1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Planung einer Mehrteilnehmer Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von joker667, 4. Januar 2002.

  1. joker667

    joker667 Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    BS
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe bisher nur selber eine einfache digitale Empfangsanlage (Astra).
    Nun möchte ich evtl. bei einer befreundeten Familie deren Einfamilienhaus
    umrüsten, d.h. von Kabel auf SAT. So hatte ich mir das gedacht:

    Aufs Dach ne 80er Schüssel, und ein quattro lnb, dazu einen 22khz
    Umschalter, und dann soll das ganze ins Hausinterne Kabelnetz eingespeist
    werden. Geht das so? So, daß man an jeder Antennendose einen receiver
    anschließen kann?
    Selbstverständlich sollte man auch solch exotische Sachen wie digitaltv
    (Premiere World) empfangen können, und zukunftssicher sollte die Anlage
    auch sein.
    Was würde das ca kosten?

    Vielen Dank falls mir jemand antwortet

    JoKeR667
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,
    überprüfe erst einmal, ob alle Antennendosen einzeln von einem zentralen Punkt versorgt werden und wieviel Anschlüsse jetzt bzw. später benötigt wird. Eine einfache Verteilung wie bei Kabel ist bei Sat nicht möglich. Auch ist zu überlegen, ob gleichzeitig/ parallel TV gesehen und ein anderes Priogramm aufgenommen werden soll. In diesem Fall müssen zwei Zuleitungen an diesem Standort vorliegen. [​IMG]
     
  3. joker667

    joker667 Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    BS
    Hallo und danke schonmal.
    Also,
    1. angeblich soll es vom Dachboden aus möglich sein einzuspeisen. Als sie eingezogen sind, wurde alles neu gemacht, und sie hat das extra so legen lassen oder wie auch immer das heißt.
    2. im endeffekt sollen ca 3 TVs dranhängen, und ja, es soll zeitgleich an ca 2 Videorekordern aufgenommen werden können (VCRs stehen bei den TVs)
    3. Heißt seperate Zuleitung das zwei Anschlüsse aus der Wand kommen? Das ist doch immer so, oder (TV + Radio), oder das 2 Leitungen gelegt worden sind?

    Ich hoffe die Infos bringen was
     
  4. neotrace2

    neotrace2 Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Neustadt/w
    Also es ist so das vom multischalter aus jedes Gerät eine eigene Zuleitung braucht pro gleichzeitig laufenden Programm.
    1) Also wenn früher die Verkabelung Sternförmig war vom Kabelverteiler, dann wird er ersetzt durch einen Multischalter, mit der entsprechenden Anzahl an Ausgängen.
    2) Wenn im Wohnzimmer z.B. nur eine Leitung war aber trotzdem ein Prog. aufgennomen werden soll und gleichzeitig! ein anderes gesehen werden soll dann muß eine 2e Leitung vom Multischalter gelegt werden und noch ein Reciever dran mit 2 Tunern oder 2 Reciever.
    Das wird übrigens eine Teuere Angelegenheit.
    Wenn nur 3 TV´s angeschlossen werden sollen ohne gleichzeitiges parallelaufnehmen dan genügt auch ein Quad switch LNB welches den Multischalter eingebaut hat.
    Wenn du noch fragen hast dann frag ruhig.
     
  5. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Wie schon vorgeschlagen, kauf Dir einen LNB mit eingebautem Multischalter. Jeder der 4 Anschlüsse ist in vollem Umfang unabhängig analog und digital nutzbar. Für die von Dir benötigten Anschlüsse also ausreichend.
    Brauchst Du später mehr Anschlüsse so ist diese Lösung ausbaufähig (zusätzlicher externer Multischalter.
    An der Stelle wo die Zuleitungen bereits vorliegen, verbindest Du dann die Zuleitungen mit F- Verbindern und F- Stecker.
    Bei Kabelkauf achte auf Kabel mit 1,1..mm Innenleiter und einem Schirmungsmaß > 90 db.

    Soll aufgenommen und parallel TV gesehen werden, so werden am entsprechenden Standort im Gegensatz zu Kabelempfang immer 2 Zuleitungen benötigt. Dies geschieht in der Regel mit einer 4- Loch- Antennenanschlussdose, bei der 2 Zuleitungen anschließbar sind.
    Eine parallele Videoaufnahme benötigt eine separate Signalquelle, d.h. einen 2. Receiver, wie bereits beschrieben....
    [​IMG]
     
  6. joker667

    joker667 Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    BS
    Aha, so langsam reimt sich ein Bild in meinem Kopf zusammen.
    Also kommt son quattro-lnb aufs Dach und die 4 Ausgänge werden mit den Kabelnetz verbunden, an der Einspeisstelle. Dann funktioniert das interne Kabelnetz quasi nur als 'verlängerte Kabel' vom lnb zum jeweiligen Receiver, oder versteh ich das falsch? So wie bei einer 'normalen' Einzelschüssel, nur mit längeren Kabeln?
    Wird die signalqualität nicht zu schwach? Wieviel m Kabel darf man nicht überschreiten?

    Danke schonmal bis hierher
     
  7. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hast es so richtig verstanden. Deine Spiegelgröße sollte genügend Leistung bringen, so daß die Kabellänge dabei wohl nicht die Rolle spielt. Das von mir beschriebene Kabel hat günstige Dämpfungswerte. Achte nur auf ordentliche Anschlüsse und überprüfe, ob die vorhandenen Steckdosen sattauglich sind, denn sie müssen die Schaltspannungen durchlassen.
     

Diese Seite empfehlen