portfreigabe), ich bin mal gespannt, wann es denn mal klappt. :rolleyes: :rolleyes:

    Wie lange braucht eigentlich die Deutsche Telekom, um so eine simple Portfreigabe einzurichten?

    Vor allem: gibt es eine Möglichkeit, die interne Abteilung der Deutschen Telekom, die für die Portfreigaben bzw deren Verwaltung zuständig ist, zu erreichen?
    :confused:
     
  2. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    Deutschland
    AW: Portfreigabe

    Ah Telekom Bashing Thread...

    Oh nur noch 2 Wochen? wow... Arcor braucht bei Internetanmeldungen derzeit 8-10 Wochen, über den Service 3-4, 1&1 ca. 4 Wochen, Tele 2 braucht derzeit 3-4 Wochen, Alice 2-3 (Stand Sep. 07).

    Auch ziemlich fix, sowohl von AOL als auch der Telekom. Andere Provider wie 1&1 brauchen da SEHR SEHR viel länger.

    2-5 Tage. Auch hier ist die Telekom im schnelleren Bereich angesiedelt. Negativ Beispiel mal wieder 1&1.
    Sicherlich gibts die.
     
  3. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: Portfreigabe

    @BigPapa schöne Auflistung, aber weisst du, wie die Zeiten zustande kommen? Egal welcher Provider beauftragt wird, die Schaltung des Ports am Hauptverteiler wird immer von einem Telekomtechniker ausgeführt. Daß die Telekom ihre eigenen Kunden bevorzugt, wird dir keiner bestätigen, allerdings ist das nur zu offensichtlich, wenn du dir die Schaltzeiten betrachtest.
     
  4. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Portfreigabe

    Das glaube ich jetzt einfach mal nicht. :winken:
     
  5. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    AW: Portfreigabe

    das kannst du glauben....gibt zig leute die äußerst negative erfahrungen mit 1&1 und der portfreigabe gemacht haben...lösugn der telekom wenn noch ports frei sind: einen anderen verwenden...

    leider hat die bundesnetzagentur, im gegensatz zur rufnummerportierung bei handys, keine regelung für den providerwechsel bisher. man kann sich also beschweren und je mehr sich beschweren desto eher kommt sowas aber letztendlich ists nur ne leere drohung bisher, aber auch die kann helfen wenn die konzerne merken das der kunde nicht alles mit sich machen lässt.
    die drohung vorgänge zu veröffentlichen (c't usw) hat bei mir einige male dinge beschleunigt...
     
  6. Kaempfer

    Kaempfer Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Freudenberg / Krs Siegen
    AW: Portfreigabe

    Bei Mir hat der Wechsel von Arcor zur telekom super geklappt allerdings habe ich die Portfreigabe 8 Wochen vor Ablauf meines alten Vertrages beantragt. Das einzige Problem war das mein Call & surf 3 wochen gedauert hat und ich das nicht wusste. Man sieht also bei der DTAg kann man sich auf nichts verlassen und muß alles erst 30 mal beantragen oder melden bis es klappt. Übrigens wurden früher viele Anschlüsse von Fremdfirmen geschaltet. dies ist aber von der DTAG auf das nötigste heruntergefahren worden weil die eigenen Techniker die ja sowieso schon so lange brauchen zu wenig zu tun haben. Ich frage mich was die eigentlich machen wen sie nichts zu tun haben aber so lange brauchen!
     
  7. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.445
    Ort:
    Spreewälder
    Technisches Equipment:
    canton, marantz, onkyo, panasonic, project, sennheiser, sony, technisat
    AW: Portfreigabe

    Bin am Anfang des Jahres von 1&1 zur Telecom gewechselt. Alles wurde - einschließlich der Hardwarelieferung - termingerecht abgewickelt. Am von der T-com angegebenen Tag funzte alles anstandslos, ich kann also nicht bestätigen, daß es vom Grundsatz her bei der T-com nicht klappt.
     
  8. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Portfreigabe

    Umgekehrt, umgekehrt, die DtAG soll die Portfreigabe von AOL intern bearbeiten, damit die meine Bestellung bei 1und1 ausgeführt werden kann.

    Auf meine Nachfrage hin am letzten Freitag hat mich gestern ein Mitarbeiter der DTAG angerufen und mir bestätigt, daß der DSL Port jetzt nicht mehr durch AOL belegt ist. :p

    Ich habe das heute an 1und1 weitergegeben und siehe da, der Port ist tatsächlich frei. :cool: Hardwarelieferung ist schon unterwegs zu mir... :)
     
  9. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Portfreigabe

    Genau das vermute ich auch.
     
  10. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Portfreigabe

    Soo, hat geklappt, endlich wieder DSL daheim. :love:
     

Diese Seite empfehlen