1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Politikerunwort des Jahres 2013

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von RPSmusic, 25. Februar 2013.

  1. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.730
    Zustimmungen:
    891
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Die Piratenpartei hatte das Wort damals in die breite Öffentlichkeit gebracht.
    Gemeint ist der Begriff Transparenz.

    Jetzt schmückt sich jeder Politiker jeglicher Coleur mit diesem Modewort, wenn er davon spricht Missstände oder Fehler aufzuzeigen, etwas positives für die breite Masse zu verändern und und und...

    Für mich wirkt es eher so: Das Wort Transparenz ist in der Politikersprache zu einer gern genommen abgedroschenen Floskel verkommen, mit der die Parteien in erster Linie versuchen, vor allem die jüngeren Wähler zu erreichen ohne fachliche Inhalte zu einem Thema zu konkretisieren sondern lediglich diese Worthülse von sich geben zu wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2013
  2. Ceraton

    Ceraton Guest

    AW: Politikerunwort des Jahres 2013

    Was versteht man genau unter Transparenz?
    Ich denke, dass jeder etwas anderes darin sieht und somit ist dieses Wort schlicht und einfach nicht generell anwendbar und somit wie Du schreibst eine Floskel.
     
  3. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Politikerunwort des Jahres 2013

    So eine Art von Transparenz ist nicht nur eine Modewort und durchaus ehrlich gemeint: ;)

    [​IMG]
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    1.508
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Politikerunwort des Jahres 2013

    Transparenz ist doch, wenn man gezielt wo hinschaut, aber nichts sieht, weil das, was man erwartet, transparent, also unsichtbar, ist.
    Im übertragenen Sinne bedeutet es also, das Politiker Probleme und Mißstände, die ja wohl da sind, für uns Bürger (und Wähler) einfach unsichtbar machen wollen. Oder habe ich das jetzt irgendwie falsch interpretiert?
     
  5. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Politikerunwort des Jahres 2013

    Das hast du völlig richtig interpretiert. Deshalb taucht der Begriff in Zusammenhang mit Politikern wie Wulff oder Steinbrück auf. Öfters hört man Transparenz in der Schummel-Doc-Fraktion oder bei Parteispendenaffären. Wohltuend anders hat sich Roland Koch mit seiner berühmten "brutalstmöglichen Aufklärung" geäußert. Andererseits ist Aufklärung oder Auflösung ja auch nur Transparenz. :)
     

Diese Seite empfehlen