1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PM der ARD Medienforschung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mor, 16. Juni 2005.

  1. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    Anzeige
    PM der ARD Medienforschung ohne Kommentar :
    http://www.dvbt-mitteldeutschland.de/index.php?content=Newsarchiv&id=413
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.831
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: PM der ARD Medienforschung

    Aha, die Westküste Schleswig-Holsteins möchte man also nicht mehr versorgen. Und das z.B. in Flensburg von den 4 analogen Privatsendern keines mehr digital empfangbar ist vernachlässigt man auch einfach. Ja es geht sogar noch weiter: das die Region um Flensburg tatsächlich digital mit der ÖR-Programmen versorgt ist kann man auch keiner der offizielen "Werbekarten" entnehmen. Wie es mit den anderen Bundesländern aussieht weiß ich nicht (außer dem Trauerspiel hier in BaWü), aber der Teil der SH betrifft ist ja wohl ziemlich daneben.

    Klaus
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: PM der ARD Medienforschung

    Gehört Mecklenburg Vorpommern nicht zu Nordeutschland?

    Gruß Gorcon
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.660
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: PM der ARD Medienforschung

    Damit ist nicht gemeint, dass schon komplett versorgt wird, sondern dass die Leute, die vorher analog terrestrisch geschaut haben jetzt alle digital schauen.
    Und da im DVB-T versorgten Gebiet in SH die analoge Verbreitung jetzt schon länger tot ist, muss das wohl auch so sein, dass dort alle digital schauen, die noch terrestrisch schauen.
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: PM der ARD Medienforschung

    Eine herrliche Pressemitteilung. Die müssen ja eh gerade einige schlechte Meldungen kompensieren. :D

    Vor allem das gute Preis-/Leistungsverhältnis wird herausgehoben: 0 EUR analog statt 0 EUR digital. Da haben die Zuschauer einiges gespart.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: PM der ARD Medienforschung

    und wie soll das gehen wenn es hier noch kein DVB-T gibt?

    Gruß Gorcon
     
  7. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: PM der ARD Medienforschung

    Das ist doch gleich auf der Startseite zu sehen:

    http://www.ueberallfernsehen.de/

    Die Region um Flensburg ist horizontal-orange gestreift und laut Legende bedeutet das "DVB-T in Betrieb (öffentlich-rechtlich)".
     
  8. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: PM der ARD Medienforschung

    Bin auch der Meinung das die PM recht unglücklich formuliert ist. Die Datengrundlagen würden mich mehr interessieren.

    Zum Punkt Preis-/Leistungs gilt nur für Leute die terrestrische Versorgung haben:
    Siehe es dann mal so:
    für die 17 EUR GEZ statt analog: ARD, ZDF, Drittes (+ ev. ein weiteres Drittes aus dem Nachbarland) -> DVB-T: in jedem Startgebiet mind. 12 ÖR (ARD, ZDF, 3Sat, ARTE, PHOENIX, Drittes (+ 2 weitere Dritte), KIKA, 1*/1+, ZDFdoku/ZDFinfo.
    oder so (ohne hier einen Grabenkrieg anzufangen): Es gibt für Leute die sind mit dem Angebotsspektrum von DVB-T zufrieden. In manchen Regionen ist für sie das "analoge" Kabel auch nicht "gehaltvoller" als das DVB-T Programmangebot.
    -> statt 17EUR GEZ + 8-15 EUR analog Kabel -> DVB-T: 17 EUR GEZ
    Für SAT -Nutzer (ob analog oder digital) kehrt sich das Verhältnis natürlich um.... :)
    mor
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.011
    Ort:
    Rheinland
    AW: PM der ARD Medienforschung

    Naja, 0 EUR für 23 digitale Programme statt 0 EUR für 6 analoge Programme. Ich spare seit einem Jahr die Kabelgebühren (15 EUR/Monat). In dem Fall heisst es jetzt 0 EUR für 23 digitale Programme statt 15 EUR für 36 analoge Kabelprogramme. Wobei diese 36 Programme auch reine Shoppingsender oder so einen Unfug wie 9live enthielten, ich durfte also für Werbung zahlen.
     
  10. TV.Berlin

    TV.Berlin Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: PM der ARD Medienforschung

    Tust du jetzt auch und in einen DVB-T-Receiver mußtest du ja auch investieren oder nicht?
     

Diese Seite empfehlen