1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Planung der Satanlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von dealgone, 6. Januar 2012.

  1. dealgone

    dealgone Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Auch ich bin bei der Planung dabei.
    Eventuell hilft dir etwas meine Zusammenstellung.
    Eventuell können andere bei meiner Zusammenstellung Verbesserungen vorschlagen….

    …Es soll eine Multifeed-Anlage werden mit Satschüssel: Wavefrontier T90
    Wavefrontier Toroidal T90 Multibeam Antenne (neueste Ausführung in an

    • Folgende vier Sateliten sind zu empfangen:

    16°E Eutelsat W3C
    19.2°E Astra
    13.o°E Hotbird
    28.2°E Eurobird 1 & Astra
    Mindestens 4 Receiver.


    Wegen den Multischalter mache ich es mir etwas schwer…
    … es gibt da verschiedene Markenmodelle wie z.B. Chess, Spaun, Fuba die etwas teuerer sind aber ich glaube mit dem hier habe ich die beste Preis/Leistung drin:
    http://vi.ebaydesc.de/ws/eBayISAPI....&category=85431&bv=mozilla&nv=2&sd=3&caz.html

    Was da Quadtauglich heisst muss ich noch mal bei denen nachfragen. Nach den Bildern gehe ich davon aus das Quattro LNBs angeschlossen werden. Eventuell ist es möglich hier auch die Quad-LNBs ebenfalls anzuschliessen.

    Habe auf der Suche auch diesen hier gefunden:
    Multischalter PMSE 17/8 Netzteil Digital + 4x Micro Gold LNB FullHD HDTV 3D NEU | eBay

    Mir ist eigentlich das Innenleben wichtig das dieser Qualitativ gut ist.
    Bei dem habe ich das Gefühl das es ein Billigmodell ist bei dem man versucht mit den Vergoldeten Stecker-Anschlüsse aufzuwerten.
    Was ist eure Meinung dazu?
    Braucht man dazu nicht dann auch vergoldete F-Stecker?
    Habt Ihr da eventuell andere Vorschläge zu dem Multischalter?


    Als LNB kommen wegen SAT Positionen 13°, 16° und 19°E eigentlich nur die Raketenfeedhorn-LNBs.
    Werde da den vierten auch wenn dieser auf 28°E steht ebenfalls den gleichen LNB verwenden.

    Als LNB kann ich mir diese hier gut vorstellen:
    ALPS Universal Quattro LNB BSTE9-101B (Raketenfeedhorn), 22,90 €

    Habt Ihr dazu ev. auch andere Vorschläge?
    Wichtig wäre eben ein Quattro LNB mit engem Feedhorn.

    Ebenfalls auch ich habe vor gewisse DVB-Sendungen auf der Festplatte aufzunehmen und im haus über Powerline-Adapter an diversen Stromsteckdosen zur Verfügung zu stellen.

    Ich werde dafür in einigen Monaten einen HTPC bauen der viel Festplattenspeicher hat der immer eingeschaltet ist und auch als NAS für andere PC’s im Haus dienen sollte.

    Ich warte aber mit dem Bau des HTPC noch ab da ich mir von den zukünftigen Stromspar-Processoren die notwendige Leistungen für meinen vorhaben erhoffe.

    Ebenfalls warte ich noch ab auf neuere Festplattentechnologie die mit Kombination aus SSD und konventionelle Festplattentechnologie eine sehr hohe Übertragungsgeschwindigkeiten und dazu noch auch die Speicherkapazität besitzt.

    Bin dankbar für Hinweisse oder weitere Links die hier Helfen könnten mich noch besser zu informieren.
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.146
    Zustimmungen:
    1.377
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Planung SAT Anlage

    Das mit den Vergoldeten LNB ist Bauernfang.
    Multischalter von Spaun, auch wen sie teuer sind. Der Multischalter ist schließlich das Herz der Anlage.
    Was nützt das schönste Auto, wen der Motor Scheiße ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2012
  3. stephan2503

    stephan2503 Junior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Planung SAT Anlage

    eine solche Anlage -Netzwerk mit 2Receiver und PC- ist relativ leicht aufzubauen. Für den PC-Teil des Netzwerks würde ich empfehlen einen zweiten Rechner nur für diesen Zweck zu nehmen. Dazu kannst du dir entweder einen etwas älteren entsprechend einrichten. Dies geht mit Linux z.B. Ubuntu oder SUSE relativ problemlos und der PC kann technisch ruhig betagter sein - solange nur als Datenserver dienen soll. Passende Gebrauchte gibts schon für ca. 30-50euro und die Software ist bei Linux kostenlos. Mitlerweile ist die Einrichtung eines Linuxsystems auch für Einsteiger recht einfach. oder du legst die einen speziellen NAS-Rechner zu. Von einer Verwendung eines "Arbeitsrechners" als Dateiserver halte ich persönlich nicht viel, dies ist zwar machbar - aber dies kann ich aus Erfahrung nicht empfehlen.

    Mit einer SAT-Karte könntest du den Dateiserver auch zusätzlich als "Videorekorder" verwenden. Die Steuerung der Aufnahme wäre dann leicht über den Arbeitsrechner möglich

    Der Verkabelungsaufwand für das Netzwerk hält sich in Grenzen. Je nach Receiver ist es auch möglich alle Geräte per WLAN (ggf. ausrangierter WLAN-Router) zu verbinden. Und mit Quattro-LNB und einem Multiswitch bestehen genug Ausbaureserven für einen weiteren Ausbau

    @dealgone die Prozessorleistung ist für den Dateiserver nebensächlich - hier kommt es in erster Linie auf Arbeitsspeicher und Festplattendaten (Stromverbrauch und Geschwindigkeit) an. Die Leistung von Prozessor und Grafikkarte spielt fast nur bei grafikintensiven Anwendungen (z.B. Spielen) eine Rolle. Bei mir zu Hause nutze ich z.B. einen alten 1Ghz PC mit 1GB-RAM und alter Onboardgrafik, sowie Ubuntusystem seit ca. 5Jahren als Dateiserver für 3weitere PC. Verbunden sind alle über einen alten DSL-Router
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2012
  4. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.199
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Planung SAT Anlage

    @dealgone
    hier dann noch eine Empfehlung für deinen HTPC: Wo funzt denn jetzt die HD+ Karte?
    die Cine S2 V6 kann mit dem Unicam auch Multi-Tranponder-Decoding (ein großer Vorteil bei Pay-TV Twin-Empfang), zwei genormte CI 1.1 Steckplätze sind optional möglich. Zudem funktioniert dann zusätzlich auch DVB-Viewer und ProgDVB (mit Plugin's). Du solltest dich dann noch informieren, welche Rechnerleistung für diese Karte empfohlen wird.

    Discone ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2012
  5. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Planung der Satanlage

    Sorry @Discone

    war gerade am verschieben und daher war dein Beitrag mal woanders!

    Beste Grüße
    Eheimz
    --Moderator--
     
  6. dealgone

    dealgone Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Planung SAT Anlage

    Bin auch deiner Meinung als reiner Deteiserver könnte ich jetzt schon zu einigen NAS greifen.

    Nur ich will da mehr.

    Eigentlich einen Stromsparenden Multimedia PC der mir eins ggf. auch zwei HDTV Streams an diversen Stellen schickt.
    Ausserdem sollte auch ein Webserver im Hintergrund laufen.
    Eventuell eine oder andere Applikation die ebenfalls lauft.
    Dafür will ich genügend Reserven haben.
    Einen HTPC plus ein separates NAS weiss ich nicht recht denn mit der All-In-One denke das ich Stromsparender bin.
    Das ganze sollte unter Last maximal 100W Strom fressen.
     

Diese Seite empfehlen