1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Planung einer noch zu erwerbenden Single-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Digi-Zefix, 22. Dezember 2012.

  1. Digi-Zefix

    Digi-Zefix Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Planung einer noch zu erwerbenden Single-Anlage

    analog zu den Planungsunterlagen Preisner / Televes

    http://www.preisner.de/downloaddp.php?id=796

    TV-Gerät: Sony KDL-40 HX 855

    Befestigung an Pergolapfosten - Terrasse etwa 5 m vom Haus entfernt - in etwa 1 m Höhe oberhalb Terrassenpflaster, Richtung Südosten, Gelände abfallend

    Führung des SAT-Kabels durch Leerrohr unterhalb Terrassenpflaster bis ins Kellergeschoss und von dort über das Leerrohr ins Wohnzimmer

    Dachrinne - Höhe 260 cm


    Offset-Reflektor S85QSD = Artikelnummer: S85QSD-W EAN: 8424450149713
    1x Speisesystem SP4E = Artikelnummer: SP4EN EAN: 8424450137017
    Koaxialkabel innen SK2000plus = Artikelnummer: SK2000plus-W EAN: 4031136022365
    Koaxialkabel außen SK2003plus = Artikelnummer: SK2003plus EAN: 8424450152324
    1x 3-fach Antennendose SE33ST = Artikelnummer: SE33ST EAN: 4031136068660
    Kleinmaterial z.B FPS2000 = Artikelnummer: FPS2000 EAN: 4031136042141

    Fragen:
    1. Kann ich auf Erdung der Anlage verzichtent?
    2. Kann ich das Kabel SK2003plus für die gesamte Strecke verwenden?
    3. Sollte ich für das evtl. zukünftige "Ansteuern" mehrerer Satelliten bei dieser Baumaßnahme etwas kostengünstig vorbereiten?
    4. Sollte ich dies auch für einen 2. TN vorbereiten?

    Danke für alle Antworten.
    Digi-Zefix
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.350
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Planung einer noch zu erwerbenden Single-Anlage

    Gartenantennen sind sicherheitstechnisch äußerst problematisch und stehen selbst bei normkonformer Erdung und Potenzialausgleich im Sicherheitsranking ganz hinten.

    Über die im Boden verlegten Antennenkabel kann man sich galvanische und insbesondere induktive Blitzstromeintragungen aus Einschlägen in die nähere und auch fernere Nachbarschaft einfangen.
    Die zweitbeste Variante für eine Mehrteilnehmeranlage nach einer CAS 90, eine Nummer kleiner reicht aber auch aus, zumal die QSD-Antennen um 5 cm höher als vergleichbare GIBERTINI-Antennen sind.
    Für den Empfang von Medium-Power-Satelliten würde ich ein unkaputtbares ALPS-LNB mit 55 dB Verstärkung bevorzugen
    Ein absolutes Spitzenkabel
    Ich kenne nur das uv-beständige SK 2002 plus an das man die FPS 2000 Kompressionsstecker nur mit einer Aufdrehhilfe und Vorwärmung des PE-Mantels aufquälen kann.
    Die Dose und die Stecker von PPC sind okay, ich bevorzuge allerdings Dosen die in Europa hergestellt wurden oder AXING.
    Nein! Und somit auch nicht auf den Potenzialausgleich, siehe gepinnten Erdungsthread. Am Kabeleintritt ins Gebäude sollte unbedingt ein SPD 1 Blitzstromableiter vorgesehen werden.
    Nicht jedes uv-beständige schwarze Kabel ist für Erdverlegung geeignet, die Eignung sollte vorher bei TELEVES-Preisner geklärt werden. Prinzipiell kann man auch Kabel mit PE-Mantel im Haus verwenden, allerdings besteht insbesondere beim Dosenanschluss in normal tiefen 55er UP-Plastikeinsätzen eine erhöhte Knickgefahr. Mit umgeschlagenem Geflecht kann man beim Dosenanschluss das Knickrisiko mindern.

    Ich empfehle das Kabel zugfähig in einem Leerrohr zu verlegen. Im Falle einer Blitzstromeintragung kann sich auch ohne Durchschüsse nur wegen der Erhitzung (= Dämpfungszunahme) die Erfordernis einer Auswechslung ergeben.
    Du allein kennst deinen Bedarf an weiteren Programmen
    Bis zu 4 Teilnehmer kann man auch über ein Unicable-LNB versorgen. Nachrüstungen sind immer aufwändiger
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2012
  3. Digi-Zefix

    Digi-Zefix Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Planung einer noch zu erwerbenden Single-Anlage - Änderung

    Dank an Dipol für die Sensibilisierung zum Thema Erdung und Blitzschutz und alle sehr guten Tips.

    Aufgrund der von Dipol beschriebenen Probleme bei der Erstellung der ursprünglich geplanten Anlage habe ich mich nun entschlossen,
    eine SAT-Anlage mit LWL-Technik zu planen.
    http://www.preisner.de/downloaddp.php?id=1523
    Da ich nur 1 Objekt zu versorgen habe, hoffe ich, dass ich auf den "Verteiler" OVT3 verzichten kann.

    Von der Montage an der Pergola mit Verlegung des Kabels unterhalb des Terrassenpflasters habe ich deshalb abgesehen. Der SAT-Spiegel soll nun an der Rückwand der Garage, direkt westlich neben der Terrasse, befestigt werden. Dort kann der Spiegel standfester etabliert werden und die Stromversorgung für das Netzteil des Speisesystems ist besser zu gewährleisten. Außerdem dürften Erdung und Blitzschutz besser zu gewährleisten sein.

    Das LWL-Kabel soll dann über Leerrohre in der Garage in den Keller geführt werden und bis zu dem dort zu installierenden Verteiler OMS4 geführt werden.
    Von dort soll ein SAT-Koaxialkalbel über Leerrohr ins Wohnzimmer führen. Das OMS4 hat den Vorteil, dass ich zukünftig noch drei weitere TN mit bedienen kann.

    Nach den guten Hinweisen von Dipol werde ich das Problem Erdung und Blitzschutz auf jeden Fall beachten. Hier brauche ich noch Hinweise,
    wo genau ich was "installieren" muss.


    Bisheriger Planungsstand Hardware: (siehe oben aufgeführten link)

    Offset-Reflektor S85QSD = Artikelnummer: S85QSD EAN:8424450146439
    Speisesystem OSP4 = Artikelnummer: OSP4 EAN: 8424450142677
    Optisches Kabel OSK10S = Artikelnummer: OSK10S EAN: 8424450142776
    Optisches Kabel OSK30S = Artikelnummer: OSK30S EAN: 8424450142790
    Dämpfungsglied ODG10 = Artikelnummer: ODG10 EAN: 8424450144411
    Optischer Quad-Umsetzer OMS4 = Artikelnummer: OMS4 EAN: 8424450142653
    Koaxialkabel SK2000plus = Artikelnummer: SK2000plus-W EAN: 4031136022365
    Antennendose SE33ST = Artikelnummer: SE33ST EAN: 4031136068660


    Nach wie vor danke ich für jeden Hinweis.
    MfG
    Digi-Zefix
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2012
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.163
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Planung einer noch zu erwerbenden Single-Anlage - Änderung

    Denk mal drüber nach ! Du hast auf diesem Weg keine Twin-Versorgung der Anschlüsse bzw. überhaupt nur des Wohnzimmer-Anschlusses hergestellt, kannst also an keinem Aufstellplatz im Haus jemals einen voll versorgten Twin-Receiver betreiben ! Dafür müsstest du 2 Kabel von der Quad-Umsetzeinheit zu den Anschlussdosen verlegen, wenn das möglich wäre ! Dann reicht aber auch die Quad-Umsetzung nur für 1x Twin-Receiver + 2x Single-Receiver bzw. 2x Twin-Receiver, schon wieder bist du in der Planung voll beschnitten/begrenzt.

    Tip von mir: verbaue einen Quattro-Umsetzeinheit und schau mal nach einem "Jultec JRS0502-2+4T" => voll receivergespeister Multischalter (in diesem Fall mit LWL-Technik würde ja sogar die LNB-Speisung über den Multischalter entfallen müssen) mit 6 Ausgängen. 4 der Ausgänge, die Legacy-Ausgänge, verhalten sich wie ein normaler Multischalter-Ausgang bzw. wie ein Quad-LNB das man 4 Receiver daran direkt anschließen kann. 2 Ausgänge davon sind aber noch zusätzlich entweder 1. auch Legacy-Ausgänge die sich wie die restlichen 4 Ausgänge verhalten wenn dort nur ein Single-Receiver angeschlossen werden soll oder 2. sind CSS-Ausgänge an welchen man 2 Single-Receiver bzw. einen Twin-Receiver via Unicable voll versorgen kann. Über also nur ein Kabel würde das gehen.

    Das aber nur wenn du in das Leerrohr in die Zimmer nur ein Kabel rein bekommst, ansonsten aber trotzdem auf mehr als 4 Anschlüsse ausbauen (also Quattro-Umsetzeinheit + 5/8 Multischalter - das wäre dann von Jultec z.B. der JRM0508T).

    Potentialausgleich an der Verteilkomponenten natürlich nicht vergessen.
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Planung einer noch zu erwerbenden Single-Anlage - Änderung

    Mit diesen Komponenten ändert sich am Aufwand für Erdung + PA nichts. Ich gehe davon aus, dass er sich hierbei um Kabel von Invacom mit Metallarmierung handelt, die man außerdem nicht wie üblich in den PA einbeziehen kann.

    Falls die Antennenkabel im Erdreich oder in einem einschlaggefährdeten Bereich verlegt werden müssen (So ganz kann ich mir die örtlichen Gegebenheiten nicht vorstellen.), bieten LWL nur dann einen Vorteil, wenn wenigstens eine Trennstrecke mittels eines nicht-metallarmierten Kabels eingefügt wird. Aber auch dann bleibt die Antenne eine Antenne und unterliegt wegen dem im Regelfall vom Netzstrom versorgten LNBs den Erdungsbestimmungen. Die deutlich höheren Kosten für ein optisches LNB (Anschaffung + Betrieb / Stromaufnahme LNB < 450 mA bei 12 V) würden sich noch am ehesten rechnen, wenn man das LNBs mittels akkugepuffertem Solarpanel versorgen würde und man so (in Verbindung mit nicht-metallarmiertem LWL) auf Erdung verzichten könnte.

    Dem Rat satmanagers, bei der Anlagenplanung auch den Einsatz von Twinreceivern zu berücksichtigen, schließe ich mich an.
     
  6. Digi-Zefix

    Digi-Zefix Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Planung einer noch zu erwerbenden Single-Anlage- was lange währt ....

    Beschreibung meiner SAT-Anlage unter Berücksichtigung von Blitzschutz und Erdung (Das Objekt hat keine Blitzschutzanlage!)

    Nachdem ich mich mehrere Wochen mit der Planung der Anlage beschäftigt habe und viele Anregungen aus diesem und anderen Foren erlangt habe, ist die Planung zum Standort nun abgeschlossen.

    Ich danke ganz besonders DIPOL und Herrn Beitinger, stellvertretend für alle netten und hilfsbereiten Mitmenschen, die zum Gelingen meiner Anlage (hoffentlich) beitragen werden.

    Ohne diese hervorragenden Hinweise zu guten Produkten, Erdung / PA, Blitzschutz und Installation würde mein SAT-Spiegel wahrscheinlich irgendwo an meinem Haus befestigt sein und im Zweifel nicht sachgerecht eingerichtet worden sein. Ich weiß jetzt jedenfalls, wo die Haupterdungsschiene ist und die Anschlussfahne für den Fundamenterder.

    Obwohl die SAT-Schüssel im nicht erdungspflichtigen Bereich installiert wird, möchte ich Erdung und Überlastungsschutz berücksichtigen und durch einen Handwerker ausführen lassen.

    Hierzu bitte ich um Hinweise, wie dies bei meiner Anlage auszusehen hat, um sicherzustellen, dass ich nicht an einen inaktuellen Handwerker gerate, was in den Forenbeiträgen ja auch immer wieder bemängelt wird.

    Nun zu meiner Anlage:
    In verschiedenen Foren fand ich Hinweise auf SEH1 (in Herne, Stadtgrenze zu Bochum) als kompetenten Anbieter. seh1 Für mich als Ruhrgebietsmensch natürlich ideal.
    Nach Beratung durch Herrn Hampel habe ich folgende Teile für die Anlage gekauft:
    SAT-Spiegel Gibertini OP85SE 99,99 EUR
    LNB Alps Quad BSTE4-101B 39,90 EUR
    Koaxkabel DS100-AS, Twin 2x0,7 00,75 EUR / lfd. m.
    3-fach geschirmt - 100db

    Mast 2000 / 48 mm, Stahl verz. 25,99 EUR
    Halterung Mauer, MH10 12,90 EUR
    Halterung An-Mast Z-Halter,50x52cm 20,90 EUR

    Für die Befestigung der beiden Masthalter werde ich nach sehr guter Beratung durch Techniker der Firma fischerdübel folgende Langschaftdübel verwenden (für Mauerwerk Kalksandstein, gelocht, mit vorgemauertem Klinker, ohne Luftschicht und Isolierung):
    FUR 10x180 SSA4, mit Schraube Nirosta, 6-Kant-Kopf - ca. 07,50 EUR / Stück

    Wegen der Berücksichtigung von Erdung / PA und Überlastungsschutz brauche ich Eure Hilfe und bitte um Unterstützung. Zur Orientierung füge ich eine Bauzeichnung bei sowie ein Satellitenfoto.

    Für zahlreiche gute Tips dankt
    Digi-Zefix
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2013
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.350
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Planung einer noch zu erwerbenden Single-Anlage

    Ei wo sind sie denn?
     
  8. Digi-Zefix

    Digi-Zefix Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Planung einer noch zu erwerbenden Single-Anlage


    Hallo Dipol!

    Ich habe den Admin per mail ersucht, mir das Hochladen von Anhängen zu erlauben. Da muss ich halt warten.

    Mfg
    Digi-Zefix
     
  9. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit

Diese Seite empfehlen