1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Plane die Anschaffung einer Digitalen SAT Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Fly a 300, 3. Juni 2007.

  1. Fly a 300

    Fly a 300 Neuling

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich plane derzeit die Anschaffung einer Digitalen SAT Anlage. Nun es soll sicher keine Billig Variante werden. Mein Preisliches Limit liegt etwa bei 900 Euro allerdings sollte da dann auch das Kabelziehen bzw. die Montage vom Elektriker mit drin sein.

    Mich würde hier zunächst Interessieren mit welcher Schüssel ich was empfangen kann. Für mich wären natürlich alle Deutschen Sender wie Airport TV oder Bahn TV interessant, wobei ich auch gerne Europäische bzw. Englische empfangen würde. Derzeit habe ich Kabel und außer hohen Kosten und wenig Sendern kein Gefühl der Zufriedenheit.

    Bei dem was ich Kabel zahle ist die 900 Euro Sat Anlage wohl schnell wieder drin.

    Also ich wäre euch sehr zu Dank verbunden wenn ihr mir hier eine Schüssel bzw. einen passenden Receiver empfehlen könntet. Wenn es keine 900 Euro werden bin ich euch natürlich auch nicht böse (ganz im Gegenteil), aber es soll eben keine billig Lösung werden.

    Gruß Andreas
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Plane die Anschaffung einer Digitalen SAT Anlage

    Es gibt keine speziellen Schüsseln die dies oder jenes Empfangen.
    Im Prinzip sind alle Schüsseln das gleiche, nur gibt es Unterschiede in der Quallität.
    Welche Sender dann von dieser Schüssel empfangen werden richtet sich danach auf welche Satelietenposition man sie ausrichtet.

    Zuerst must du dich entscheiden welche Satelietenpostitionen du empfangen möchtest.
    Wohl auf alle Fälle Astra 19,2°E (Dort ist alles was es an deutschen (und deutschsprachigen) Sendern gibt. Und eine Menge mehr). Aber evtl. interessieren die noch andere Satelitenpositionen.
    Z.B. könnte 28.2°E für dich noch interessant sein. Aber AFAIK wollen die Enländer wieder verschlüsseln. Dann gibts Extrakosten.
    Hier gibts ne Liste mit allen Satelitenpositionen:
    http://www.lyngsat.com/europe.html
    (Aber beachte das du nicht für jedes Pay-TV Packet einfach ein Abo kaufen kannst)

    Dann ist die zweite wichtige Frage wieviele Empfänger daran angeschlossen werden sollen.
    Wobei man für die wichtigen Empfängsplätze zwei Empfänger vorsehen sollte (twin Receiver; eine Sendung anschauen eine andere aufzeichnen).


    Kläre das erstmal für dich, dann kann es weitergehen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2007
  3. Fly a 300

    Fly a 300 Neuling

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    AW: Plane die Anschaffung einer Digitalen SAT Anlage

    Sorry für den Doppelpost, da ging was schief.
     
  4. Fly a 300

    Fly a 300 Neuling

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    AW: Plane die Anschaffung einer Digitalen SAT Anlage

    Hm also ich habe bisher überhaupt keine Ahnung von diesem Thema.

    Also ich will drei Fernseher Anschließen, also drei Receiver. (oder?)

    Ich habe jetzt hier im Keller einen Verteiler über den ich mein Kabelsignal an die Buchsen im ganzen Haus schicke. Da würde es mich natürlich interessieren ob ich den Weiterverwenden kann um das SAT Signal über die Buchsen an die Receiver zu geben.

    Also ich möchte wohl keine Pay Packete kaufen da ich dafür zu wenig Fernsehe. Natürlich will ich wohl alle freien Deutschen Sender haben. D Max hab ich da im Kopf und eben Airport und Bahn TV. Sonst alle Privaten wie ich sie jetzt auch schon empfange.

    Und sonst eben alles was ich vom Ausland mit dem möglichst geringem Aufwand empfangen kann auch.

    Diese Astra 19,2E wäre ja ganz Interessant, aber muss ich da für die Einzelnen Sender noch bei einem Provider bezahlen oder sind die Frei Empfangbar? Also solche Sachen wie ARD Digital oder D Max? (Klar Premiere ist pay aber das will ich gar nicht)

    Dann sehe ich da viele Erotiksender, wie kann ich dafür sorgen das meine Kinder die nicht sehen?
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Plane die Anschaffung einer Digitalen SAT Anlage

    Wie gesagt, willst du eine Sache aufzeichnen und eine andere Sehen dann brauchst du dort zwei Sat Anschlüsse.
    Ist also deine Entscheidung, kommt darauf an was du möchtest.

    Du brauchst bei Sat:
    - Für jede Sat Position vier Kabel von der Schüssel zum Verteiler.
    - Für jeden Sat Anschluß EIN Kabel vom Verteiler zum Sat Anschluß.

    Also wenn von deinem jetzigen Kabelverteiler ein Kabel zu jeder Antennendose geht, dann könntest du an jeder Antennendose einen Receiver (keinen twin) betreiben.

    Über Sat gibt es nur Verschlüsselt oder nicht Verschlüsselt.
    Für die unverschlüsselten Sender zahlst du nichts.
    Willst du verschlüsselte Sender sehen, dann brauchst du eine SmartCard vom Anbieter. Und die gibts nur gegen Geld.

    Dabei wäre noch zu beachten das RTL und Co. Planen auch über Sat zu verschlüsseln. Keine Ahnung was letztendlich draus wird.

    Aber alles was jetzt unverschlüsselt ist kannst du ohne weitere Kosten sehen. Dir kann aber niemand sagen ob die Sachen, die jetzt unverschlüsselt sind, es auch in Zukunft bleiben.

    Indem du Receiver kaufst, die du so einstellen kannst, das bestimmte Sender nur gegen eine Eingabe eines Pincodes zu sehen sind.
    Das hat mit der Sat Anlage selber nichts zu tun.

    Das hat aber nicht mit den vielen Erotiksendern zu tun. Dort sieht man genausoviel wie nachts auf DSF (und ähnlichen).
    Auf Astra 19,2° gibts keine unverschlüsselte Pornografie (Sofern das nicht garade irgendwo Technik ausfällt) sondern nur Erotik. Aber Erotik (in diesem Kontext bedeutet es "Bilder von nackten Frauen (evtl. mit Werbung für Telefonsex Mehrwertnummern)") gibts dafür nicht nur auf den speziellen Erotiksendern sondern auch auf den altebekannten deutschen Sendern (Halt DSF, Giga usw. (keine Ahnung wer monentan alles diese Schiene fährt)).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2007
  6. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Plane die Anschaffung einer Digitalen SAT Anlage

    Hallöchen,

    als Umsteiger von Kabel auf Sat solltest Du noch einiges wissen:
    Bei Sat-Empfang ist es nicht ohne weiteres möglich, mehrere Empfänger in Reihe zu schalten, jeder Receiver braucht einen eigenen Zugang zur Schüssel, das hängt mit den unterschiedlichen Schaltsignalen zusammen, die der Receiver an die Außeneinheit abgibt. Daraus resultiert auch, dass Du grundsätzlich immer nur ein Programm sehen kannst, ein Parallelbetrieb wie bei Kabel üblich (etwas anschauen und etwas anderes aufnehmen) geht nur mit entsprechenden Spezial-Receivern, die dann aber auch 2 Zugänge benötigen.
    Der Vollständigkeit halber sei noch ein sogenanntes Einkabel-System erwähnt, damit hast Du zwar nur eingeschränkte Programmauswahl, kannst aber die vorhandene Verkabelung weitgehend weiternutzen. Wenn Du, wie Du schreibst, nicht viel Fern siehst, ist das vielleicht die einfachste Lösung.
    AirPort TV gibt es übrigens nicht über Sat, das ist exklusiv für's Kabel gedacht, Bahn TV kannst Du aber gucken.
    Zu den Erotik-/Schnuddel-Programmen kann ich Dir leider auch keinen Tipp geben, die agieren vom Ausland aus und unterliegen somit nicht der deutschen Gesetzgebung. Du kannst nur immer wieder versuchen, den Mist zu löschen, dummerweise kommt es teilweise von selbst wieder zurück, weil die Kanäle auch noch für normale Fernsehprogramme genutzt werden.
    Gruß Brummi :winken:
     
  7. Fly a 300

    Fly a 300 Neuling

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    AW: Plane die Anschaffung einer Digitalen SAT Anlage

    Hm wie läuft das mit dem TWin Receiver? Kann ich mir dann wenn ich mit dem DVD Recorder aufnehme auch nur diese Sendung ansehen?

    Twin bräuchte ich ja z.B. nicht wenn ich bei einem Fernseher aufnehme und es mir auf dem anderen Ansehe sprich ich da zwei verschiedene Fernseher mit jeweils einem eigenen Receiver habe oder?

    Na wenn RTL und co auch verschlüsseln wäre der Vorteil wohl schnell dahin oder?

    Jetzt komm ich aber mal zur Hardware, welche Hersteller für Schüsseln bzw. Receiver sind zu empfehlen? Kathrein ist mir ja vom Namen her Bekannt und wäre jetzt rein aus dem Bauch heraus auch mein Favorit. Ich möchte in sehr guter Qualität empfangen und falls möglich auch in HD.

    Aber ich will eine riesige Satanlage auf dem Dach haben, also so 90 cm oder etwas mehr wäre ja noch vertretbar vor meiner Frau.

    Aber was ich hier so an Schüsseln in der Bildergalerie gesehen habe ist ja Wahnsinn.

    Edit Verkabelung:

    Ich hab vom Dach in den Keller eine Leerrohr in der Wand. Aber die Frage ist natürlich wie viele Kabel brauche ich und es wäre ja wirklich gut die Kabel in der Wand nutzen zu können bzw. die Buchsen. Wenn ich etwas im Arbeitszimmer Speicher aufnehme möchte ich dennoch im Wohnzimmer ein anderes Programm sehen können. Wie ist dieses Möglich?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2007
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Plane die Anschaffung einer Digitalen SAT Anlage

    Hast du einen twin ohne eingebaut Festplatte, dann kannst du eine Sendung auf den DVD Recorder aufnehmen und eine andere am TV schauen.

    Hast du einen twin mit eingebauter Festplatte (das ist zu empfehlen), dann kannst du eine Sendung auf die interne Festplatte aufzeichnen und eine andere am TV schauen.

    Genau.

    Nun ja, beim Kabelanschluß zahlst du JETZT schon für RTL und Co. Und das zusätzlich zu deinen Kabelgrundgebühren.

    Ob du nun analoge Programm, Pay-TV oder HDTV sehen möchtest ist der Schüssel egal.

    Bei den Schüsseln kommt es auf die Grösse an. Denn je grösser desto besser die Empfangreserven bei schlechtem Wetter.
    Ferner auf die Quallität. Bessere gammeln dir halt nicht nach einigen Jahren weg.
    Und dann gibt es dort noch Unterschiede in der Stabilität (In Verbindung mit der Befestigung am Haus). Ne richtig gute hält schonmal eher einen richtigen Sturm aus als nen Billigteil.

    Für eine "nur Astra 19,2°E" Anlage reichen 80cm vollkommen aus.

    Nun, Freaks dir gerne 30 Satelietenpositionen empfangen möchten haben auch mal gerne etwas grössere Schüsseln. Sowas must du nicht unbedingt haben.

    Für Astra 19,2°E reicht eine handlich 80er Schüssel mit einem LNB (der Kopf der vorne am Arm sitzt) vollkommen aus.

    Wie schon gesagt, pro Sat Position vier. Es gibt auch extra dünne Kabel die man ZUR NOT nehmen kann wenns eng wird.

    Da must du schon schauen/rausfinden wie deine Kabel liegen.
    Wie schon gesagt, du brauchst vom Verteiler zu jedem Anschluß (zu jeder Antennendose) direkt ein Kabel.
    Zwei Receiver an einem Kabel zu hängen geht nicht.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2007
  9. Fly a 300

    Fly a 300 Neuling

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    AW: Plane die Anschaffung einer Digitalen SAT Anlage

    Also ein Kabel geht normal in den Verteiler rein (Kabel das ins Haus kommt) so dann geht zu jeder Buchse ein Kabel raus. Gut man kann jetzt Sicher noch einen Anderen Verteiler wählen aber ich habe ja pro TV Anschluss in der Buchse nur ein Kabel zum Verteiler.

    Ist es dann nötig das ich für jedes Kabel das zu einem TV + Receiver geht eines bis zur Schüssel muss? So klein müsste das Leerrohr nicht sein, da es mal für die Solaranlage gedacht war.

    Was für mich wichtig ist das ich eben auf alle Fälle kein Kabel in die Wohnräume legen muss da mich meine Frau mit eben dem selben Kabel erwürgen würde.

    Also bis zum Verteiler sind schon ein paar Kabel möglich da alles im Keller angebracht wird. Ab dem Verteiler in die Einzelnen Räume ist dann für jeden Fernseher nur noch ein Kabel möglich bzw. eine zweites für den Radioempfang.

    (Die Buchsen haben ja zwei Ausgänge einmal TV einmal Radio)

    Ja noch mal zu meiner Vorherigen Frage, welche Hersteller sind den zu empfehlen bzw. welche sind gut?
     
  10. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Plane die Anschaffung einer Digitalen SAT Anlage

    Also, wenn Du wie geschrieben, nur 3 Fernseher zu versorgen hast, dann ist es am einfachsten, wenn Du je ein Kabel zu Schüssel legst, damit sparst Du schon mal ein Kabel ein, denn normalerweise brauchst Du schon 4 Stück für eine Kaskade z.B.
    Die Wanddosen musst Du auf jeden Fall auswechseln, die jetzigen sind nicht Sat-tauglich. TV und Radio läuft bei Sat alles über einen Receiver, wenn Du also zusätzlich UKW-Radio-Empfang haben möchtest, musst Du eine zusätzliche Dachantenne anbringen, deren Signale kannst Du dann mit in die Sat-Verteilung einspeisen und in den jeweiligen Räumen wieder auftrennen, das macht die Wanddose.
    Die Frage der Hersteller ist eine Gewissensfrage, Kathrein ist sicher sehr gut, belastet aber auch das Budget entsprechend. Wenn Du HD im Auge hast, solltest Du Dir mal die Astra-Position 23.5°Ost mit anschauen, da ist in der Hinsicht mehr los als auf der herkömmlichen Astra-Position.
     

Diese Seite empfehlen