1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Politiker für Quote: Deutsche Serien dürfen nicht zu kurz kommen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Oktober 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.132
    Anzeige
    Berlin - Deutsche Medienpolitiker haben eine Quote für deutsche TV-Serien ins Gespräch gebracht, um heimische Produktionen zu schützen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Politiker für Quote: Deutsche Serien dürfen nicht zu kurz kommen

    Och, geht das schon wieder los?

    Wenn die dt. Serien Schund sind, kann man doch keinen Sender dazu verpflichten sowas zu zeigen.
     
  3. doku

    doku Guest

    AW: Politiker für Quote: Deutsche Serien dürfen nicht zu kurz kommen

    Vielleicht ein paar Herz-Schmerz-Heimatserien, mit schönen Landschaftsaufnahmen? :D
     
  4. MichEngel

    MichEngel Platin Member

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    2.736
    Ort:
    Kassel
    AW: Politiker für Quote: Deutsche Serien dürfen nicht zu kurz kommen

    RTL hat doch Recht.... der Zuschauer entscheidet!

    Von mir ein NEIN zu einer Quotenregelung!
     
  5. zockererwin

    zockererwin Board Ikone

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    4.578
    Ort:
    bei Freiburg
    AW: Politiker für Quote: Deutsche Serien dürfen nicht zu kurz kommen

    von mir auch, Qualität sollte sich durchsetzen:winken:
     
  6. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Politiker für Quote: Deutsche Serien dürfen nicht zu kurz kommen

    Ich könnte keinen Mangel an deutschen Serien erkennen und wenn sie vom Zuschauer gemieden werden hat das seinen Grund. Eine Quote ist jedenfalls kontraproduktiv.
     
  7. BlackBenz2004

    BlackBenz2004 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    450
    AW: Politiker für Quote: Deutsche Serien dürfen nicht zu kurz kommen

    eine quote gegen gerichts-,soaps- und call-in sendungen wären produktiver.
    an den soaps erkennt man doch die miese qualität der stories, schauspieler, optik usw.
    die qualität fehlt an allen enden. qualität setzt sich langfristig durch
    deutsche serien und geiz sind NICHT geil
     
  8. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Politiker für Quote: Deutsche Serien dürfen nicht zu kurz kommen

    Reality-Shows nicht zu vergessen. Aber das würde natürlich unter "deutsche Produktion" fallen und insofern hätten die Privaten vermutlich kein Problem die Quote zu erfüllen.

    Das ist generell ein Merkel von Soaps, nicht nur von deutscher Ware.

    Sagen wirs doch ganz deutlich bei US-Serien wird für eine Serienfolge teilweise soviel ausgegeben wie bei uns für einen Fernsehfilm. Desweiteren lässt sich deutsche Ware international nur schlecht verkaufen.
     
  9. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    AW: Politiker für Quote: Deutsche Serien dürfen nicht zu kurz kommen

    Die Privaten würden natürlich ihre Seifenopern und Scripted-Reality-Formate auch als deutsche Fiktion anerkennen lassen.

    Und RTL geht durchaus etwas verlogen vor. Es geht sicher eher ums Geld: Eine deutsche Primetime-Folge kostet locker 3-5 mal soviel, wie eine US-Folge. Und man hat bei deutschen Serien noch ein Risiko, welches man bei importierten Formaten schon aufgrund des Kaufpreises und der Auslandserprobung nicht hat.

    Der grundästzliche Ansatz - dass Massenunternehmen ihr Geld nicht ins Ausland schaffen, sondern auch mal hier investieren - ist sicher nicht verkehrt. Deswegen gibts ja auch die EU-Quote. Aber dort hinein zählt halt alles, was auf dem Boden der EU produziert wird.
     
  10. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    AW: Politiker für Quote: Deutsche Serien dürfen nicht zu kurz kommen

    Ich denke nicht, dass sich speziell deutsche Ware schelcht verkaufen lässt.
    Eher lässt sich US-Ware, und auch nur diese, recht gut verkaufen.
    Keine Kunst: Wenn man deutlich über 300 Mio Zuschauer an einem Abend erreichen kann, sollten sich genug Werbeerlöse erzielen lassen, um 3 Mio $ für eine Folge auszugeben.

    Aber die Briten schaffen es, für weniger Geld teils auch recht gute Ware anzubieten. Aber sieht man die bei uns? Kaum. Es wenn doch, gehts oft genug nach hinten los. US-Serien haben also am Ehesten einen Ruf und dann kommt die Masse, aus der sich immer etwas ziehen lässt. Kleinere Märkte können nicht so viel Output liefern, um eine ähnliche Präsenz aufzubauen. Erst dann kommt der Inhalt.
     

Diese Seite empfehlen