1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Politik will "wenn nötig" DAB Plus unterstützen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. Januar 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.986
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das Digitale Radio in Deutschland kommt nur schleppend voran. Die Politik will, wenn es nötig sein sollte, dem digitalen Radio unter die Arme greifen. Das kündigte der Rundfunkexperte und Chef der Sächsischen Staatskanzlei, Johannes Beermann (CDU), an.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Heino1001

    Heino1001 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    sky komplett + HD und HD+
    AW: Politik will "wenn nötig" DAB Plus unterstützen

    Nächste meldung soll bitte hier lauten. "Jeder GEZ zahler bekommt kostenlos ein DAB+ gerät geschenkt".
    Damit der GEZ zahler wenigstens einmal im Leben weiß wofür Er monat für Monat seine Kohle abdrückt.
     
  3. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Politik will "wenn nötig" DAB Plus unterstützen

    Das weiß der größtteil der Gebührenzahler auch ohne Geschenke...


    Allerdings wäre das keine schlechte Idee. Ähnliches macht man mit den Kartenlesern für den neuen perso ja auch.
     
  4. 8°Ost_ 50°Nord

    8°Ost_ 50°Nord Junior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Politik will "wenn nötig" DAB Plus unterstützen

    Wenn die Politik DAB Minus unterstützen will, super: Ich hoffe aber, mit ihren Gehältern und nicht etwa mit Zwangsgebühren oder Steuergeldern!
    Das tote Pferd wird immer noch geritten!
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.957
    Zustimmungen:
    3.907
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Politik will "wenn nötig" DAB Plus unterstützen

    nur ist der Kartenleser komplett für die Tonne da man ihn überhaupt nicht gebauchen kann. Wenn man sich mit dem Pass auswesisen will muss man einen selbst kaufen.
     
  6. dermuenchner

    dermuenchner Gold Member

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Politik will "wenn nötig" DAB Plus unterstützen

    Ich glaube von 100 Menschen wissen nicht einmal 5 was DAB überhaupt ist. Die Endgeräte sind teilweise designmäßig und preislich dermaßen unattraktiv.

    In Zeiten von Internetradio und digitalem Radioempfang via Sat, Kabel etc. ist DAB absolut unnötig.

    Ich sehen keinen Sinn in diesen Maßnahmen. Für Krisenzeiten und um die Massen in Notsituationen zu erreichen, ist doch der "normale" Empfang ausreichend.
     
  7. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Politik will "wenn nötig" DAB Plus unterstützen

    Man kann diesen sehr wohl gebrauchen.

    Man kann sich legitimieren und in Diensten einloggen, z.B. auch beim Dienst der DRV und kann dort sogar Unterlagen bestellen und bald sogar ausdrucken.

    So kann man z.B. auch mit dem Basisleser die Anschrift beglaubigen lassen oder eine Altersprüfung durchführen lassen, wenn das in Zukunft ein Anbieter unterstützen wird.
    Wie gesagt, das ist falsch.

    Das einzige was nicht geht ist mit dem Basisler rechtskräftig zu unterschreiben.
    Aber das werden sowieso die wenigsten nutzen.

    Ich hab jedenfalls noch keinen Nachteil gefunden, den ich mit dem Basisleser hätte und hab somit auch die Bestellung des Komfortleser storniert. Unterschreiben brauch ich nicht.


    Allerdings sind auch die Kartenleser subventioniert die man selbst kaufen kann.
     
  8. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Politik will "wenn nötig" DAB Plus unterstützen

    Wichtig ist aber nicht nur der stationäre Empfang, sondern der mobile Empfang... Und der ist übrigens auch der, den die deutschen am meisten benutzen.

    Und das Design der Radios ist doch gar nicht so verkehrt.
    Die Autoradios sehen aus wie autoradios. Und die stationären nehmen sich nicht viel zu den internetradios.
     
  9. raschwarz

    raschwarz Senior Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Politik will "wenn nötig" DAB Plus unterstützen

    Was ist eigentlich so schlecht an UKW? Wird doch statistisch jeden Tag 2h gehört und sowohl die öffR wie die privaten Werbesender verdienen gutes Geld damit. Warum da was ändern?
     
  10. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Politik will "wenn nötig" DAB Plus unterstützen

    Auch beim analogen TV wurde Geld mitverdient und hätte für den größtteil der Deutschen auch in der Programmauswahl völlig ausgereicht...

    Warum also nicht auch endlich das Radio auf den Stand der zeit anpassen?
     

Diese Seite empfehlen