1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Polanski: Ein Filmemacher zwischen Gewalt, Wahnsinn und Tod

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. August 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.050
    Zustimmungen:
    379
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Regisseur Roman Polanski blickt auf bewegte 80 Jahre zurück: Sex, Gewalt, Sekten, Wahnsinn und Tod spielten nicht nur in zahlreichen seiner Filme eine zentrale Rolle, sondern auch in seinem Privatleben.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Audhimla

    Audhimla Senior Member

    Registriert seit:
    18. August 2011
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Polanski: Ein Filmemacher zwischen Gewalt, Wahnsinn und Tod

    Es ist schon seltsam, daß hier gar niemand etwas schreibt. Für mich ist Polanski einer der ganz großen Regiesseure. Ein 80 jähriger Geburtstag sollte im übrigen ein Grund sein den Mann durch eine Ausführliche Retrospektive.
    Arte bringt "Tess" und 3Sat brachte "Oliver Twist", immerhin besser als gar nichts. Wo aber bleiben seine älteren Sachen? Wenn Katelbach kommt… lief beispielsweise vor ca. 35 Jahren das letzte Mal. Warum nicht auch einmal seine Kurzfilme ? Statt dessen gefühlte 100fache Wiederholungen von "Rosmaries Baby", "Chinatown" oder dem "Tanz der Vampire". Auch Sky ist's einerlei !!
     
  3. Basic.Master

    Basic.Master Gold Member

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Polanski: Ein Filmemacher zwischen Gewalt, Wahnsinn und Tod

    Auf ServusTV lief anlässlich dessen letztens "Das Ekel" (unangekündigt in nativem HD); fand ihn allerdings relativ langwierig, im Vergleich zu seinen anderen Filmen.
     
  4. Audhimla

    Audhimla Senior Member

    Registriert seit:
    18. August 2011
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Polanski: Ein Filmemacher zwischen Gewalt, Wahnsinn und Tod

    Alter Schwede, so unterschiedlich können Meinungen sein. Für mich ist Ekel ein Kleinod - perfekt in jeder Beziehung. Ein stiller aber großartiger Film. :cool:

    Sehe gerade, das du langwierig und nicht langweilig geschrieben hast, das mildert den Schock den du mir versetzt hast. :)

    Leider habe ich ihn auf Servus TV verpasst. :(
     
  5. Basic.Master

    Basic.Master Gold Member

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Polanski: Ein Filmemacher zwischen Gewalt, Wahnsinn und Tod

    Kann auch gut sein, dass ich zu hohe Erwartungen an den Film hatte oder gerade nicht in der Stimmung für einen Film dieser Art war. Es kam mir halt so vor, als ob fast nichts passiert in dem Film....dass diese Tatsache, dass sie sich in der Wohnung nicht wohlfühlt, immer wieder mit ähnlichen Anzeichen gezeigt wird; es ging überhaupt nicht voran...ich hatte da etwas mehr erwartet. Bei dem Film weiß ich jedenfalls, dass ich ihn nicht nochmal sehen werde.;)
     
  6. Mac_lean

    Mac_lean Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    Apple Tv und ne Loewe glotze
    AW: Polanski: Ein Filmemacher zwischen Gewalt, Wahnsinn und Tod

    Das ist ja oft das Problem mit Filmen solcher "Größen". ich muss sagen, dass ich ihn auch eher langwierig und fast langweilig fand....kann aber wohl echt an der zu hohen Erwartungen liegen!
     
  7. Audhimla

    Audhimla Senior Member

    Registriert seit:
    18. August 2011
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Polanski: Ein Filmemacher zwischen Gewalt, Wahnsinn und Tod

    Wat dem een sien Uhl, is dem annern sien Nachtigall (keine Ahnung, ob man das so schreibt).

    Ich kann z.B. nichts mit Filmen anfangen, die grösstenteils auf Action und Effekte setzen, es sei denn, sie sind schmückendes schmückendes Beiwerk. Auch mit Splatter- und Zombiefilmen kann ich nicht anfangen, wobei es Ausnahmen gibt: Tobe Hoopers Erstling zum Beispiel.
     

Diese Seite empfehlen