1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Polizeiruf 110": Ermittler schiebt "Nachtdienst" im Pflegeheim

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Mai 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    107.433
    Zustimmungen:
    1.224
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Der neueste Fall des Münchener Kommissars von Meuffels beschäftigt sich mit einem aktuellen sozialen Thema: Dem personellen und finanziellen Notstand in Pflegeheimen. Dort schiebt der Ermittler "Nachtdienst" im neuen "Polizeiruf 110".

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. pedi

    pedi Talk-König

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    5.489
    Zustimmungen:
    4.146
    Punkte für Erfolge:
    213
    beklemmend bis zum geht nicht mehr.
     
    ronnster gefällt das.
  3. Valdoran

    Valdoran Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    14.761
    Zustimmungen:
    17.338
    Punkte für Erfolge:
    273
    Eine Wahnsinnsfolge des Polizeirufs. Ein Kammerspiel der besten Sorte, ich habe immer noch ein beklemmendes Gefühl in mir.
     
    ronnster gefällt das.
  4. XL-MAN

    XL-MAN Lexikon

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    20.267
    Zustimmungen:
    3.441
    Punkte für Erfolge:
    213
    Mir war richtig "unwohl" beim zusehen. M. Brandt wie immer sehr gut, wie der ganze Polizeiruf 110.

    Schade, dass Brandt demnächst Schluss macht mit 110.
     
    ronnster gefällt das.
  5. ronnster

    ronnster Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    3.309
    Zustimmungen:
    2.659
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Vodafone Kabel Deutschland (ehem. 19,2° Ost Astra, Selfst H30D4, vu+ Solo 4K); Samsung UE55MU8009, Samsung 24" LED, Amazon fireTv-Box, DAZN, Netflix, Amazon Instant Video, Fritzbox 6490, FritzFon MT-F, Vodafon Kabel internet 50Mbit, reloop 2000m Plattenspieler, Sonos Playbase
    Diese Tristesse der Bewohner, die im ersten Moment teils komischen Situationen (Windel), die beim Nachdenken beklemmend ohnmächtig machen, die Überforderung der Pfleger. Das macht mir Angst, dass ich irgendwann mein Zimmer nur noch anhand eine aufgemalten Frucht wiederfinden könnte.

    Wahnsinn, der Polizeiruf war wieder etwas Besonderes!
     
    XL-MAN gefällt das.
  6. stoergeraeusch

    stoergeraeusch Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    Überraschendes Ende, aber auch unrealistisch: Ein Bewohner, der als "Andenken" an seine aktive Zeit beim SEK eine scharfe Waffe und die dazugehörige Munition mit ins Altengheim nehmen darf, mit der er schließlich 23 Menschen ermorden konnte...
     
  7. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.684
    Zustimmungen:
    1.805
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    Es war keine Dienstwaffe, sondern eine Sportwaffe. Für ein Zimmer im Altersheim gilt §13GG "Die Wohnung ist unverletzlich" ujd damit auch der darin befindliche Besitz. Ansonsten greift ganz normal das Waffengesetz über die sicher Aufbewahrung von Waffen und natürlich die psychische und physische Eignung zum Besitz der Waffe.

    Ein rüstiger Renter im Altersheim kan also durchaus als Sportschütze ganz legal eine Waffe in seinem Zimmer aufbewahren.